Montag, 16. Februar 2015

{Gastbeitrag} Was Leckeres von Kebo Homing

Ich liebe richtig deftige Hausmannskost. Klassische Schmorgerichte wie z.B. Rindsrouladen gehören daher zu meinen Lieblingsgerichten. Ich fülle meine Rindsrouladen immer mit Senf, Speck, eingelegten Gurken und Zwiebeln. Mein heutiger Gast hat eine andere leckere Füllung für ihre Rouladen. Ihr wollt mehr wissen? Dann lest einfach weiter!
 
Was Leckeres von Kebo Homing:
Rindsrouladen mit Kinder-Wunsch-Füllung an Polenta mit Schnittlauch


Liebe Maria, 

ich freu mich sehr, dass ich heute auf Deinem schönen Blog zu Gast sein darf, danke dafür.

Ich bin ja auch täglich „mal kurz in der Küche“, da ich viel Wert darauf lege, dass meine Familie jeden Tag gut bekocht wird. Kochen und Backen sind eine große Leidenschaft von mir (neben Design, dekorieren, basteln, werkeln, malen, Blumen und vielem anderen, aber davon könnt ihr auf meinem Blog „Kebo Homing“ mehr erfahren)  wobei, im Moment, nach der üppigen Weihnachtsbäckerei, versuche ich das Süße mal ein wenig zu reduzieren. Deshalb habe ich Euch ein Rezept für Rindsrouladen an Polenta mitgebracht. Wie so oft bei mir, eine Mischung aus südtiroler und italienischer Küche, lebe ich doch in dem schönen Alpengebiet.

Aber jetzt zum Rezept: 

Rindsrouladen mit Kinder-Wunsch-Füllung an Polenta mit Schnittlauch 
 (für 4 bis 5 Personen)

Für die Rouladen 
4 Scheiben Rostbraten
1 kleines Stück Wirsing
eine 1 cm dicke Scheibe Südtiroler Speck
1/4 Zwiebel
1 kleine Dose Mais
2 Karotten
2 Teel. Senf
2 Eßl. Sonnenblumenöl
einen kleinen Schuss Rotwein
500 ml Rinderbrühe 
Salz, Pfeffer aus der Mühle 

Für die Polenta 
1/4 Liter Wasser
1/4 Liter Milch
1 Teel. Salz
150 gr. Polenta
frischen Schnittlauch
1 Eßl. Butter
1 Eßl. geriebenen Parmesan

Eigentlich wollte ich ja Rinderrouladen, oder wie man bei uns in Südtirol sagt „Rindsvögelen“ machen, gefüllt mit Wirsing und Speck. Aber meine Kinder meinten, da würden sie nicht mitessen, sie möchten eine andere Füllung. Na gut, dann durften die Minis sich eine Alternative aussuchen, Karotten und Mais wollten sie als Füllung haben. Ok!
Also die Karotten schälen, Strunk abschneiden und in Streifen schneiden. Wirsing waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. Die  Zwiebel schälen und in feinste Würfelchen schneiden. Den Speck von der Schwarte befreien und ebenfalls fein würfeln. Diesen in einer Pfanne zusammen mit den Zwiebeln glasig dünsten, den Wirsing dazu und mit Salz, Pfeffer würzen und kurz durchziehen lassen. 
Dann die Rostbratenscheiben plattieren, mit etwas Senf bestreichen, salzen und pfeffern.  Zwei Scheiben habe ich mit der Wirsingfüllung belegt, die anderen zwei mit Mais und Karotten, damit auch die Kinder ihr Wunschessen bekommen.
Nun die Scheiben fest einrollen und mit Fleischnadeln oder Küchengarn binden. Noch mal leicht salzen, die Rouladen mehlieren und in einem Bräter in heißem Öl scharf auf allen Seiten anbraten.  Mit Rotwein ablöschen (ich nehme nur ganz wenig und lasse dann gut ausdünsten, man könnte für den Geschmack auch gerne die doppelte Menge verwenden...)und mit einem Glas Rinderbrühe, das ich immer auf Vorrat mache, aufgießen.
Etwa 30 Minuten schmoren lassen. Dann die Rindsrouladen raus nehmen, die Sauce durch ein feines Sieb gießen und etwas ein reduzieren lassen.
Für die Polenta Wasser und Milch in einen Topf geben und aufkochen lassen. Salzen und das Polenta-Mehl unter ständigem Rühren einstreuen. Einmal aufwallen lassen, Hitze ganz runter schalten und dann etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Ganz zum Schluss für den etwas kalte Butter und eine Esslöffel geriebenen Parmesankäse, sowie frischen Schnittlauch einrühren.


Vielen Dank für dieses köstliche Rezept! 

Ihr schreibt auch einen Blog und wollt einen Gastbeitrag für mich schreiben? Dann schickt mir einfach eine Mail an kuechengefluester@gmx.de und wir machen gemeinsam einen Termin aus.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:   


Mach doch mal was Leckeres ;-)

1 Kommentar:

  1. süße die Rinderoladen heißen bei Euch Rindsvögelen :)
    sehen aber sehr lecker aus
    schade das bei mir keiner Rindroladen mag, ich liebe die, mache aber nicht für mich allein :(
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria