Sonntag, 24. Mai 2015

{Buchvorstellung} Wer hat Lust auf italienische Küche?

Italien ist nicht nur ein sehr beliebtes Reiseziel für den Sommer. Die italienische Küche ist auch äußerst beliebt. Pizza, Pasta, Antipasti und Co. sind gern gesehene Gäste auf jedem Dinnerteller. Auch ich liebe italienisches Essen und koche viel im mediterranen Stil. Auch der Sternekoch Christian Henze ist der italienischen Küche verfallen und holt mit seinem neuen Buch "A Tavola!: Die echte Cucina Italiana für zu Hause"* den mediterranen Kochstil nach Deutschland.

A Tavola!: Die echte Cucina Italiana für zu Hause
Christian Henze


Südwest Verlag
22,99€
Gebundene Ausgabe, 176 Seiten

"Italien ist und bleibt unser liebstes Reiseziel, vor allem wegen seiner Küche. Wie wunderbar wäre es, wenn wir uns Italien und die cucina italiana nach Hause holen könnten, sodass wir das ganze Jahr etwas davon haben. Christian Henze zeigt, wie das geht und bringt mit seinen liebsten Rezepten von antipasti bis dolci die pure dolce vita auf den Tisch. Wie immer werden seine Gerichte aus überall erhältlichen Zutaten zubereitet, sie sind schnell, einfach und ehrlich – und dieses Mal wunderbar mediterran."

Mehr Infos zum Buch HIER*. 

Inhalt

Antipasti

Pasta

Pizza

Verdure

Pesce

Carne

Dolci

Christian Henze ist ein bayerischer Sternekoch. Er hat schon einige Kochbücher herausgebracht. Sein aktuelles Werk beschäftigt sich ausführlich mit der italienischen Küche. 


Das Buch gliedert sich in Antipasti, Suppen, Pizza, Pasta, Fisch, Fleisch, Gemüse und Desserts. In diesen Kapiteln findet man Rezepte, wie Tomaten-Buscetta mit Scampi und Limonenöl, Schaumiges Parmesansüppchen mit grünem Pesto, Hähnchen Saltimbocca mit Zitronenkartoffeln, Cassata a la Siciliana oder Gegrillte Scampi mit Limoncello-Mayonnaise.


Die Rezepte werden jeweils übersichtlich auf Doppelseiten präsentiert. Jedes Rezept wird hier von einem passenden, ansprechenden Foto begleitet. Die Rezepte sind knackig und gut nachvollziehbar beschrieben. Die Zutaten sind in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich. Auch "speziellere" Zutaten, wie  beispielsweise Salsicce (rohe Bratwürste mit Fenchelsamen gewürzt) oder Pizzamehl Typ00 bekommt man in großen Supermärkten.

Die großformatigen Fotos von Maria Grossmann und Monika Schürleim sind sehr appetitlich, allerdings stört mich ein bisschen, dass der Koch auf den Bildern immer wieder sehr präsent ist. Es soll zwar ein entspanntes, sommerliches Lebensgefühl vermittelt werden, aber ich finde nicht, dass ich dazu den Autor in Badehose brauche. Nennt mich prüde, aber ich fand es nicht angebracht für ein Kochbuch.


Trotz diesen Mankos wird das italienische Flair trotzdem vermittelt und man hat das Gefühl, dass man beim Durchblättern einen kleinen, kulinarischen Kurzurlaub nach Italien macht. Das Motto von Christian Henze ist „Sich schnell mal nach Italien kochen“ und das ist ihm durch die Rezeptzusammenstellung und durch die Gestaltung des Buches wirklich gelungen.


Testrezepte

Sehr viele Rezepte haben mich sofort angesprochen, sodass ich gar nicht lange überlegen musste, welche ich nachkochen werde. Die To-Do-Liste der Rezepte, die ich ausprobieren möchte ist lang. Bisher habe ich 3 Gerichte nachkochen können.




Das erste Testrezept waren die Spaghetti á la Chef von Seite 61. Es handelt sich hier um Spaghetti in einer pikanten Tomatensoße mit Schweinebauch, Oliven und Scampi. 

Die Zubereitung war sehr unkompliziert und das Gericht war sehr lecker. Dieses Rezept kann ich definitiv weiterempfehlen!










Das zweite Testrezept war das Mandel-Tiramisu von Seite 154. Ich liebe Tiramisu und deshalb musste ich diese Variante ausprobieren. Man backt dazu eine Art Mandelbiskuit und benutzt diesen dann um ihn mit einer Mascarponecreme und Espresso zu schichten.

Ich als Tiramisu-Fan fand dieses Rezept sehr lecker!





 





Als letztes habe ich das Hähnchen-Vitello mit weißem Balsamico und Honig von Seite 26 nachgekocht. 
Dieses Rezept hat mich überrascht. Ich kenne bisher nur Vitello Tonato, habe es aber auch noch nie selber gemacht, weil ich es für zu kompliziert hielt. Diese Variante mit Hähnchen ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch schnell und einfach zubereitet. Super!






 

Fazit

Für Liebhaber der italienischen Küche ist dieses Buch absolut zu empfehlen. Die Rezepte sind auch für Kochanfänger geeignet. Dieses Buch macht einfach Spaß. Ich freue mich auf weitere Gerichte, die ich aus diesem Buch nachkochen werde.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
 
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)


*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. Liebe Maria,
    Ich habe gar nicht gewusst das Christian Henze ein neues Buch herausgegeben hat.
    Tolle Rezepte und eine super Buchvorstellung von Dir :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch sieht ja wahnsinnig toll aus! Ich kann einfach nicht genug Kochbücher haben - vor allem italienische! :) Finde es aber auch immer wihtig, dass die rezepte in Kochbüchern auch wirklich "nachkochbar" sind und nicht unnötig umständlich und aufwändig.

    Alles Liebe,
    Verena
    zweivonsechs.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die tolle Buchvorstellung, möchte ich gerne haben denn die Rezepte klingen wirklich toll

    herzliche Grüße Michaela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria