Freitag, 27. Februar 2015

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Marshmallows

Mögt ihr eigentlich Marshmallows? Ich liebe die kleinen, schaumigen Naschereien und am liebsten habe habe ich sie auf einem warmen Kakao. Was? Ihr habt noch nie Marshmallows auf dem Kakao gehabt? Dann holt es unbedingt mal nach, denn wa ist köstlich, wenn sie anfangen zu schmelzen.

Ein Marshmallow ist eine Schaumzuckerware, die aus Zucker, Eischnee, Geliermittel und meist auch Aroma besteht. Aroma? Das künstliche Zeug wollen wir nicht in unserem Essen, also bleibt uns nichts andere übrig als die süßes Köstlichkeiten selber zu machen!


Marshmallows stammen übrigens aus dem alten Ägypten und wurden früher aus Honig und aus der Wurzel des Eibischs hergestellt. Erst später in Frankreich gab man Eiklar dazu. Irgendwann verwendete man dann Gelatine zur Herstellung und der Eibisch verschwand.

Marshmallows

Für die Marshmallows 
250 g Puderzucker
2 Pck. gemahlene Gelatine
 2 Pck. Vanillezucker
150 ml Wasser

Außerdem 
  2 EL Speisestärke
2 EL Puderzucker
  etwas Butter für die Form
2EL Speisestärke mit 2EL Puderzucker mischen. Ein kleines Blech (so wie diese Brownieform*) dünn ausbuttern und etwa die Hälfte der Mischung darüber stäuben.

In einer Rührschüssel 250g Puderzucker und 2Pck. Vanillezucker mit einer Prise Salz mischen. In einem Topf die Gelantine in Wasser auflösen und unter Rühren kurz aufkochen. Die heiße Flüssigkeit zur Puderzucker-Mischung geben und mit einem Handrührgerät so lange rühren, bis eine fluffige, cremige, zähe Masse entanden ist.
 
Die Masse auf das gebutterte, gepuderte Blech geben und etwa 2-3 Stunden trocknen lassen. Die restliche Puderzucker-Mischung auf die Masse stäuben und stürzen. Die Masse in Würfel schneiden und zum Aufbewahren nochmals von allen Seiten im Puderzucker wälzen.


Die Marshmallows kann man natürlich auch pur genießen. Auf einem heißen Kakao schmecken sie aber am besten (oder über einem Lagerfreuer geröstet).
 
Ich wünsche euch ein entspannendes Wochenende.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)


*Amazon Partner Link  

Kommentare:

  1. Mmmhhh...da werden sich meine Jungs aber freuen...
    Das Rezept probier ich auf jeden Fall aus, aber erst wenn die restlichen Weihnachtssüßigkeiten verschwunden sind. Ich dachte nicht, dass die Dinger so einfach zu machen sind.
    Vielen Dank fürs Rezept und die tollen Bilder!

    LG Mira

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, ich hab schon ewig keine Marshmallows mehr gegessen, eben weil da so viel Mist drin ist! Aber jetzt mach ich sie einfach selber! Ein echt tolles Rezept, kommt gleich auf die Nachmach-Liste! Liebe Grüße,
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. Zu meiner großen Schande muss ich gestehen, dass ich schon seit Ewigkeiten Marshmallows machen möchte, die Zeit dafür aber nie wirklich gefunden habe!
    Im Kakao machen sie sich wirklich super, aber dass sie ursprünglich aus Ägypten stammen, wusste ich nicht. Danke für die Aufklärung :)
    Alles Liebe,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. das versuch ich mal.. Marshmo - wie mein Sohn zu sagen pflegte - lieben ja auch die Kids so sehr ;-)

    lg
    Birgit
    http://mode-im-kopf.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich gar nicht so schwer an. Vielleicht sollte ich es wirklich ml versuchen.
    Würde mich freuen wenn Du mich mal wieder besuchst.
    Liebe Grüße, mit ZuckerKuss Caro
    mitzuckerkuss.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    hört sich wirklich einfach an. hast du einen Plan wie man es schafft die Masse nicht zu fest werden zu lassen? Dann könnte ich die Schokoriegel (http://www.zuckergoscherl.wien/koestliche-selbstgemachte-snickers/) ganz selbst machen und müsste die Marshmallow Masse nicht einkaufen.

    Tolle Seite! LG,
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michael,

      Das weiß ich leider nicht. Dazu bräuchte man sicher ein Feuchthaltemittel wie z.B. Glycerin. Ein Rezept dafür kenne ich aber nicht.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria