Montag, 5. Januar 2015

{Gastbeitrag} Was Leckeres von Nummer Fünfzehn

Immer wieder Montags gibts was Leckeres aus einer fremden Küche. Heute habe ich Annalena vom Blog Nummer Fünfzehn zu Gast. Lasst euch von ihr nach England entführen. Viel Spaß!


Was Leckeres von Nummer Fünfzehn:
Scottish Shortbread mit Earl Grey


Hallo liebe Leser von Ich bin dann mal kurz in der Küche, 

mein Name ist Annalena und ich blogge auf Nummer Fünfzehn über Interior, Lifestyle und Food. In diesem Jahr nehme ich meine Leser mit auf eine virtuelle Reise kreuz und quer durch Europa. Den Anfang der Reise macht im Januar Großbritannien. 

Als Maria mir gesagt hat, dass mein Gastbeitrag im Januar veröffentlicht werden würde, war für mich gleich klar, dass ich mein Thema auch in mein Posting für Ich bin dann mal kurz in der Küche beibehalten würde.

Woran denkt man als Erstes, wenn man an England denkt? Ok - Regen, aber das zählt nicht. Gleich danach kommt mir schwarzer Tee in den Sinn. Durch viele längere und kürzere Aufenthalte in London habe ich schwarzen Tee lieben gelernt. Auch wenn es ein Klischee ist: Das Wetter in London ist häufig nicht besonders. Es regnet tage- und wochenlang. Es ist kalt und unfreundlich. Da will man einfach Tee trinken, am liebsten den ganzen Tag. Aber weil auch die Briten wissen, dass man nur vom Tee nicht leben kann, haben sie viele Rezepte für leckere süße und salzige Kleinigkeiten entwickelt, die man zum Tee genießen kann: Mini-Sandwiches mit Gurke, Ei oder Hühnchen, Scones, Muffins, Karottenkuchenund natürlich Scottish Shortbread. Seit meinem erste Bissen bin ich begeistert und habe viele Shortbread-Varianten zubereitet. 


Für Euch habe ich heute ein Rezept mit Earl Grey im Tee dabei:


    Scottish Shortbread mit Earl Grey
 
75 g kalte Butter
3 TL Earl Grey Tee
35 g Puderzucker
30 g Reismehl
75 g Mehl
1 Prise Meersalz



1. Butter würfeln und in eine Rührschüssel geben.
2. Den Tee fein hacken und zusammen mit allen übrigen Zutaten zur Butter in die Schüssel geben.
3. Die einzelnen Zutaten rasch zu einem Teig vermengen und so kurz wie möglich kneten.
4. Den Teig ausrollen und mit einem Ausstecher zu Plätzchen formen.
5. Die Plätzchen bei 150 Grad ca. 15 Minuten backen, bis sie eine leicht bräunliche Färbung haben.


Liebe Annalena, vielen Dank für dieses leckere Rezept. Wer genug von den ollen Weihnachtskeksen hat, sollte jetzt Shortbread backen!
 
Ihr habt auch mal Lust einen Gastbeitrag für mich zu schreiben? Dann meldet euch bei mir per Mail an kuechengefluester@gmx.de und wir sprechen über einen Termin. 
 
Ich freue mich auf eure Mails!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Mach doch mal was Leckeres ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria