Sonntag, 6. Dezember 2015

{Buchvorstellung} Kann denn backen Sünde sein?

Im Herbst sind wirklich viele, tolle Backbücher erschienen. Ich vermeide immer den Kauf von Backbüchern, da ich schon so viele habe, aber das Buch "Verführerische Torten: Kann denn Backen Sünde sein?"* musste einfach in mein Bücherregal einziehen. Warum? Das erkläre ich euch heute.

"Verführerische Torten: Kann denn Backen Sünde sein?"
Edition Fackelträger


Edition Fackelträger
29,99€
Gebundene Ausgabe, 288 Seiten

"Die magische Paarung von Schokolade und Kaffee, die frischen Aromen von knackigem Obst, der liebliche Duft von geschlagener Sahne oder zuckersüßem Karamell: Diese Torten lassen Sie einfach schwach werden.
Kalorien zählen? Völlig egal! Wenn Sie eins dieser Rezepte probiert haben, werden Sie nie wieder etwas anderes essen wollen: Schokoladenkuchen mit Pflaumen und Haselnüssen, Espresso-Dattel-Kuchen mit Schokoladenglasur, Lemon Curd mit Mohn-Crêpe-Kuchen oder gewürzter Teekuchen mit Honigglasur."

Mehr Infos zum Buch gibt es HIER*.

Inhalt
 
Schokolade und Kaffee

Orange und Zitrone

Karamell und Nüsse

Beeren und Sahne
 
Gewürze

 Blüten und Sirup

Äpfel und Birnen

Schon die Aufmachung des Buches lässt einen nur staunen. Man kann das Buch als echtes Schwergewicht bezeichnen, denn es ist großformatig und mit fast 2kg Gewicht wirklich schwer. Die schöne Aufmachung des Einbandes mit teilweise lackierten Druck ist sehr hochwertig gestaltet.  

Schon beim Einband ist klar, hier steckt wohl nicht nur Backkunst drin, sondern auch Fotokunst. Durch die wunderschönen, großformatigen Bilder geht das Buch auch als Fotoband durch. 


Ursprünglich ist das Buch schon in englisch erschienen und wurde von Womans Weekly herausgegeben. Die Übersetzung ist meiner Meinung nach nicht ganz gelungen, da man in englischen Rezepten häufig eine Mehlsorte verwendet, die bereits mit Backpulver versetzt wurde. Dies findet in den Rezepten allerdings keine Berücksichtigung. Mein Testrezept hat funktioniert. Wie es sich mit anderen Rezepten verhält, kann ich erst nach weiteren Tests sagen.


Die Gestaltung des Buches ist einfach fantastisch. Man kann sich dieses Buch auch locker als Bildband ins Regal stellen, weil die großformatigen Bilder zum betrachten und staunen einladen.


Trotz des imposanten Anblicks sind die Rezepte eigentlich nicht besonders schwierig, aber die Geschmackskombinationen sind neu und kreativ. Hier findet man kein Standardrezept für Mamorkuchen und Co., sondern ungewöhnliche Geschmackskombinationen.  

Beispielrezepte: 

-Beeren-Limetten-Kuchen mit geschlagener Kokossahne
-Griechischer Walnusskuchen mit Rotweinbirnen
-Crepes-Torte mit Lemon Curd
-Erdbeer-Biskuitrolle mit weißer Schokolade
-Erdbeerkuchen mit Mandeln und Passionsfrucht
-Mohn-Haselnuss-Torte mit Himbeer-Mascarpone (Titelfoto)
-Mokka-Baiser-Pyramide
-Engelskuchen mit Himbeeren
-Gewürzter Teekuchen mit Honigcreme
-Pistazienkuchen mit Mandeln und pochierten Khakis

 

Durch die ausführliche Beschreibung, lassen sich die Rezepte gut umsetzen. Backerfahrungen sind aber grundsätzlich vorausgesetzt. 

Das Buch überzeugt mit vielen Schritt für Schritt Bilderstrecken, in denen Grundtechniken, wie z.B. die Baiserherstellung dargestellt sind. Außerdem finden sich viele Tipps und Tricks im Buch, die für das Gelingen der Rezepte sorgen. So erfährt man auch, wie man perfekte, geschlagene Sahne herstellt und das der Fettgehalt dafür eine wichtige Rolle spielt. 


Testrezept

Ich habe bereits den leckeren Blaubeer Käsekuchen mit Zitronencreme und Baiserhaube von Seite 156-159 nachgebacken. Das Rezept hat wunderbar funktioniert, allerdings beinhaltete das Rezept zu viel Baisermasse, sodass einiges übrig bleibt. Geschmacklich war der Kuchen aber wirklich toll. Das Rezept habe ich euch bereits am Freitag verraten.

Fazit 

Das Buch ist eine Augenweide mit kreativen und außergewöhnlichen Geschmackskombinationen. Allerdings sind die Rezepte nicht ganz stimmig, sodass man als Bäcker etwas improvisieren muss. Das trübt leider den ansonsten wunderschönen, optischen Eindruck.

Was sagt ihr zu dem Buch? Habt ihr es vielleicht auch schon und könnt etwas zu den Rezepten sagen?

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Neuigkeiten aus meinem Buchregal ;-) 

*Amazon Partner Link
Hinweis: Das Buch wurde mir vom Fackenträger Verlag zur Verfügung gestellt.  

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    Ich hab das Buch mir Bestellt, bin aber sehr unglücklich mit diesen Buch. Hab mehr davon erwartet. Wie du schon geschrieben hast Bilder und aufmachung toll nur die Rezpte finde ich nicht sehr toll. Von Torten kann man in den Buchen nicht viel sehen. Vielleicht besonderen Kuchen
    Nja ich werde das Buch wider zurück Schicken.
    Ein tollen Tag Theresa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria