Mittwoch, 6. Mai 2015

{Buchvorstellung} Von Fernweh und Reisehunger

Ob ihr gerne kocht, muss ich wohl nicht fragen, denn sonst währt ihr gerade nicht gerade auf meinem FOODblog. Aber verreist ihr eigentlich gerne? Ich liebe es zu verreisen und nutze eigentlich jede freie Zeit um andere Städte und Regionen zu besuchen. Wenn ihr auch gerne kocht und verreist, dann wird euch das Buch "Reisehunger"* von Nicole Stich sicher sehr gefallen. Ich werde euch das Buch heute mal etwas genauer vorstellen.

Reisehunger: Die besten Rezepte zwischen USA und Singapur
Nicole Stich


Gräfe und Unzer Verlag
24,99€
Gebundene Ausgabe, 240 Seiten

"Die schönsten Reisen führen zu den Töpfen der asiatischen Küche, finden Sie nicht? Oder zu denen der mediterranen und orientalischen Küche? Oder lieber dorthin, wo es richtig gutes amerikanisches Essen gibt? Die Food-Bloggerin Nicole Stich geht für ihr Leben gern auf Reisen und hat in Dubai, Singapur, den USA und von Portugal bis Griechenland in duftende, brodelnde Töpfe geguckt. Sie kann wunderbar davon erzählen, lebendig und voller Flair, weil sie den Geschmack der Dinge, die sie unterwegs gekostet hat, noch auf der Zunge trägt. Wenn man ihr neues Buch Reisehunger liest, bekommt das Fernweh plötzlich ein ganz anderes, naheliegendes Ziel: die eigene Küche, um mal eben schnell ihre tollen Rezepte nachzukochen!"

Mehr Infos zum Buch HIER*.
Inhalt

USA

Portugal

Frankreich

Italien

Dubai 

Griechenland

Türkei

Singapur


Das schöne Cover lässt schon erahnen, wie schön auch das Innere des Buches gestaltet ist. Auf den ersten Seiten erwartet den Lesern ein Vorwort von der sympathischen Foodbloggerin Nicole Stich, die ein paar kurze Einblicke in ihre Arbeit und ihre Art zu Reisen gewährt. Schon hier wird deutlich: Das ist nicht nur ein Kochbuch.


Das Buch ist nach Ländern gegliedert, die Nicole Stich bereist hat und aus denen sie zahlreiche Rezepte mitgebracht hat. Die Rezepte sind sehr übersichtlich und gut nachvollziehbar beschrieben. Obwohl die Rezepte aus den verschiedensten Ländern zusammengetragen sind, bekommt man die Zutaten in jedem gut sortierten Supermarkt. In diesem Buch geht es aber nicht nur um die Rezepte. Die Autorin schafft es, ihre Reiseerfahrungen in die Rezepte einzuarbeiten. Man erfährt nicht nur, wie man die Gerichte zubereitet, sondern auch, wo Nicole sie entdeckt hat. Man bekommt nicht nur Hunger, sondern auch große Lust die Koffer zu packen und mal wieder zu verreisen.


Die Rezepte werden nicht nur von Reiseerfahrungen der Autorin begleitet, sondern auch von ausführlichen Angaben zu Nährwerten, Zubereitungszeiten, Garzeiten und einer detaillierten Schritt-für-Schritt Anleitung. Die Zeit- und Mengenangaben der Rezepte sind stimmig. Jedes Gericht wird von einem appetitanregendem Foto begleitet.


Die Rezepte stellen eine Mischung aus Vor-, Haupt- und Nachspeisen dar. Auch Frühstücksrezepte sind vorhanden. Im Buch finden sich so zum Beispiel Rezepte für Glasierte Ente, Grilled Cheese, Thunfischtartar, Pizza bianca mit Feige und Rosmarin, Frittata di Spaghetti, Mango-Avocado-Salat, Schoko-Pflaume-Crumble oder Cantuccini-Pfirsiche.


Testrezepte

Natürlich habe ich wieder ein paar Rezepte ausprobiert, um das Buch gründlich testen zu können. Meine Ergebnisse seht ihr hier:



Zuerst habe ich die Popovers von Seite 12 (das erste Rezept im Buch) nachgebacken. Ich habe bisher noch nie Popovers gegessen bzw. gebacken. Vom Geschmack und der einfachen Zubereitung bin ich begeistert. Superlecker! Diese kleinen Leckereien sind eine echte Alternative zu Pancakes. Das Rezept stelle ich euch am Freitag vor. 









Als nächstes habe ich die Vietnamese Coffee Ice Creme von Seite 231 (das letzte Rezept im Buch) zubereitet. Diese Eiscreme ist einfach göttlich! Es ist im Prinzip eine Vanilleeiscreme mit einem Hauch Kaffee. Die schmeckt so gut! Auch dieses Rezept werde ich euch noch seperat vorstellen, weil es einfach so toll ist.









Das ich genau das erste und das letzte Rezept im Buch nachgekocht habe, ist ein lustiger Zufall.

Von meinen zwei Testrezepten bin ich absolut begeistert. Demnächst möchte nich noch die Bacon Jam von Seite 18 ausprobieren. Ich hoffe, dass auch dieses Rezept ein Volltreffer sein wird.

Fazit 

Ich bin wirklich begeistern von dem Buch, weil es zwei Leidenschaften von mir vereint: Essen und Reisen. Die Testrezepte haben mich völlig überzeugt. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen!
 
Was sagt ihr zu dem Buch? Habt ihr es auch zu Hause? 


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

 


Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:



Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)


*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. Hallo, liebe Maria, wie schön, dass du gerade dieses Buch vorstellst. Ich habe es vorgestern aufgrund meiner bisherigen Käufe bei Amazon empfohlen bekommen und fand es gleich interessant. Wegen deiner Buchvorstellung landet es nun schon mal auf dem Wunschzettel :-)
    Liebe Grüße
    Becci
    Schönes scheint

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es auch und mag es sehr gerne! Ich habe den All American cheesecake gemacht - himmlisch!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab es auch seit ein paar Wochen und bin total verliebt.

    Bei mir gab es schnell das Freestyle Börek und ich war einfach nur baff. So ein toller Geschmack und so wenig Aufwand. Steht dem traditonellen Börek in nichts nach.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria