Freitag, 3. Juli 2015

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Amerikaner

Viele von euch wissen, das ich nicht nur blogge, sondern im Leben 1.0 Lehrerin bin. Langsam geht das Schuljahr in Sachsen-Anhalt zu Ende und ich habe die letzten Stunden in meinen Klassen. Zum Abschluss bringe ich dann auch gerne man für die Kinder etwas Selbstgebackenes mit. 

Für Kinder sollte Kuchen immer handlich sein, um das Essen zu erleichtern. Eine Sahnetorte isst sich nicht ganz so gut in der Schule ohne Teller und Co. Aus diesem Grund habe ein paar Amerikaner für meine Kids gebacken. Und weil Kuchen noch besser ankommt, wenn er schön bunt ist, habe ich die Amerikaner mit Glasur und bunten Streuseln dekoriert.


Die Kinder fanden die Amerikaner super und meine Blechdose war schneller leer, als ich "Amerikaner" sagen konnte. Das Rezept stammt mal wieder  aus meinem Lieblingsbuch "Backschätze - Rezepte für die Seele"*. Die Rezepte aus diesem Buch gelingen einfach immer.

Amerikaner
(für etwa 8-10 Stück)

Für den Teig:
150g weiche Butter
125g Zucker
Mark einer halben Vanilleschote
1 Prise Salz
2 Eier 
1TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
300g Mehl 
2TL Backpulver
5EL Milch
 

Außerdem:
Glasur, Zuckerstreusel nach belieben 

Für den Teig die Butter mit dem Zucker und Salz schaumig schlagen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Anschließend die Zitronenschale dazu geben. Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch unter den Teig arbeiten. 

Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Esslöffel (besser geht es mit einem Eisportionierer*) Häufchen auf dem Backpapier verteilen, dabei ausreichend Abstand lassen, da der Teig beim Backen auseinanderläuft.  

Im Ofen in ca. 15 Minuten goldgelb backen. Achtet darauf, dass die Amerikaner nicht zu dunkel backen, da sie sonst trocken werden! Nach dem Auskühlen nach belieben mit Glasur (z.b. Zitronenglasur aus Puderzucker und Zitronensaft) und Zuckerperlen dekorieren.
 

Ich wünsche euch ein wunderbares, nicht allzu heißes Wochenende.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

*Amazon Partner Programm

Kommentare:

  1. Ami´s auffuttern.... sowas feines... merci für das Rezept, ich hab auch eins von früher... das kram ich wieder mal raus...
    Schöne Backzeit
    herzlichst
    Brigitte
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Gleich mal abgeschrieben für das nächste Fussball Turnier. Danke für den Tipp

    AntwortenLöschen
  3. Wuuuuhuu! Vielen Dank für das Rezept! Ich liebe einfach Amerikaner und dann noch ohne Schokolade :)) perfekt für mich.. es ist immer so schwer welche beim Bäcker oder im Café zu finden. Aber jetzt hab ich so richtig Lust drauf die selber zu backen. Vielen lieben Dank!!! I Love it ;)
    Viele liebe backgrüsse
    Marcel

    AntwortenLöschen
  4. Die hat meine Mom füher auch immer für mich gebacken. Hatte ich ja schon Eeewigkeiten nicht mehr. Sollte ich auch mal wieder machen.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
  5. mhhh Amerikaner hab ich seit Jaaaaaaahren nciht mehr gegessen. Ich glaub die mach ich im August zu meinem Geburtstag. Find so handliche Kleinigkeiten auch für Nicht-Kinder immer besser als Kuchen^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Amerikaner.... Habe auch schon welche selber gebacken, die Glasur habe ich mit Chai Tee gemacht, war sehr lecker.

    Dann werde ich dein Rezept mal nachbacken. Vielen Dank.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maria,
    vielen Dank für das tolle Rezept und die tolle Anregung! Meine Töchter und ich haben es heute nachgebacken: https://creastina.wordpress.com/2016/02/07/suesse-kleine-amerikaner/
    Ich hoffe, es ist Dir recht, dass ich auf Deinen Blog verwiesen habe.

    Schönen Fasching!
    Christina

    AntwortenLöschen
  8. Das Rezept ist ja wirklich super! Ich habe eben mit meiner kleinen Tochter zwei Bleche mit Amerikanern für das Faschingsfest beim Kinderturnen gebacken. Sobald sie abgekühlt sind, werden sie ordentlich verziert. Darauf freut sich das Käferchen mehr als aufs Essen ;-)
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria