Sonntag, 21. Februar 2016

{Getestet} Frische Zitrusfrüchte direkt aus Spanien

Ich liebe im Winter frische Zitrusfrüchte. Bei mir wandern jede Woche Kiloweise Orangen, Grapefruits, Mandarinen und Co. in den Einkaufswagen. Zu Hause bereite ich mir daraus oft mit meinem  Philips Entsafter* (Vorstellung HIER) frische Säfte daraus zu oder nasche die Früchte pur. 

Langsam aber sicher bekommt man im Supermarkt (jedenfalls bei uns) keine ansprechenden Früchte mehr, deshalb habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und bin auf den Shop Delicato48 gestoßen.

Die Shopinhaberin Inka lebt im sonnigen Südspanien und hat nicht nur das Glück mit viel Sonne und gutem Wetter verwöhnt zu werden, sondern auch einen riesigen Garten mit Orangenbäumen zu besitzen. Im Winter schickte sie ihrer Familie immer frische Orangen aus Spanien. Schnell sprach sich der gute Geschmack im Familien- und Freundeskreis rum und sie beliegerte viele Nachbarn und Freunde in Deutschland. Daraus entwickelte sie ihren Onlineshop Delicato48 und nun hat jeder die Möglichkeit sonnengereifte, unbehandelte!!! Orangen aus Spanien bei ihr zu bestellen. Die Orangen kommen aus ihrem Garten bzw. aus kleinen Anbauprojekten aus ihrer Region.

Doch mittlerweile bietet sie nicht nur Orangen an, sondern auch Zitronen, Mandarinen, Grapefruits, Granatäpfel, Mangos, Kakis und vieles mehr. Sogar spanisches Olivenöl, frische Oliven und Schinken kann man bei ihr ordern.

Ich durfte ihren Service einmal testen und bekam am Anfang der Woche ein riesiges Paket aus Spanien:


Die Früchte werden ohne Plasik verpackt und kommen sicher verpackt in Holzwolle nach Hause. In meinem Paket waren neben Orangen, Zitronen, Mandarinen und Grapefruits auch Artischocken, Granatäpfel, Mangos, Kakis, Knoblauch, Walnüsse, Süßkartoffeln, Salz, Olivenöl, Oliven und Schinken. Auf den ersten Blick machten alle Produkte einen super Eindruck.

Viele werden wahrscheinlich denken, dass der Versand unglaublich teuer aus Spanien sein muss. Das ist nicht der Fall. Schon ab 35€ Bestellwert sind die Versandkosten frei! Super, oder? Die Kilopreise der einzelnen Obst- und Gemüsesorten sind auch absolut fair, vorallem weil es sich hier um unbehandelte Früchte handelt! Teurer als im Supermarkt sind die Produkte bei Inka nicht.


Wir haben uns schon durch einen Großteil der Früchte durchprobiert. Die Zitrusfrüchte sind super saftig und sehr aromarisch. Die Kakis waren sehr lecker und süß. Die Artischocken habe ich gleich verarbeitet und in Öl eingelegt. Die kommen demnächst auf eine Pizza und in ein Pastagericht. Darüber werde ich euch noch berichten.


Auch die Zitronen habe ich bereits begonnen zu verarbeiten. Einige Zitronen habe ich zu Salzzitronen verarbeitet bzw. eingelegt. Das Rezept habe ich bei "Jamie Unterwegs" von Jamie Oliver* entdeckt. Da die Zitronen von Inka unbehandelt sind, kann man sie wunderbar im ganzen verarbeiten. 
Salzzitronen
(für 2 Stück im Glas)

3 Zitronen, unbehandelt
Meersalz
Wasser
2 Lorbeerblätter
4 Pfefferkörner

Eine Zitrone auspressen. Die anderen beiden Zitronen waschen, die Stielansätze dünn abschneiden und die Zitronen in Viertel tief einschneiden. Die Zitronen sollten aber noch zusammenhalten. Die Zitronen vorsichtig aufdrücken und mit Salz füllen, anschließend die Zitrone wieder fest zusammendrücken und in ein sauberes, gut verschließbares Glas schichten. Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Zitronensaft und 1El Salz über die Zitronen geben und das Glas mit Wasser auffüllen. Das Glas verschließen und mindestens 4 Wochen ziehen lassen. Dann sind die Salzzitronen verwendbar. Sie werden z.B. in vielen verschiedenen Marrokanischen Gerichten, Grilrezepten o.ä. verwendet.


Wenn ich schon so tolle Früchte bekomme, versuche ich sie auch möglichst komplett zu verwenden. So habe ich die Schalen von einigen Zitronen und Orangen mit einem Zestenreißer* abgeschabt und sie in Zucker eingelegt. Die Zesten muss man nun in einem offenen Gefäß lagern, bis sie durch den Zucker schön ausgetrocknet sind. Würde man die Gefäße verschließen, würden die Zesten wahrscheinlich durch die noch enthaltene Feuchtigkeit schimmeln. Also schön trocknen lassen. 

Was hat man nun? Selbstgemachtes Zitronen- und Orangenaroma für Kuchen und Desserts. Oft braucht man für Kuchen etwas Zitronenabrieb, aber nicht immer hat man eine Zitrone zur Hand. So ist das kein Problem mehr!

Auch die restlichen Früchte werde ich noch verarbeiten und euch in den nächsten Wochen davon berichten. Aus den restlichen Zitronen möchte ich noch ein Zitronenrisotto machen. Die rosa Grapefruits werde ich zu Grapefruitgelee verarbeiten und die Mangos zu Mangomarmelade. Die Orangen und Mandarinen werden nicht mehr lange überleben und pur vernascht.

Ich werde definitiv wieder bei Delicato48 bestellen, weil ich das Preis-Leistungsverhältnis einfach super finde und man tolle, frische, unbehandelte Früchte bekommt und dabei noch Inka und andere kleine Anbauprojekte in Spanien unterstützt. 

Was haltet ihr von Inkas Shop und den frischen Früchten aus Spanien?

Ich wünsche euch noch ein wunderbares Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

{Getestet} 


Hinweis: Das Produktpaket wurde mir kostenlos zu Test zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unberührt.
*Amazon Partner Link 

Kommentare:

  1. Wow, habe mir gerade die Seite angeschaut... Die Preise sind mehr als fair, völlig in Ordnung , da werde ich doch gleich noch mal gucken, hab gestern noch zu meinem Mann gesagt, dass ich unbedingt mal eine Marmelade aus Mangos machen möchte.

    Vielen Dank für den Hinweis.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maria,
    klasse, was du alles aus den (Zitrus-)Früchten gezaubert hast bzw. zaubern willst! Die Rezepte für Zitronenrisotto, Grapefruitgelee und Mangomarmelade würden mich interessieren...
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe inzwischen schon zweimal bestellt und bin immer mehr begeistert. Diesen Geschmack von REIF geerntetem Obst kennt man irgendwie gar nicht mehr.
    Liebe Grüße
    Bastel

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt toll! Ich habe direkt bestellt!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria,
    vielen Dank für Deinen tollen Beitrag! Ich habe direkt eine Bestellung fertig gemacht. Da ich schon lange auf der Suche nach einem guten Obst- und Gemüselieferanten bin, habe ich hiermit vielleicht schon einen Teil abgedeckt. Ich bin gespannt.

    Schöne Grüße aus Merseburg,
    Konni

    AntwortenLöschen
  6. Also ich habe eher einen bezug zu Portugal und bestelle meine Füchte usw oft von dort . Habe da eine adresse von einem Landgut in Silves ( http://www.quinta-shopping.eu ) . Auch super Qualität , kann ich nur empfehlen . Allein beim stöbern kommen bei mir immer Urlaubserinnerungen zurück :D

    Gruß
    Marcel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch um einiges teurer der Quinta Shop ,vor allen wenn man weiß wie günstig die Apfelsinen auf den Straßen gehandelt werden in Portugal ein Netz voll 2,00 €, Stückzahl ca. 8 . Leider gibt es keine weitere Möglichkeit die guten Apfelsinen aus Portugal zu beziehen. Ergo : Kaufen wie eben in Spanien wenn die Portugiesen unser Geld nicht haben wollen. Die Preise in Quinta-shop sind für mich nicht akzeptabel.

      Löschen
  7. Hallo Maria,
    vielen Dank für den Beitrag. Ich esse viel Obst, doch leider schmeckt es nicht immer so gut und aromatisch also habe ich direkt bestellt und bin schon gespannt auf das Obst frisch aus Spanien.
    Viele Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für Deinen tollen Beitrag. Werde direkt eine Bestellung tätigen.
    Liebe Grüße, Tanja 🌻

    AntwortenLöschen
  9. Am Dienstag kommt mein Paket. Ich bin schon so gespannt wie die Früchte schmecken 😍

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria