Mittwoch, 27. Juli 2016

{Feierabendküche} Fisch mit Kruste

Es soll mal wieder schnell gehen in der Küche, aber lecker sein? Ihr wart gerade bei eurem Fischhändler, habt ein leckeres Stück Fisch ergattert, aber habt noch keine Rezeptidee? Dann habe ich heute genau das richtige Rezept für euch: Fisch mit Knusperkruste.

Viele kennen sicher aus dem Kühlregal die fertigen Fischgerichte mit Knusperkruste. Auch ich greife mal zu einem Fischfilet á la Bordelaise, weil ich die Kombination aus saftigem Fisch und knuspriger Kruste so lecker finde. Man kann den Fisch aber auch ganz schnell selber machen- Hätte ich das gewusst, dann hätte ich ihn schon viel öfter selber gemacht.


Das Rezept für die Kräuterkruste habe ich in Steffen Hensslers Buch "Grill den Henssler - Das Kochbuch"* entdeckt, welches ich euch wärmstens empfehlen kann, da das Buch tolle Rezepte enthält und eine super schöne, moderne Aufmachung hat. Im Buch nutzt Steffen Henssler Estragon für die Kruste und benutzt ein Lachsfilet. Ich habe ein Kabeljaufilet genommen und Petersilie sowie Dill für die Kruste.

Damit die Kruste richtig schön knusprig wird, ist es wichtig, dass man Pankomehl* verwendet. Das ist ein sehr grobes Paniermehl, welches man in vielen Asia-Märkten zu kaufen bekommt. Durch die grobe Struktur wird die Panade besonders knusprig. Mit normalem Semmelmehl wird die Kruste etwas fester/kompakter und nicht so kusprig.

Fisch mit Kräuterkruste

4 Fischfilets á 160g (z.b. Kabeljau oder Lachs)
Salz/Pfeffer
Öl
20g geriebener Parmesan
1/2 Bund gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Dill, Estragon)
100g Butter
80g Pankomehl* (oder Semmelbrösel)

Den Fisch waschen, trocken tupfen und mit Salz/Pfeffer würzen. Eine Auflaufform mit Öl einreiben und die Fischfilets hineinlegen. Parmesan, Kräuter, Butter und Pankomehl verkneten und auf den Fischfilets verteilen und leicht andrücken.

Den Fisch im Backofen etwa 15-20 Minuten (je nach Dicke des Fisches) bei 200°C backen. Fertig!


Wer braucht schon Bordelaise aus dem Kühlregal. Ich mach meinen Knusperfisch jetzt selber. Danke Steffen Henssler ;-)

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


{Feierabendküche}

*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. liebe Maria, was würdest du denn als Beilage machen?
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia,

      Man kann den Fisch super ohne Beilage essen, da die Kruste schon genug "Brot" enthält. Möchte man aber eine Beilage kann man super Gemüse (buntes Leipziger Allerlei oder Blumenkohl, Brokoli, Möhrengemüse, etc.) dazu servieren. Dazu passen auch Salzkartoffeln, Sauce Hollandaise, vllt auch ein paar Pestonudeln. Alles, was du magst.
      Der Henssler hat in seinem Buch dazu Schwarzwurzeln in einer Rahmsauce gereicht.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Lecker lecker. Probier ich gerne aus. Dankeschön für das Rezept.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria