Freitag, 11. September 2015

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Himbeer Financiers

Wie ihr vielleicht wisst mache ich meine Eiscreme immer selber. Selbstgemachte Eiscreme schmeckt einfach unglaublich lecker. Das einzige Problem ist, dass immer Eiweiße übrig bleiben, da man für die Eisherstellung meistens nur Eigelbe braucht. 

Was macht man nun aber mit den Eiweißen? Ich habe sie bisher immer eingefroren, aber irgendwann müssen sie auch mal verbraucht werden. Aus Eiweißen kann man wunderbar Baiser oder Amarettini machen. Ich war allerdings immer auf der Suche nach einem Kuchenrezept, welches ausschließlich mit Eiweißen auskommt. Im Buch "What Katie ate"* bin ich dann endlich fündig geworden und habe ein Rezept für Himbeer Financiers entdeckt.


Financiers sind kleine französische Kuchen. Der Teig ist sehr luftig und besteht hauptsächlich aus fein gemahlenen Mandeln und Eiweißen. Mein Eiweißproblem ist also endlich gelöst! Durch die Zugabe von Himbeeren werden aus den kleinen Mandelkuchen richtig leckere Törtchen. Natürlich kann man auch andere Beeren oder Früchte verwenden.

Himbeer Financiers
 (für 8-10 Stück)

5Eiweiss
150g zerlassene Butter 
 85g gemahlene Mandeln
185g Puderzucker
50g Weizenmehl 
125g Himbeeren (frisch oder TK)

Ein die Mulden eines Friandblechs* (oder eines Muffinblechs) einfetten.  Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Eiweiße kurz aufschlagen, aber nur so lange bis sie sich leicht verbinden. Mehl, Butter, Puderzucker und Mandeln gründlich unterschlagen. Jede Form etwa zu zwei Dritteln mit Teig befüllen. Auf den Teig werden dann jeweils 3-4 Himbeeren gesetzt. Die Friands 25-30 Minuten backen. Stäbchenprobe! Mit Puderzucker bestäuben. 


Da ich kein Friandblech habe, habe ich die kleinen Küchlein in meiner Löffelbiskuitform aus Silikon* gebacken. In dieser Größe sind die Friands auch ein super Kuchensnack für unterwegs und eignet sich auch wunderbar zum verschenken.

Ich wünsche euch mit diesem Rezept ein wunderbares Wochenende und hoffe, dass ich vielleicht auch euer Eiweißproblem lösen konnte ;-)

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

 Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)


*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. Oh, das muss ich unbedingt nachmachen bzw. -backen... Diese Leckerteilchen sind unbedingt ein schönes Mitbringsel {...wenn sie nicht vorher alle weggenascht worden sind...}!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich liebe diese kleinen Dinger. Habe sie auch schon verbloggt! Mit Himbeeren oder Zitronenabrieb im Teig sind sie wirklich köstlich!

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria