Dienstag, 15. März 2016

{Getestet} Marley Spoon

Ich habe mal wieder eine Kochbox getestet und heute möchte ich euch gerne von meinen Erfahrungen berichtet.

Sicherlich kennen viele von euch bereits das Konzept der Kochboxen. Man bestellt sich eine bestimmte Anzahl von Mahlzeiten und bekommt die passenden Zutaten und Rezepte nach Hause geliefert. Nun muss man nur noch selber kochen, der Einkauf und die Auswahl würde quasi schon erledigt. Ich finde dieses Konzept nach wie vor ziemlich gut, ABER bisher konnte mich noch keine Kochbox überzeugen. Ich habe bereits die Box von Hello Fresh (Testbericht HIER) und die Box von Kochzauber (Testbericht HIER) getestet, konnte beide aber nicht uneingeschränkt weiterempfehlen. Die Kritikpunkte bei diesen Boxen waren häufig die Qualität der Produkte, die Auswahl der Rezepte (die man als Kunde nicht beeinflussen kann und die Abobindung!). 

Da ich die Idee aber nach wie vor toll finde, habe ich mich nun auf einen dritten Test eingelassen und die Box von Marley Spoon* gestestet. Ob bei ihr alles anders ist? Wir werden sehen!

Die Bestellung

Die Bestellung kann man ganz einfach über die Homepage von Marley Spoon* aufgeben. Man hat die Wahl zwischen der Bestseller Box (für 2-3 Personen) und der Familien Box (für 2 Erwachsene und 2-3 Kinder). Außerdem kann man wählen wie viele Gerichte man erhalten möchte: 2, 3 oder 4. 

Schon vor der Bestellung kann man sich HIER die aktuellen Gerichte anschauen, die man dann nach der Bestellung auswählt. Jede Woche gibt es (bei der Bestseller Box) 7 verschiedene Gerichte aus denen man sich selber seine Box zusammenstellen kann. Das ist schonmal ein riesiger Pluspunkt gegenüber anderen Boxen, wo man sich überraschen lassen muss und am Ende vielleicht Gerichte erhält, die man gar nicht mag oder gegen die man vielleicht sogar allergisch ist. Es gibt zu Auswahl Gerichte mit Fleisch, Fisch und vegetarische Gerichte, die teilweise sogar Vegan sind.


Ich habe meine Bestellung aufgegeben, die sehr unkompliziert ist und danach meine Auswahl getroffen. Und geht man mit der Bestellung nun ein Abo ein? Ja, ABER (zweiter großer Pluspunkt) man kann das Abo SOFORT nach seiner ersten Bestellung pausieren lassen (falls man weitere Bestellungen plant) oder es komplett kündigen, sodass man wirklich (ich habe es selber testen können) nur eine Box enthält und nicht wie bei den anderen Anbietern teilweise erstmal 2-3 Boxen nehmen muss, bevor man kündigen kann.

Die Lieferung

Nachdem ich meine Bestellung aufgegeben habe und mein Abo sofort wieder gekündigt habe, erhielt ich eine Woche später zu meinem ausgewählten Liefertermin (man hat die Wahl zwischen einer Lieferung Vormittags oder Abends) pünktlich mein Marley Spoon Paket per DHL. 


Alle Lebensmittel kamen gut verpackt bei mir an und waren durch die Kühlakkus noch kalt. Keine Zutat fehlte und alle waren in einem Top Zustand. Die Zutaten sind passend nach Rezept in Papierbeuteln verpackt, nur die gekühlten Artikel (Fleisch, Teige, Joghurt, etc.) sind nochmal extra verpackt, um sie besonders zu kühlen.


Passend zu den Lebensmitteln erhält man die Rezeptkarten, die wunderbar bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitungen enthalten. Diese kann man sich beim Kochen gut neben den Herd legen und so einfach das Gericht nachkochen.

Die meisten Zutaten sind übrigens Bio Produkte. Auch das regionale Fleisch stammt laut Etikettierung aus biologischer Haltung.

Die Rezepte 

Das erste Rezept, was ich gekocht habe, war türkisches Pide mit Rinderhack und Rucola. Das Gericht war sehr unkompliziert und schnell zubereitet. Der Schritt-für-Schritt Anleitung konnte ich super folgen. Das Ergebnis war suuuuuuper lecker! Das werde ich definitiv wieder kochen, denn auch mein Liebster war begeistert. 


Die Portionen waren sehr reichlich. Wir haben nicht alles aufgegessen und so hatte ich am nächsten Tag noch ein Mittagessen. Die Menge hätte also auch gut für 3 Personen gereicht.

Das zweite Gericht war Krosser Schweinenacken mit Sauerkraut und Kartoffeltalern. Auch dieses Gericht war einfach nachzukochen und wir hatten danach noch reichlich Sauerkraut und Kartoffelplätzchen über. Das Gericht hat uns auch sehr gut geschmeckt. 


Das dritte Gericht war die Zitronen Pasta mit Kapern und Dill. Es handelte sich hier um eine One-Pot-Pasta. Das gesamte Pastagericht wurde also in einem Topf gekocht. Dadurch ist es bei mir leider ein ganz schöner "Brei" geworden. Ich hätte daher die Pastakomponenten lieber einzeln gekocht. Geschmacklich war die Pasta ok, aber nichts außergewöhnliches.


Auch bei diesem Gericht wären wieder gut 3 Personen satt geworden.

Fazit

Marley Spoon bietet wirklich eine tolle Kochbox mit vielen Vorteilen. Man kann sich die Gerichte selber aussuchen, sodass man keine bösen Überraschungen erlebt und wirklich nur bekommt, was einem schmeckt. Außerdem gerät man nicht in eine Abo-Falle, da man wirklich gleich nach der ersten Box wieder kündigen oder pausieren kann. Die Gerichte sind leicht nachzukochen, abwechslungsreich und lecker. Die Portionen sind reichlich, sodass bei der Bestseller Box wirklich 2-3 Personen richtig satt werden! Die Zutaten kamen pünktlich, frisch und unversehrt bei mir zu Hause an. 

Marley Spoon macht also viele Sachen richtig, die die Konkurrenz bisher falsch macht. Ich werde auch "privat" wieder bei Marley Spoon bestellen. 

Gutscheincode

Der einzige, kleine Kritikpunkt ist, dass die Boxen von Marley Spoon etwas teurer sind, als die von der Konkurrenz. Qualität kostet eben. Hier kann ich aber weiterhelfen, denn Marley Spoon hat mir einen Gutscheincode für euch mitgegeben. 

Mit dem Gutscheincode kurzinderkueche erhaltet ihr bis zum 30.06.2016 20€ Rabatt auf eure erste Box bei Marley Spoon. Viel Spaß beim Testen!

Was haltet ihr von der Marley Spoon Box? Habt ihr sie vielleicht selber schon getestet und könnt eure Erfahrungen teilen?

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz am testen ;-)

*Kooperation: Die Box wurde mir für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt. 

1 Kommentar:

  1. Schöner und ausführlicher Testbericht =) Den Anbieter kannte ich bisher noch gar nicht.
    Allerdings stört mich schon auf den Bildern, dass alles in Folie eingeschweißt ist. Sogar das Gemüse!
    Frische schön und gut, aber mich würde es stören ein halbes Paket Verpackungsmüll zugeschickt zu bekommen.

    Liebe Grüße aus dem Herbstwald

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria