Freitag, 5. Juni 2015

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Quarkbällchen

Manchmal überkommt einen der Süßhunger, aber weit und breit ist kein süßer Snack in Sicht. Also muss man selber ran und schnell was Leckeres zaubern. Einen Kuchen zu backen dauert dann oft zu lange. 

Genauso ging es mir letzten Sonntag. Nun hatte ich auch nicht besonders viele Lebensmittel im Kühlschrank. Was tun? Zum Glück hatte ich noch einen Becher Quark im Kühlschrank und so konnte ich schnell ein paar Quarkbällchen zaubern.


Ich war selber sehr überrascht wie schnell der Quarkteig zubereitet ist und wie einfach man daraus Quarkbällchen machen kann. Dazu gab es ein bisschen Apfelmus (hausgemacht). Nach dem Backen habe ich die Quarkbällchen in Zimtzucker gewälzt. Frischer geht es nicht! Diese Quarkbällchen schmecken besser als vom Bäcker! Versprochen!


Ich empfehle die Quarkbällchen frisch zu essen (oder am gleichen Tag), denn am nächsten Tag sind die Bällchen trocken und schmecken nicht mehr so gut.

Euer Mund ist wässrig und ihr wollt das Rezept? Kein Problem! 


Quarkbällchen
(für 10-12 Stück)

250g Mehl
250g Magerquark
75g Zucker
Mark einer halben Vanilleschote
1/2 Pck. Backpulver
2 Eier
eine Prise Salz

Zimtzucker zum Wälzen
Pflanzenöl zum Frittieren


Für den Teig Magerquark, Zucker, Vanillemark und die Eier zu einem Teig verarbeiten. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen und mit den restlichen Zutaten verrühren.

Den Teig mit einem Eisportionierer oder 2 Esslöffeln zu kleinen Kugeln formen und in heißem Pflanzenöl ausbacken. Das Öl sollte eine Temperatur von ca. 165°C haben. Die Quarkbällchen goldbraun ausbacken.
Nach dem Frittieren die Quarkbällchen kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und anschließend noch warm im Zimtzucker wälzen.



Lasst euch diese kleinen, knusprigen Geschmacksbomben schmecken! Ich wünsche euch an dieser Stelle ein traumhaftes Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria