Montag, 13. April 2015

{Buchvorstellung} Grillen hat immer Saison

Unter dem Motto "Völlig Durchgegrillt" habe ich euch in den letzten 2 Jahren einige Grillrezepte präsentiert. Ich liebe gegrilltes Essen und daher gibt es bei mir auch kein Ende bzw. Anfang der Grillsaison. Ich bzw. mein Grillmeister grillen immer! Auch im Winter? Auch im Winter!

Wenn ihr auch im Winter grillt und auf der Suche nach passenden Rezepten seid, wird euch meine heutige Buchvorstellung von "Weber's Wintergrillen"* gefallen. 

Weber's Wintergrillen
Jamie Purviance


Gräfe und Unzer Verlag
19,99€
Gebundene Ausgabe, 192 Seiten

"Spätestens im Oktober wandern der Sonnenschirm, die Gartenstühle und der Grill in den Keller: Tschüß, ihr Lieben, bis nächsten Sommer! Aber halt, den Grill müssen Sie ab sofort nicht mehr in den Winterschlaf schicken, denn jetzt wird er auch bei Eis und Schnee angeheizt! Wintergrillen heißt der neue Trend, und Jamie Purviance, Grillexperte No. 1, liefert die perfekten Rezepte dafür: Ob saftige T-Bone-Steaks mit Cranberry-Meerrettich-Chutney, würzig-dampfendes Weiße-Bohnen-Stew oder die knusprige Weihnachtsgans mit Maronen-Apfel-Füllung - gegrillt wird mit allem, was die kalte Jahreszeit zu bieten hat!"

Mehr Infos zum Buch HIER*.  

Inhalt

Grundlagen zum Wintergrillen

Gut Aufgelegt

Suppen&Eintöpfe

Festtagsgerichte

Hauptsache Gemüse

Beilagen&Saucen

Süsses&Getränke

Dieses Buch war für mich eine echte Überraschung und das gleich im doppelten Sinne. Den einen Tag stehe ich mit dem Liebsten im Supermarkt und er blättert zufällig dieses Buch durch, weil es neben der Kasse steht. Am nächsten Tag liegt das Buch plötzlich bei uns im Briefkasten. Verrückt, oder? Das Buch war ein Weihnachtsgeschenk vom Gräfe und Unzer Verlag. Als hätten sie uns beobachtet ;-) 

Die zweite Überraschung ist, dass es ein wahnsinnig tolles Buch ist!


Es handelt sich hier um ein schön gestaltetes Hardcoverbuch, auf welches noch ein paar schön gestaltete "Schneeflocken" gedruckt wurden. Diese kann man sogar fühlen und so kommt man gleich in Winterstimmung. 

Das Buch ist übersichtlich und sehr ansprechend gestaltet. Jedes Rezept wird bebildert und ist klar gegliedert. Angaben zur Portionsgröße, Zubereitungsdauer bzw. Grillzeit sind ebenfalls vorhanden. 


Nach einer ausführlichen Einleitung zum Thema "Grillen im Winter" mit vielen praktischen Tipps und Hinweisen z.B. zur verlängerten Grillzeit im Winter, den Grilltemperaturen oder zur Positionierung des Grills gibt es auch noch jede Menge Tipps zum Umgang mit dem Arbeitsgerät im Winter.


Die Rezepte sind sehr abwechslungsreich. Man stolpert im Buch z.B. über "In Cidre geschmorte Bratwürste mit Zwiebeln", "Entenbrust mit Zitronen-Honig-Glasur", "Marokanisches Hähnchen mit Oliven und Salzzitronen", "Rindergulasch mit gegrillten Paprikaschoten", "Kürbispizza", "Gefüllte Bratäpfel mit Haselnussstreuseln" oder über "Glühwein vom Grill". 

Der Autor interpretiert das Thema Grillen hierbei sehr großzügig, denn nicht alle Rezepte werden direkt auf dem Grill zubereitet. Eine Komponente kommt immer vom Grill, allerdings kann es sein, dass eben nur die Paprikaschoten für den Rindergulasch auf dem Grill zubereitet wird, oder die Kartoffeln für das Kartoffel-Sellerie-Püree mit Meerrettich und Parmesan in einem Topf AUF dem Grill gekocht werden. Mit direktem Grillen hat das also nicht immer etwas zu tun. Ein Teil der Rezepte kann also auch ganz ohne Grill im Backofen oder auf dem Herd zubereitet werden.



Mich überzeugen die Rezepte trotzdem, sodass mich das nicht weiter stört. Was mich allerdings stört ist, dass die Rezepte nicht immer Saisonal sind. Im Winter gibt es "eigentlich" keine frischen, regionalen Paprika oder Tomaten, sodass man als saisonaler Einkäufer nicht alle dieser "Winterrezepte" nachgrillen kann.

Testrezepte 

Der Winter ist fast vorbei und ich habe auch schon einiges ausprobiert. Meine Testrezepte möchte ich euch nun vorstellen. 




Als erstes haben wir den "Burger mit Käsefüllung und Rotkohlsalat" von Seite 26 nachgegrillt. Ein Burger der mit Käse gefüllt ist? Oberlecker! Mit dem Rotkohlsalat hat mir das ausgesprochen gut geschmeckt. Diesen Burger gab es nicht das letzte Mal.







 



Das zweite Testrezept waren die "Rib-Eye-Steaks mit Gewürzkruste und Apfelschnitzen" von Seite 34. Diese Steaks haben mit sehr lecker geschmeckt. Die Steaks waren gut gewürzt und die Kombination mit den fruchtigen Äpfeln ist sehr gelungen.








Als nächstes haben wir den "Geräucherten Lachs mit Orangen-Ingwer-Sauce" von Seite 117 getestet. 

Der Lachs wird auf einem Räucherbrett auf dem Grill geräuchert. Da ich meinem Grillmeister so eins zu Weihnachten geschenkt habe, konnten wir es gleich testen. Der Lachs war köstlich, saftig und zart. Dazu gab es einen Avocado-Ananas-Salat.




Das letzte Testrezept war das "Kartoffel-Sellerie-Püree mit Meerrettich und Parmesan" von Seite 148. Das Rezept ist kein Grillrezept. Eigentlich soll man Kartoffeln und Sellerie in einem Topf auf dem Grill kochen. Der Rest wird in der Küche zubereitet. Mit Grillen hat das nichts zu tun. Trotzdem handelt es sich hier um ein leckere, deftiges Püree, dass wunderbar zu Grillgerichten passt.








Fazit

"Wintergrillen" ist ein sehr ansprechendes Buch mit leckeren, abwechslungsreichen Rezepten rund um den Grill. Es handelt sich meiner Meinung nach um ein Buch für das ganze Jahr. Ich werde definitiv im Sommer auch noch einige Rezepte ausprobieren. Wer ausschließlich Grillrezepte für den Winter (mit Wintergemüse) sucht, wird nicht bei jedem Rezept fündig werden.

Was sagt ihr zu dem Buch? Habt ihr es auch zu Hause? Was grillt ihr so im Winter?
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
 
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)


*Amazon Partner Link

1 Kommentar:

  1. Hey liebe Maria!
    Bei uns ist auch immer Grillsaison - mir geht es ja gut, dass unser Grillmeister (der Papa) immer den Job hat bei Wind und Wetter das Grillgut zu bewachen während wir anderen uns um die Beilagen im Warmen kümmern ;-) Ich habe das Buch auch schon kurz durchgeblättert, es hat mich aber nicht ganz überzeugt. Nach deinem Bericht guck ich aber nochmal rein. Liebe Grüße und dir noch eine gute Woche! Miriam

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria