Sonntag, 28. Juni 2015

{Food Challenge} Warum nicht mal raus zum Picknick?

Und warum nicht mal das Thema "Picknick" für unsere Food Challenge auswählen? Das haben wir uns auch gefragt und promt dieses schöne Thema zum Motto des Monats Juni auserkoren. 

Gerade jetzt im Sommer zieht es alle an die Badestrände oder in schöne Parks zum entspannen. Schöner wird es, wenn man etwas Leckeres dabei hat. Falls ihr noch Ideenlos seid, was ihr in eure Picknickkörbe packt, dann bekommt ihr heute 4 verschiedene, leckere Picknickideen.

Jasmin unsere Küchenderrn hat S'mores im Glas (oben links) gemacht. Die liebe Liv von Thank you for eating (unten links) hat Vegane Oreo-Schoko-Kirsch-Tartes to go gezaubert. Und die Maike von The Culinary Trail (unten rechts) verwöhnt uns mit einem Kaffeemilchreis mit Himbeeren und Nektarinen

Ich habe ein Italienisches Picknick vorbereitet, das aus Tomaten-Mozzarella-Spießen, selbstgebackenen Chiabattabrötchen und einem Pesto-Nudelsalat besteht.


Der Pesto-Nudelsalat ist ganz einfach gemacht und schmeckt super lecker. Er besteht u.a. aus Nudeln, Rucola, Tomaten, eingelegter Paprika, Mozzarella, Oliven, Parmesan und natürlich selbstgemachtem Pesto. Mein Pestorezept habe ich euch HIER schonmal verraten (anstatt Kresse habe ich dieses Mal Petersilie verwendet).

Pesto-Nudelsalat 
(für eine große Schüssel)

250g Nudeln
1 Bund Rucola
8 kleine Tomaten
4 eingelegte Paprika (aus dem Glas)
2 Mozzarella
5El grüne Oliven
etwas frisch gehobelten Parmesan
4El Pesto
4El Olivenöl
2El Tomatenessig (alternativ Weißweinessig)
Salz/Pfeffer

Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser al dente kochen und anschließend abkühlen lassen. Den Rucola waschen, Stiele abschneiden und halbieren. Tomaten, Paprika und Mozzarella in Würfel schneiden. Die Oliven vierteln.
In einer Schüssel Nudeln, Rucola, Tomaten, Paprika, Mozzarella und Oliven mischen. Pesto, frisch gehobelten Parmesan (Menge nach Geschmack), Olivenöl und Essig hinzufügen und alles gut durchmischen. Mit Salz/Pfeffer abschmecken. Fertig!

Der Salat schmeckt am besten bei Zimmertemperatur, also vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.


Die Tomate-Mozzarella-Spieße sind ganz einfach vorbereitet. Einfach eine Tomate vierteln, entkernen und gemeinsam mit einem Mini-Mozzarella und einem Basilikumblatt aufspießen und mit etwas Pesto marinieren. Das übrige Pesto von den Spießen kann man wunderbar mit den frisch gebackenen Chiabattabrötchen auftunken. Lecker! Also am besten ganz viel selbstgemachtes Pesto über die Spieße geben ;-)

Mini-Chiabattabrötchen
(für etwa 12 Stück)

250 g Mehl
1/4 Würfel Hefe
1Tl Zucker
150ml lauwarmes Wasser
1EL Öl
1TL Salz
 

Das Mehl in eine Schüssel geben. Hefe, Zucker und etwas lauwarmes Wasser mischen und etwa 10 Minuten gehen lassen, bis die Masse beginnt zu schäumen. Das Hefegemisch zum Mehl geben und zu einem Teig verkneten. 

30 Minuten zugedeckt gehen lassen, dann durchkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend aus dem Teig kleine Brötchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
 

Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Die Brötchen bei 200°C etwa 20 Minuten backen. 

Tipp: Man kann den Teig je nach Geschmack auch noch mit Kräutern, gehackten Oliven oder getrockneten Tomaten verfeinern. Einfach mit unterkneten.


Das war meine Picknick-Interpretation. So würde ich mir ein Tag am See schmecken lassen. Ich hoffe euch hat unsere Food Challege wieder gefallen. Was gibt es denn bei euch zum Picknick? 

Habt einen schönen Sonntag!
 
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

{Food Challenge}

Kommentare:

  1. Ich liebe italienischen Nudelsalat. Den mach ich selbst auch ganz oft, weil er einfach besser ist als der klassische mit Mayo. Deine Chiabatta-Brötchen sehen auch sehr köstlich aus, muss ich bald mal nachbacken.
    xo. mareen

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wirklich tolle Rezept-Ideen! Besonders in den kleinen Gläsern angerichtet sieht es schon fast aus wie ein Gourmet-Picknick ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria