Dienstag, 17. März 2015

{Buchvorstellung} Schöner kochen

Habt ihr auch manchmal Lust auf etwas besonderes? Dann ist das heutige Buch bestimmt interessant für euch!


schöner kochen - vegetarisch
Achim Schwekendiek/Hubertus Schüler


Becker Joest Volk Verlag
29,95€
Gebundene Ausgabe, 192 Seiten

"Wer bisher bei vegetarisch an eingeschränkte Möglichkeiten oder Verzicht dachte, wird schon auf den ersten Seiten seinen Augen nicht trauen. Raffinierte, leckere Küche mit Eyecatcher-Qualitäten bietet Verwöhnaromen und Abwechslung, volle Würze und Geschmack. In einfachen Steps erfährt der Leser, wie er seine Lieblingsrezepte nicht nur punktgenau zubereitet, sondern auch genial auf dem Teller anrichtet."

Inhalt 

Faszination Gemüseküche

Gute Laune auf dem Teller

Suppenglück

Klassiker neu interpretiert

Genussküche

Süßes Finale

Wissenswertes vom Sternekoch

Grundrezepte - Basiswissen 

Wie man schon am Inhaltsverzeichnis sehen kann, bietet das Buch eine große Auswahl an verschiedenen vegetarischen Gerichten. Beim Durchblättern bekommt man Hunger und Lust aufs Zubereiten.

Zum Anfang muss man ganz klar sagen, dass "schöner kochen" sich nicht mit Alltagsgerichten oder Hausmannskost beschäftigt. Ich würde sagen die Zielgruppe des Buches ist eindeutig der geübte, ambitionierte Hobbykoch (oder auch Profikoch), der seine Gäste gerne mit etwas Außergewöhnlichen verwöhnt. Daher ist die Zubereitung häufig auch zeitintensiver und aufwendiger als "normale" Kochbuchgerichte. Wer die Mühe aber nicht scheut und ein bisschen Übung in der Küche hat, wird mit tollen Gerichten und Geschmackskombinationen belohnt.


Jedes Rezept im Buch wird von einem großformatigen Bild begleitet. Die Bilder sind modern, klar und sehr appetitanregend. Auch die Seitengestaltung ist sehr modern, trotzdem sind die Schriften gut lesbar und die Seiten übersichtlich gestaltet. Jedes Rezept wird von ein paar Schritt-für-Schritt Bildern begleitet.


Die Rezepte sind sehr abwechslungsreich. So entdeckt man im Buch ein Rezept für Tortillacrumble mit Avocado, Karotten-Ingwer-Canneloni mit Chiligemüse, Morchelroyale mit Bärlauch und Sellerie, Kartoffelsamosas mit Tandoori, Falafel mit Avocado und Limonencreme oder Ziegenkäse­schaum mit Paprika-Himbeer-Granité. Auch süße Rezepte, wie z.B. sind vorhanden.


Am Ende des Buches wird sich "viel Zeit" genommen um verschiedenste Grundrezepte und Gemüsedekorationen vorzustellen. So findet man zum Beispiel Anleitungen zur Herstellung von Kürbisgittern oder eine Erklärung wie man Glasnudeln frittiert.

 Fazit

Ein tolles Buch mit leckeren vegetarischen Rezepten, dass für den geübten und ambitionierten Hobbykoch geeignet ist. Die Rezepte sind nicht immer für den Alltag geeignet, deshalb sollten sich Kochanfänger nach anderen Kochbüchern umsehen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
 
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)


*Amazon Partner Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria