Freitag, 8. April 2016

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Apfel-Mohn-Mascarpone-Torte

Ich liebe den Frühling. Endlich wird es wieder wärmer, die Sonne scheint, überall bekommt man schöne Blumen und die Menschen gehen wieder in die Parks. Ich merke richtig, wie mein Gemütszustand sich hebt und ich fröhlicher zu Arbeit gehe, aus dem Bett hüpfe und auch Kuchen backe. Meine Kuchenkreationen werden dann im Frühling auch wieder leichter und fruchtiger.

Passend zu meinen Frühlingsgefühlen habe ich heute eine fruchtige Apfel-Mohn-Mascarpone-Torte für euch mitgebracht, die auch die Laune hebt, wenn es dann doch mal wieder regnen sollte ;-) 


Die Torte besteht aus einem Tortenboden mit Mohnteigklecksen. Darüber befindet sich eine Mascarpone-Quark Creme und getoppt wird das ganze von einem frischen Apfelkompott. Die Kombination aus Mohn, Mascarpone und dem fruchtigen Apfelkompott ist unglaublich lecker.

Hier kommt das leckere Rezept:

Apfel-Mohn-Mascarpone-Torte
(für eine 20er Form)

Für den Teig
170g Butter
140g Zucker
1 Prise Salz
 2 Eier
80g Mehl
80g Speisestärke
 1TL Backpulver
120g Mohn 

Für den Belag 
500g gewürfelte Äpfel
100ml Apfelsaft
50g Zucker
1Pck. Vanillepudding

250g Magerquark
250g Mascarpone
 50g Puderzucker

Für den Teig die Butter mit dem Zuckers und einer Prise Salz schaumig schlagen. Anschließend nach und nach die Eier unterrühren. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver miteinander vermischen, sieben und unter die Buttermasse rühren. Etwa 5EL des Teiges abheben und mit dem gemahlenen Mohn vermischen. Den Teig nun in eine gefettete 20er Springform* geben und die Mohnmasse in Klecksen darauf verteilen. Im Ofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen. (Stäbchenprobe!) Den Tortenboden anschließend vollkommen auskühlen lassen.  

Für den Apfelbelag 500g gewürfelte Apfelstücke (Gewicht des reinen Fruchtfleisches) mit dem Zucker 50ml Apfelsaft in einen Topf geben und dünsten. Das Puddingpulver währenddessen mit dem restlichen Apfelsaft verrühren. Nun das Puddingpulvergemisch zu den Äpfeln geben und kurz aufkochen lassen bis die Masse andickt. Abkühlen lassen. 

Für die Mascapronecreme die Mascarpone mit dem Quark und dem Puderzucker verrühren.


Nun den ausgekühlten Boden mit einem Tortenring* umschließen und die Mascarponecreme darauf verteilen. Anschließend die Apfelmasse darauf verteilen und die Torte mindestens 4h (am besten über Nacht) kühl stellen.  


Ich wünsche euch ein traumhaftes Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)
  
*Amazon Partner Link

1 Kommentar:

  1. Ich würde mich ja schon gerne in die "Torte ohne oben" rein legen, aber mit der fruchtigen Decke nehme ich sie auch gerne!
    Klingt ganz ganz toll und lecker!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria