Sonntag, 23. August 2015

{Lass uns waffeln} Zimtschnecken mal anders

Es gab mal wieder Waffeln. Aber diesmal habe ich ein kleines Waffelexperiment gestartet. Ich habe Zimtschnecken zubereitet und diese einfach mal in meinem Waffeleisen ausgebacken. Wie das schmeckt? Lecker! Durch die Zubereitung im Waffeleisen werden die Zimtschnecken richtig schön knusprig und der Zimtzucker karamellisiert.


Die Waffeln habe ich wie immer in meinem KitchenAid Artisan Waffeleisen* gebacken. Wer mag, kann die Waffeln nach dem Backen auch noch mit etwas Zuckerglasur glasieren.

Zimtschnecken-Waffeln

350g Mehl
60g Zucker
1/2 Pck. frische Hefe
120ml lauwarmes Wasser
60ml Buttermilch
50g weiche Butter
1Ei

Für die Füllung
100g weiche Butter
1Tl Zimt
100g Zucker
1Tl Vanillezucker

Wasser, Zucker und Hefe verrühren und abgedeckt 10 Minuten gehen lassen. Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Hefegemisch, dem Ei und der Buttermilch verkneten. Anschließend die Butter hinzufühen und ebenfalls unterkneten. Den Teig abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Inzwischen Zimt, Zucker, Vanillezucler und Butter verkneten.

Anschließend den Teig dünn zu einem Rechteck ausrpllen. Die Zimt-Zucker-Butter-Mischung darauf verstreichen und die Teigplatte von einer Seite her aufrollen. Die Teigrolle in etwa 3cm dicke Scheiben schneiden. Die Zimtschnecken nochmals etwa 20-30 Minuten gehen lassen und dann im Waffeleisen ausbacken.


Wäre das nicht mal was fürs nächste Sonntagsfrühstück? Lasst es euch schmecken!

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


{Lass uns waffeln}

* Werbung

Kommentare:

  1. Liebe Maria,
    Das ist doch mal eine super Idee :-)
    Lecker schauen die Waffeln aus, wird direkt einmal ausprobiert.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Echt eine schöne Idee. Ich liebe Experimente :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Super und ein Dankeschön fürs Rezept. Da ich nun auch stolze Besitzerin eines KitchenAid-Waffeleisens bin, kann ich es 1 zu 1 ausprobieren. :-)
    Internette Grüße
    Myriam

    ♥Ein Klick und Du bist auf meinem Blog♥

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine knaller Idee! Die merke ich mir für meinen nächsten Brunch!

    Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Sieht ja wahnsinning lecker aus... *-* Ganz liebe Grüße, Alina :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria