Mittwoch, 21. Oktober 2015

{Buchvorstellung} Ein Buch über Hot Dogs

Hot Dogs kennen ja die meisten nur aus dem schwedischen Möbelhaus, doch diese Würstchen sind noch lange nicht das Ende der kulinarischen Fahnenstange. Im Buch "Hot Dogs around the World"* wird gezeigt, dass man Hot Dogs nicht nur wunderbar selber machen kann, sondern dass es noch unglaublich viele Variationen des Würstchens im Brot gibt.

Hot Dogs around the World - mehr als Wurst und Brot
Russel van Kraayenburg


Edition Fackelträger
19,99€
Gebundene Ausgabe, 176 Seiten

"Hot Dogs in einem Kochbuch? Oh ja, denn Hot Dogs sind mehr als nur Wurst und Brot! Der international bekannte Foodblogger Russel van Kraayenburg hat sich mit viel Herzblut dem Thema angenommen. In seinem Buch stellt er neben weltweiten Hot-Dog-Varianten wie Ecuadorian Street Dog mit Salsa verde und frischem Koriander, Coney Island Dog oder Drei im Weckla ein riesiges Spektrum an selbst gemachten Hot-Dog-Ingredienzen vor: Buns, Würstchen, Saucen und Pickles kann in Zukunft, wer will, selbst zubereiten und zu neuen Kreationen zusammensetzen."

Mehr Infos zum Buch HIER*.

Inhalt 

Einführung

Hot Dogs around the world

Hot-Dog-Zutaten selbst gemacht

Der Autor und Foodblogger Russel van Kraayenburg liebt Hot Dogs über alles, bzw. er schreibt, dass er süchtig nach den Würstchen im Brot ist und es ihm deshalb eine Herzensangelegenheit war ein Hot Dog Buch zu schreiben. Damit auch wir die Hot Dogs lieben lernen und sie nicht mehr als Snack nach einem Möbeleinkauf betrachten, liefert er uns in seinem Buch mehr als 50 Rezepte für jeden Geschmack.

Dabei wird natürlich alles selbst gemacht: Mit Grundrezepten für Saucen, Senf, Ketchup, Würstchen und Buns.


Nachdem der Autor seine Liebe zu Hot Dogs beschrieben hat, startet das Buch mit einer ausführlichen Vorstellung der einzelnen Hot Dog Zutaten. Was braucht man alles für einen guten Hot Dog? Welche Würstchen sind geeignet? Wie mache ich die Würstchen am besten warm? Diese und viele weitere Fragen rund um den Hot Dog werden geklärt und ausführlich beantwortet.


Anschließend folgen die rund 80 Rezepte. Zunächst findet man Hot Dog Variationen aus der ganzen Welt im ersten Teil des Buches, dann werden Rezepte für die Grundzutaten z.B. Buns, Soßen, Relishs, etc. vorgestellt.

Beispielrezepte:

Ahornsirup-Frühstücks-Dog
Barbecue Soße
Bratwurst im Maismehlteig
Chicago Style Dog
Corn Dog
Fladenbrot
Frittierter Thai-Dog
Gurkenmayonnaise
Hamburger Brötchen
Pommes-Frites-Dog am Stiel


Trotz internationaler Rezepte, sind die Zutaten auch in unseren Supermärkten zu bekommen. Die Rezepte sind ausführlich beschrieben und gut nachvollziehbar. Die Rezepte sind - obwohl es nur Brötchen und Würstchen sind - aber häufig etwas aufwendiger, da Brötchen, Soßen und weitere Zutaten hausgemacht sind. Hier sind die Hot Dogs also kein schnelles Fast Food.

Fazit

Russel van Kraayenburg zeigt in seinem Buch definitiv, dass Hot Dogs so viel mehr als Würstchen und Brot sind. Er liebt Hot Dogs und ich beginne sie durch sein Buch auch zu lieben. Ich werde demnächst definitiv noch einige Rezept ausprobieren.


Was haltet ihr von diesem Buch?

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)

*Amazon Partner Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria