Freitag, 29. Januar 2016

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Süßer Spinatkuchen

Diese Woche habe ich euch ja bereits einige Tipps gegeben, wie man mehr Gemüse in den Alltag bringt. HIER habe ich euch dazu ein passendes Kochbuch vorgestellt und HIER ein paar einfache Alltagstipps gegeben. 

Heute zeige ich euch, wie man auch in den leckeren Kuchen zum Kaffeetrinken etwas Gemüse schmuggeln kann. Dazu habe ich euch ein Rezept für einen süßen Spinatkuchen mitgebracht. Süßer Spinatkuchen? Ja genau. Klingt erstmal komisch, schmeckt aber sehr lecker. 


Ich habe diesen Kuchen das erste Mal bei einer Freundin vor vielen Jahren gegessen. Man muss sich etwas überwinden einen Bissen zu probieren, weil man sich Spinat im Kuchen einfach nicht vorstellen kann. Der Kuchen schmeckt aber wirklich super lecker, weil der enthaltene Rahmspinat keinen großen Eigengeschmack im Kuchen entwickelt.

Süßer Spinatkuchen
(für ein Blech)

Für den Teig
4 Eier
450g Zucker
250ml Pflanzenöl (z.B. aus Raps)
390g Mehl
1Pck. Backpulver
450g TK Rahmspinat
150g gemahlene Mandeln

Für den Belag
400ml Sahne
400g Schmand
4El Zucker

Für den Teig die Eier und Zucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Öl unter die Eiermasse rühren. Den aufgetauten Spinat und die gemahlenen Mandeln unterheben und gut verrühren.

Ein Blech (etwa 30cmx40cm) einfetten und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Bei 170°C etwa 35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Den Kuchen auskühlen lassen.

Für den Belag die Sahne steif schlagen. Schmand und Zucker unterheben. Die Masse gleichmäßig auf dem ausgekühlten Spinatkuchen verteilen und servieren.


Der Kuchen enthält nicht nur gesundes Gemüse, sondern ist auch noch super einfach und schnell zubereitet. Überwindet einfach mal das Kopfkino und probiert es aus!

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

 Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

1 Kommentar:

  1. Zucchini, Karotten und rote Beete im Kuchen habe ich schon gegessen (war immer lecker). Warum dann nicht auch einfach mal einen Kuchen mit Spinat?!? Mich macht das neugierig.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria