Sonntag, 22. März 2015

Der Frühling kommt und bringt das Osterfest mit

Diese Woche war einfach traumhaftes Wetter. Langsam wird es wärmer und sonniger. Mein Arbeitsweg wird von immer mehr Krokussen und Schnee-glöckchen gesäumt und die Vögel zwitschern morgens fröhlich vor sich hin. 

Es wird Frühling! 

Und das finde ich toll, denn Frühling ist für mich die schönste Jahreszeit. Man merkt einfach, dass man den langen Winter mit dem schlechten Wetter langsam überstanden. Auch kulinarisch hat der Frühling einiges zu bieten, denn er bringt uns frisches, junges Gemüse und Obst, welches die schwere Winterkost ablöst. Irgendwann hab man ja auch genug von Kohl, Kürbis und Co., oder?


Der Frühling bringt uns aber nicht nur gutes Essen und schönes Wetter, sondern auch das Osterfest. Bald ist es wieder soweit und die Osterhasen flitzen über die Wiese und verstecken bunte Eier. Um diese schöne Zeit auch zu Hause einzuläuten, habe ich meinen Esstisch schon passend dekoriert. 

Die zuckersüßen Osterhasen und Schäfchen aus weißem Porzellan von Leonardo habe ich bei design3000 entdeckt. design3000 ist ein Onlineshop für besonders originelle Produkte. Dort findet man garantiert die perfekten und vorallem originellen Ostergeschenke.


Die neue Osterdeko gefällt nicht nur mir, sondern auch meinem Liebsten. Immer wenn ich von der Arbeit komme sind alle Häschen und Schäfchen umgestellt und küssen sich. Tja, der Frühling weckt eben auch die Frühlingsgefühle.


Passend zum bevorstehenden Osterfest habe ich schonmal einen köstlichen Kuchen gebacken. Es ist ein klassischer Käsekuchen mit Sahnehaube und Eierlikörguss. Ihr habt Lust auf ein Stück dieses leckeren Kuchens? Dann habe ich jetzt das Rezept für euch:

Käsekuchen mit Sahnehaube und Eierlikörguss
(für eine 20er Form)

Für den Mürbeteig
60g weiche Butter
30g Zucker
Prise Salz
1 Eigelb
120g Mehl
1/2 Tl Backpulver

Für die Käsemasse
50g Butter, geschmolzen
3 Eier
Prise Salz
150g Zucker
500g Magerquark
40g Speisestärke
1Pck. Vanillepuddingpulver
250ml Milch 

Außerdem
150ml Sahne
2-3El Vanillesirup
3-4El Eierlikör

Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Minuten kalt stellen.

Für die Käsemasse die Eier trennen. Eigelbe, Butter, Zucker, Quark, Speisestärke, Puddingpulver und Milch zu einer glatten Masse verrühren. Die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben. 

Nun eine gefettete Springform (Durchmesser 20cm) mit dem Mürbeteig auskleiden. Die Quarkmasse darauf geben. Den Kuchen in vorgeheizten Backofen bei 190°C etwa 45-55 Minuten goldbraun backen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, dann mit etwas Alufolie abdecken. Den Kuchen nach dem Backen vollkommen auskühlen lassen.

Zum Schluss die Sahne steif schlagen und mit 2-3El Vanillesirup (je nach Geschmack) süßen. Die Vanillesahne auf dem Kuchen verteilen und mit Eierlikör beträufeln.

Tipp: Für eine 28er Form müsst ihr die Mengenangaben verdoppeln.


Das Rezept für den Käsekuchen habe ich übrigens aus dem Buch "Lust auf Backen"*, welches ich euch HIER schonmal vorgestellt habe. Den passenden Osterstyle habe ich dem Kuchen dann verpasst.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt: 

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


Hinweis: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit design 3000 entstanden.
* Amazon Partner Programm 

Kommentare:

  1. Uih. Der Kuchen schaut himmlisch aus. Bei mir gibt es heute auch Cheesecake. Aber mit Erdnüssen und Snickers.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe heute auch Käsekuchen gebacken, aber mit Mandarinen oben drauf.
    Die Hasen sind ja total süß. Werde gleich mal in den Shop gucken.
    Schönen Sonntag wünscht Heike

    AntwortenLöschen
  3. Deine Porzellanhasen sind ja super-süß!
    Ein Kuchen mit Eierlikör gibt es bei mir Zuhause beinah jedes Jahr zu Ostern. ^^
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Oh dieser Käsekuchen sieht so gut aus! Da hätte ich jetzt sehr gerne ein Stück davon, obwohl ich eigentlich gar keinen Eierlikör mag. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria,

    ich liebe Käsekuchen!!! Ich habe ihn letztes Jahr zu Ostern mal so gemacht: die Käsemasse auf 5 Schälchen verteilt und dann mit Lebensmittelpaste eingefärbt. Dann Esslöffel für Esslöffel die gefärbte Masse in die Backform gegeben. Der Kuchen sah fantastisch aus, dass Regenbogenmuster kam super zur Geltung. Ansonsten gebe ich oben auf die Masse gerne etwas püriertes Himbeer- oder Mangopüree und mache dann mit einer Gabel schöne Muster. Sieht fantastisch aus und schmeckt auch gut.
    LG anita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria