Mittwoch, 9. März 2016

{Feierabendküche} Lachs im Mäntelchen

Letztens wanderte beim Großeinkauf spontan ein frisches Stück Lachsfilet im Einkaufswagen. Auch ich bin ein Opfer der Angebote. Doch was macht man nun aus dem leckeren Stück Fisch? Noch im Supermarkt rauchte mein Kopf, bis mein Liebster auf die Idee kam den Lachs in einen Blätterteigmantel zuzubereiten. Tolle Idee! Es wanderte noch TK Spinat, etwas TK Gemüse, Blätterteig (mal nicht selbstgemacht) und Creme Fraiche in den Einkaufswagen und das schnelle Abendbrot war gesichert.


Lachs im Blätterteig ist nicht nur ein schnelles, einfaches und sehr leckeres Gericht, sondern sorgt auch dafür das der Fisch perfekt und schonend gegaart wird. Durch die "Blätterteigverpackung" bleibt der Fisch schön saftig.

Für 2 Portionen Lachs im Blätterteig braucht ihr: 2 Stück frische Lachsfilets, 1 Packung frischer Blätterteig, 1 Becher Creme Fraiche, etwas TK Blattspinat, Salz/Pfeffer, Zitrone und als Beilage ggf. etwas TK Gemüse.

Den Lachs waschen, trocknen, ggf. von der Haut befreien, salzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Den aufgetauten Spinat mit Creme Fraiche mischen und mit Salz/Pfeffer würzen. Den Blätterteig auf einem Blech ausrollen und halbieren. In die Mitte des Teiges die zunächst die Spinatmischung verteilen und dann den Lachs auflegen. Den Blätterteig über den Lachs schlagen und die Ecken gut festdrücken. Die Teigpäckchen mit etwas verquirlten Ei bestreichen und im Backofen bei 200°C etwa 30-40 Minuten goldbraun backen. Mit Gemüse servieren.


Das ist wirklich ein leckeres Gericht. Eine Sättigungbeilage braucht es meiner Meinung nach nicht, da der Blätterteig eigentlich genug ist. Mir reicht dazu etwas Gemüse oder ein frischer Salat.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


{Feierabendküche}
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria