Freitag, 13. November 2015

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Mohnkuchen mit Birnen

Im Oktober hatte mein Liebster Geburtstag und zu diesem Anlass laden wir natürlich immer die ganze Familie zum Kaffeetrinken ein. Ich habe daran immer am meisten Freude, denn dann kann ich endlich mal wieder ein paar Kuchenrezepte ausprobieren. Für uns zwei lohnt es sich ansonsten nicht unbedingt einen ganzen Kuchen zu backen. Gott sei Dank gibt es Geburtstage ;-)

Auf der Kaffeetafel stand neben der Tarte Tatin, die ich euch letzte Woche vorgestellt habe, ein Mohnkuchen mit Birnen und etwas Mohnsahne. Dieser Kuchen ist unglaublich lecker. Den solltet ihr unbedingt nachbacken!


Das Rezept für meinen Mohnkuchen habe ich von Christian Hümbs aus dem Buch "Richtig gut backen"*, welches ich euch HIER bereits vorgestellt habe. Ich habe das Rezept allerdings nach meinem Geschmack etwas abgewandelt.


Mohnkuchen mit Birnen
(für eine 26er Form)

Für den Mürbeteig
150g Butter
100g Puderzucker
30g blanchierte gemahlene Mandeln
1 Ei
250g Mehl

Für den Belag
90g Hartweizengries
90g gemahlener Mohn
40g blanchierte gemahlene Mandeln
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
670ml Milch
40g Butter
120g Zucker
Mark von einer Vanilleschote
1 Ei
4 reife Birnen

Außerdem
200ml Sahne
50g Puderzucker 
etwas gemahlener Mohn
gehobelte, geröstete Mandeln

Für den Mürbeteig Butter, Puderzucker, Mandeln, Ei und Mehl in eine Küchenmaschine geben und zu einem Teig verkneten. Ich verwende dazu immer meine Philips Kompaktküchenmaschine. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Frischhaltefolie einwickeln. 2h kalt stellen.

Den Backofen auf 180°C vorzeihen. Den Mürbeteig etwa 5mm dick ausrollen und eine 26er Tarteform (ich verwende diese von Le Creuset*) damit auslegen. Den Mürbeteig mit Backpapier bedecken und die Form anschließend mit Hülsenfrüchten füllen. 10-12 Minuten blindbacken.

Für den Belag Gries, Mohn, Mandeln, Zimt und Salz vermischen. Die Milch mit Butter, Zucker und Vanillemark in einem Topf aufkochen. Die Griesmischung unter Rühren dazugeben und aufkochen lassen. Die Masse kurz auskühlen lassen. Wenn die Mischung etwa 50°C hat, das Ei mit den Quirlen des Handrührgeräts unterrühren.

Die Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Die Birnenspalten auf dem vorgebackenen Mürbeteig verteilen. Die Mohnmischung darauf verteilen und im Backofen 20 Minuten backen. Die Tarte nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.

Zum Schluss die Sahne mit Puderzucker steif schlagen und etwas Mohn unterheben. Die Mohnsahne auf der Tarte verteilen und mit gehobelten, gerösteten Mandeln dekorieren.


Der Kuchen war einfach super lecker! Ihr mögt keine Birnen? Kein Problem, dann könnt ihr sie auch einfach durch Äpfel ersetzen. Ich werde das nächste Mal die Birnen ganz weg lassen und anstatt Sahne ein Gitter aus Mürbeteig auf den Kuchen machen. So kenne und liebe ich es vom Bäcker meines Vertrauens.

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. Dieser Kuchen hat mich in Christian Hümbs' neuem Backbuch total angelächelt. Werde ich auf jeden Fall auch mal backen.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker, und Mohn geht ja eigentlich immer :)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maria
    ich liebe Mohnkuchen, und habe mir Dein Rezept gleich mal gespeichert.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Lecker ich liebe Mohnkuchen den werd eich betsimmt ausprobieren!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria