Mittwoch, 3. Juni 2015

{Buchvorstellung} Grillen mal anders

Ich habe schon zahlreiche Kochbücher zum Thema "Grillen" in meiner umfangreichen Kochbuchsammlung und schon viele verschiedene Grillrezepte ausprobiert. Nun ist vor einer Weile das Buch "Grillbar: Louisa grillt anders"* von Louisa Lorang erschienen und da fragt man sich zunächst "Was will denn Louisa nun noch anders grillen? Was heißt überhaupt "anders" grillen? Und sind ihre Rezepte wirklich so neu oder ist es nur wieder eine Ansammlung von Burger, Pulled Pork und Co.?" Diesen Fragen bin ich nachgegangen. Zu welchen Ergebnissen ich gekommen bin, das verrate ich euch in der heutigen Buchvorstellung.

Grillbar: Louisa grillt anders
Louisa Lorang

BusseSeewald
19,95€
Gebundene Ausgabe, 192 Seiten

"Die dänische Köchin und TV-Jurorin Louisa Lorang grillt getreut dem Motto: Alles ist zum Grillen da! Denn neben Fisch, Fleisch und Gemüse kommen hier sogar Desserts und Drinks vom Grill. Für alle eingefleischten Grill-Fans, die nichts dem Zufall überlassen möchten, gibt es zudem Rezepte für selbst gemachte Würstchen oder Beilagen wie Soßen und Dips oder Brot und Burger-Brötchen. Leicht verständlichen Rezepte und anregende Fotorafien machen Appetit und wecken die Vorfreude auf die Grillsaison."

Mehr Infos zum Buch HIER*.

Inhalt

Gemüse

Fisch und Meeresfrüchte

Geflügel

Schweinefleisch

Rindfleisch und mehr

Süßes und Drinks

Bonus

Das Buch bietet verschiedene Rezepte mit Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte, verschiedenen Fleischsorten bis hin zu gegrillten Süßigkeiten und Drinks. Dabei wird vor keinem Lebensmittel halt gemacht und es wird alles gegrillt, was sich in der Küche findet. Gegrillter Salat? Gegrillte Drinks? Gegrillter Ketchup? Louisa grillt wirklich anders und kreiiert dabei köstliche Rezepte.


Zwischen außergewöhnlichen Rezepten (die ich bisher noch in keinem anderen Buch entdeckt habe), wie z.B. Gegrillte Ananaslimonade, Schweinefleisch mit Ingwer und Ginger Ale, Gegrillter Speck mit Zwiebelsalat, BBQ Wachteln, Gegrillten Austern oder Gegrillte Radieschen mit brauner Butter, findet man auch klassische Rezepte für Pulled Pork, BBQ Ribs oder Gegrillte Doraden.

Sehr gut gefällt mir auch, dass es Rezepte für selbstgemachte Würstchen gibt.


Die Rezepte werden immer von ansprechenden, appetitanregenden, aussagekräftigen Bildern begleitet. Sie sind außerdem übersichtlich gegliedert und gut nachvollziehbar beschrieben. Jedes Rezept wird von einem kleinen Text der Autorin begleitet sowie durch einen besonderen Tipp vervollständigt.

Das Design und die Gestaltung des Buches ist modern und hochwertig. Durch die Symbole auf den Rezeptseiten wird die Gliederung des Buches auf jeder Seite deutlich.


Die Zutaten für die Rezepte erhält man in jedem gut sortieren Supermarkt. Die Umsetzung der Rezepte ist auch für Grillanfänger geeignet. Allerdings fehlen in den Rezepten Angaben zu Zubereitungszeiten und Nährwerten. Man sollte sich die Rezepte also vorher genau durchlesen, um den Zeitaufwand abschätzen zu können.


Testrezepte

Natürlich habe ich wieder einige Rezepte ausprobiert. Bei allen Rezepten ist mir aufgefallen, dass sie sich sehr leicht umsetzen lassen und unglaublich lecker sind. Komplizierte Rezepte für deren Umsetzung man einen Michelin Stern besitzen muss, sucht man vergebens.




Als erstes habe ich den Gegrillten Speck mit Zwiebelsalat von Seite 93 ausprobiert. Ich liebe Bacon und ich liebe Zwiebeln, aber diese roh als Salat anzumachen und zu verzehren stimmte mich doch erst etwas skeptisch. Aber, ich habe es ausprobiert und dieser Zwiebelsalat mit Bacon ist einfach KÖSTLICH!!!

Unglaublich wie lecker rote Zwiebeln mit etwas Zucker, Zitronensaft und Petersilie sein können.









Da mich dieses Rezept so umgehauen hat, gabs den Zwiebelsalat auch schon ein zweites Mal. Diesmal habe ich ihn auf einen Burger gemacht. Das war auch super lecker.



Das nächste Testrezept war der Gegrillte Mojito von Seite 152. Wie grillt man denn einen Mojito? Indem man die Limettenspalten grillt und daraus einen köstlichen, frischen Cocktail zaubert. Auch dieses Rezept überzeugt mich, da es einfach umzusetzen ist und die Limetten durch das Grillen ein tolles Aroma erhalten und sich leicht auspressen lassen. Coole Idee!






Das vorerst letzte Testrezept waren die Gegrillten Fladenbrote von Seite 181. Der Hefeteig besteht aus wenigen Zutaten und lässt sich super vorbereiten, denn er geht 12-24h im Kühlschrank. Der Teig wird anschließend zu Fladen geformt und auf dem Grill gebacken. Entstanden sind leckere, frische Fladenbrote, die man mit Petersilien-Knoblauch-Öl bestreichen und essen kann. 

Ein Tipp von meiner Freundin Franzi: Die Brote schmecken besonders gut mit Tzaziki und ein wenig Petersilien-Knoblauch-Öl.





Fazit

Louisa grillt wirklich anders: abwechslungsreich und lecker. Wer seine Grillgäste mal mit ein paar neuen, frischen Grillideen beeindrucken will oder die olle Bratwurst und das Nackensteak satt hat, sollte sich dieses Buch unbedingt mal näher anschauen.

Was sagt ihr zu dem Buch? Habt ihr es auch zu Hause?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt: 


Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)


*Amazon Partner Link 
Hinweis: Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom BusseSeewald Verlag zur Rezension zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria