Montag, 24. August 2015

{Feierabendküche} Ein lange vergessenes Rezept

Kennt ihr das auch? Man hat ja so einige Rezepte in seinem Kochrepertoire, die man immer mal wieder kocht. Irgendwann gerät das ein oder andere Rezept dann in Vergessenheit und man kocht es jahrelang nicht mehr. Schade eingentlich!

Ich habe mich Letztens an eines meiner jahrelang vergessenen Rezepte erinnert: Griechische Schnitzel. Hierbei handelt es sich um Schweineschnitzel (ohne Panade), die Tomatensoße, Tomaten, Oliven und Fetakäse in einer Auflaufform überbacken werden. Dazu braucht man nur noch etwas Fladenbrot oder Chiabatta und schon ist ein leckeres Abendbrot gezaubert. Die Zubereitung geht schnell und ist sehr einfach. Das perfekte Feierabendrezept.


Woher ich das Rezept habe, weiß ich leider nicht mehr. Vielleicht habe ich es mal irgendwo in einer Zeitschrift oder im Internet entdeckt. Heute bekommt ihr meine Rezept für die griechischen Schnitzel:

Griechische Schnitzel
(für 4 Portionen)

4 Schweineschnitzel
etwas Olivenöl 
Salz/Pfeffer
Tomatensoße (nach diesem Rezept, halbe Menge)
2 große Tomaten
10-12 schwarze Oliven
1 Feta
frischer Oregano

Die Schnitzel mit Salz/Pfeffer würzen und in einer Pfanne in etwas Olivenöl von beiden Seiten scharf anbraten. Die Tomatensoße in eine Auflaufform geben und die Schnitzel darauf legen. Die Tomaten waschen, in Scheiben schneiden und auf den Schnitzeln verteilen. Die Oliven und den Feta klein schneiden und ebenfalls auf den Schnitzeln verteilen.

Im Backofen bei 200°C etwa 25-30 Minuten überbacken, bis der Feta gut gebräunt ist. Kurz vor dem Servieren mit frischen Oregano bestreuen. Dazu Brot servieren.


Bei mir geht das Rezept extra schnell, da ich immer Tomatensoße im Vorratsschrank habe, die ich im Sommer einkoche. Infos zum Einkochen von Tomatensoße findet ihr HIER. Eingekochte Tomatensoße ist wirklich ein Lebensretter!

Was gibt es denn bei euch Abends zu Essen, wenn es mal schnell gehen soll?

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

1 Kommentar:

  1. Schon komisch, dass man manchmal so Lieblingsrezepte »vergisst«. Geht mir auch manchmal so und dann freu ich mich auch immer, wenn ich dann über das Rezept stolpere.
    Die griechischen Schnitzel hören sich lecker an. Ich koch auch immer Tomatensauce ein und füll sie in Portionsgläschen, perfekt für schnelle Pastagerichte oder eine schnelle Pizza. Wirklich ein Lebensretter ;)
    xo.mareen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria