Dienstag, 27. Oktober 2015

{Feierabendküche} Mal wieder was von Jamie

In letzter Zeit war es hier wirklich mehr als ruhig, aber das hat jetzt ein Ende! In den letzten Wochen habe ich mich auf meine 2. Staatsprüfung als Lehrerin vorbereitet. Diese habe ich nun endlich hinter mir und daher habe ich auch wieder mehr Zeit zum bloggen. 

In den letzten Wochen musste es beim Kochen oft schnell gehen, weil ich die meiste Zeit am Schreibtisch saß, da kamen mir die Rezepte vom lieben Jamie aus dem Buch "Jamies 15-Minuten-Küche"* mal wieder genau richtig. Das Buch habe ich euch HIER schonmal vorgestellt und euch das Rezept vom Genialen griechischen Hähnchen mit Gemüsecouscous und Zaziki versprochen.


Das Rezept ist wirklich super einfach und schnell gemacht, auch wenn man etwas länger als 15 Minuten (bei mir waren es etwa 20 Minuten) braucht. Couscous ist eine Art Gries, den man mit heißem Wasser in windeseile gegaart hat. Pur schmeckt Couscous allerdings eher fade, deshalb braucht er Gewürze oder buntes Gemüse, um richtig lecker zu werden. Jamie macht aus dem Couscous einen Salat, der durch Paprika, Chiki, Erbsen, Oliven und Feta richtig lecker wird. 

Geniales griechischen Hähnchen mit Gemüsecouscous und Zaziki
(für 4 Personen)

Für den Couscous
300g Couscous (1 Becher)
2 verschiedenfarbige Paprikaschoten
1 frische, rote Chili
4 Frühlingszwiebeln
1/2 Bund Dill
200g TK Erbsen
1 kleine Handvoll schwarze Oliven
2El Olivenöl
40g Feta

Für das Hähnchen
2 Hähnchenbrustfilets
1Tl getr. Oregano
1Tl gem. Piment
1 Bio Zitrone
Olivenöl

Für das Zaziki
1/2 Salatgurke
250ml Joghurt
1/2 Zitrone
1/2 Bund frische Minze 

Den Couscous in eine Schüssel geben und mit 2 Bechern kochendem Wasser und etwas Salz übergießen. Zugedeckt ziehen lassen. Die TK Erbsen in kochendem Wasser kurz blanchieren.

Die Hähnchenbrüste auf 1,5cm platt klopfen (mit einem Fleischklopfer) und mit Salz/Pfeffer, Oregano, Piment und Zitronenabrieb würzen. Das Hähnchen in einer heißen Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten braten, bis es goldbraun und durchgegaart ist.

Die Gurke grob raspeln und großzügig mit Salz bestreuen und mit den Händen möglichst viel Flüssigkeit hinauspressen. Die Gurkenraspel mit dem Joghurt, Saft der Zitronenhälfte und eine Prise Pfeffer mischen. Die Minze fein hacken und unterrühren.

Nun den Couscoussalat fertig machen. Dazu die Chili und Frühlingszwiebeln putzen und fein hacken. Den Dill fein schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Oliven klein schneiden. Erbsen, Chili, Frühlingszwiebeln, Dill,Oliven und Paprika zum Couscous geben und gut verrühren. Mit Olivenöl, Salz/Pfeffer und noch etwas Zitronensaft/-abrieb abschmecken. Zum Schluss den Feta über den Salat zerbröckeln.

Couscoussalat mit dem Hähnchen und dem Zaziki servieren.


Probiert es unbedingt aus. Das geht schnell und schmeckt einfach toll. Was gibt es denn bei euch zu essen, wenn es mal wieder schnell gehen muss?

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

{Feierabendküche}

*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus und Jamie hat es ja auch wirklich drauf.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch ein großer Fan von Jamie's Küche und das seit Jahren :-) Mein all-time-Favorit von ihm sind die Feigen (mochte ich vorher nie) mit Parmaschinken und Büffelmilchmozarella. Zum Niederknien lecker. Steht und fällt natürlich mit der Reife der Früchte und der Qualität der restlichen Zutaten. Veruch's mal - wir lieben es: http://www.jamieoliver.com/de/recipes/fruit-recipes/the-easiest-sexiest-salad-in-the-world/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Das werde ich mal versuchen.
      Ich finde es immer wieder beeindruckend, was man aus wenigen, guten Zutaten für köstliche Gerichte zaubern kann.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Wow, das macht echt was her. Ich finde an Couscous so schön, dass er so enorm wandelbar ist :)

    AntwortenLöschen
  4. Jamie ist und bleibt einfach einer meiner Lieblinge. Das Rezept klingt fantastisch und ich finde, du hast es super schön so im Kreis angerichtet. Muss ich mir merken, das sieht sehr besonders aus. :-)

    Ganz liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria