Freitag, 6. Februar 2015

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: 3erlei vom Whisky

Wenn meine Lieben Geburtstag haben, dann versuche ich immer ihnen passende Geburtstagskuchen zu backen. Die größte Inspiration sind dabei die Personen selbst. Man muss einfach herausfinden welche Vorlieben das Geburtstagskind hat und schon kommt man garantiert auf eine Idee für einen passenden Kuchen.

Vor einer Weile hatte ein Freund Geburtstag, der sehr gerne ein Gläschen guten Whisky genießt und so bin ich auf die Idee gekommen ihm ein 3erlei vom Whisky zu backen:

Filoteig-Körbchen gefüllt mit Schokoladen-Whisky-Mousse

***

Mürbteigtartelettes mit Ganache und Whisky-Karamell

***

Apfeltartes mit Whisky-Karamell-Glasur


Serviert habe ich die Leckereien auf einer Telleretagere*. Das sieht nicht nur spitze aus, sondern lässt sich auch ganz gut transportieren.

Ihr wollt die Rezepte? 

Gut, dann beginnen wir mal mit den Filoteig Körbchen gefüllt mit Schokoladen-Whisky-Mousse. Filoteig gibt es fertig im Supermarkt. Der Teig ist so dünn, dass man locker durch ihn Zeitung lesen kann. Die Herstellung zu Hause bekommt man kaum hin, deshalb habe ich hier mal zu einem Fertigprodukt gegriffen. Der Teig wird richtig schön knusprig und bietet daher zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten.

Filoteig Körbchen gefüllt mit Schokoladen-Whisky-Mousse
(für 8 Stück)

1 Pck. Filoteig
etwas flüssige Butter
 
200g Zartbitterschokolade
4EL Puderzucker
50g Butter
4 Eigelb
100ml Whisky
200g Sahne
 
Schokospäne zur Dekoration
 
Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen und gut verrühren. Anschließend die Masse abkühlen lassen. Das Eigelb mit dem Puderzucker schaumig schlagen und nach und nach den Whisky hinzufügen. Die Schokoladen-Butter-Masse ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Mousse am besten über Nacht ziehen lassen.

Für die Filoteig Körbchen den Teig in etwa 12cmx12cm große Quadrate schneiden. Die Mulden eines Muffinblechs gut einfetten und mehrere dünne Lagen Filoteig hinein legen. Den Teig nochmals mit Butter bestreichen und im Ofen bei 200°C goldbraun backen. Die Körbchen nach dem Backen abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Die Körbchen mit einem Löffel der Schokomousse füllen und ggf. mit Schokospänen dekorieren.


Weiter geht es mit kleinen, knusprigen Mürbteigtartelettes. Den knackigen Keksteig habe ich mit Whisky-Karamell und einer dunklen Schokoladenganache gefüllt. Es entsteht eine kleine Sünde.

Mürbteigtartelettes mit Ganache und Whisky-Karamell
(für 6 Stück)
 
Für den Mürbeteig
150g Butter
75g Zucker
Mark einer 1/2 Vanilleschote
1 Prise Salz
1 Ei
225g Mehl
1g Backpulver
 
Für die Ganache
200g Zartbitterkuvertüre
200g Sahne
 
Für das Karamell
200g Zucker
175ml Schlagsahne
1El Butter
2El Whisky
 
Für den Teig aus Butter, Zucker, Vanillemark, Salz, Ei, Mehl und Backpulver einen Mürbeteig herstellen. Dazu entweder alle Zutaten gut miteinander verkneten oder so wie ich alle Zutaten in eine Küchenmaschine mit Knethaken geben und diese einen Teig herstellen lassen. Den Mürbeteig vor der Weiterverarbeitung 2h im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Mürbeteig ausrollen und in 6 kleine Tarteletteförmchen (Durchmesser etwa 10cm) damit auskleiden. Mit einer Gabel den Teig einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 10-15 Minuten backen. Die Törtchenböden nach dem Backen auskühlen lassen.
 
Für die Ganache die Schokolade hacken. Die Sahne in einem Topf erhitzen und die Schokolade darin auflösen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Die Ganache etwas auskühlen lassen.
 
Für das Karamell den Zucker in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren schmelzen lassen, bis das Karamell dunkelgold ist und keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Den Topf vom Herd nehmen und vorsichtig die Sahne unterrühren. Den Topf zurück auf den Herd bei kleinster Temperatur stellen und solange rühren, bis das Karamell wieder flüssig ist. Anschließend das Karamell auskühlen lassen.
 
Nun nur noch die Mürbteigtartelettes zuerst mit etwas Karamell und anschließend mit der Ganach füllen. Nach belieben mit Pistazien bestreuen/dekorieren und die Tartelettes im Kühlschrank durchziehen lassen.
 

Zum Schluss gibt es noch ein paar fruchtige Apfeltartes mit Whisky-Karamell-Glasur. Diese kleinen Leckereien sind dank Blätterteig auch sehr schnell und einfach zubereitet. 

Für das Rezept braucht ihr noch etwas von der Whisky-Karamell-Soße aus dem letzten Rezept. Entweder ihr habt noch was übrig oder ihr macht die Soße neu. Diese Karamellsoße könnt ihr auch super in Flaschen abfüllen und für Desserts oder Eis verwenden.

Apfeltartes mit Whisky-Karamell-Glasur
(für 6 Stück)

1 Rolle Blätterteig
2 säuerliche Äpfel
Whisky-Karamell-Soße (Rezept siehe oben)

Den Blätterteig ausrollen und in 6 gleichgroße Quadrate schneiden. Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in Scheiben schneiden. In die Mitte jedes Blätterteigquadrats Apfelscheiben legen und den Rand des Blätterteigs umklappen. Anschließend die Apfelscheiben mit etwas Whisky-Karamell-Soße bestreichen.

Die Tartes bei 200°C etwa 20-25 Minuten goldbraun backen.
 

Mit diesen Rezepten könnt ihr wirklich jeden Whisky Fan begeistern!
 
Ich wünsche euch ein wunderbares, süßes Wochenende.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)
 

*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. Hört sich alles sehr lecker an und sieht auch so aus Maria!
    Machst du dieses Mal wieder einen Backaufruf für die neue Lecker Bakery??
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      Ich habe mir diesmal die Lecker Bakery nicht gekauft (weil ich sie u.a. zu teuer fand), daher gibt es auch keinen neuen Backaufruf.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Da werde ich aber jedes Rezept bei Gelegenheit ausprobieren. Das erst gleich Karnevalssamstag als Nachtisch.
    Kölle Alaaf!
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria