Dienstag, 10. Februar 2015

Mal wieder eine Pizza

Letztens habe ich euch ja zwei Varianten vorgestellt, wie man Pizza im heimischen Backofen schön knusprig backen kann. Ich bin richtig begeistert vom Pizza backen, deshalb gab es mal wieder eine Pizza bei uns. Bei einem Pizzalieferdienst habe ich eine Hot Dog Pizza entdeckt. Belegt war sie mit Würstchen, sauren Gurken, Tomatensoße, Käse, Remoulade und Röstzwiebeln. Bestellen musste ich die Pizza aber nicht, denn ich habe sie einfach selber gemacht.


Mein Pizzateigrezept stammt aus dem Buch "Meine ultimative Kochschule"* von Gordon Ramsay (Buchvorstellung HIER). 

Die Pizza habe ich in einer Gusseisenpfanne* gebacken. Der Pizzateig war hier etwas dicker und fluffiger, ähnlich wie bei einer Deep Dish Pizza.

Hot Dog Pizza
(für 2 Pizzen)

Für den Pizzateig
1 Beutel Trockenhefe
1/2 El brauner Feinzucker
2 El Olivenöl 
250g Mehl (am besten italienisches Typ 00)
1 El feines Meersalz

Für den Belag
Tomatensoße
geriebener Gouda
4 Wiener Würstchen 
2 Gewürzgurken
Röstzwiebeln
Remoulade
 
Für den Pizzateig die Hefe und den Zucker mit 160ml warmem Wasser mischen und ein paar Minuten lang ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Mehl mit Olivenöl und Salz in eine Rührschüssel geben. Die Hefemischung hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig etwa 10 Minuten gut durchkneten. Am besten lässt man das eine Küchenmaschine erledigen. 
Den Teig in der Schüssel mit einem Geschirrtuch bedecken und an einem warmen Ort 1h gehen lassen. 
Eine Gusseisenpfanne bei 250°C etwa 30 Minuten im Backofen vorheizen.

Den Teig nach dem Gehen in 2 Teile teilen und pfannengroß ausrollen. Die Zutaten für den Belag bereit legen. 

Nun die heiße Pfanne (Achtung! Die ist wirklich SEHR heiß) aus dem Ofen holen und auf ein Holzbrett stellen. Die Pfanne mit etwas Öl bestreichen und den ausgerollten Pizzateig hinein legen. Den Teig mit Tomatensoße bestreichen und mit Gouda, Würstchenstückchen, Gurkenscheiben, Röstzwiebeln und etwas Remoulade belegen. Die Pfanne sofort wieder in den Ofen stellen und die Pizza etwa 10 Minuten backen lassen.


Mehr über das Pizza backen in einer Gusseisenpfanne könnt ihr HIER bei meinem Pizzatest lesen.

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns wieder, wenn es heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-) 
*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. das ist ja eine tolle idee
    ich glaube ich habe auch so eine pfanne, mal was anderes
    und die idee - Hot Dog Pizza das hört sich total lecker an
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Die ist ja mal richtig ausgefallen *lach*.

    Ich mache meine Pfannenpizza nach Jamie Olivers 30 Minutes Rezept. Er spart sich die Hefe und die Gehzeit, dafür kommt Backpulver in den Teig, damit ist die ganze Pizza in unter 30 Minuten fertig, wird nicht so dick und ist trotzdem lecker und knusprig. Eine echt feine Sache, darum mache ich sie schon ziemlich lange so, vor allem wenn der plötzliche Pizzahunger kommt *lach*

    LG,
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hot Dog Pizza - noch nie gehört, das ist ja eine lustige Kombination! :-)

    AntwortenLöschen
  4. das versuche ich mal .. ich denke die Kids werden es mögen ..

    lg
    Birgit Ü40
    http://mode-im-kopf.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  5. Sehr tolle Idee :-) Muss ich unbedingt mal ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria