Montag, 26. Januar 2015

{Gastbeitrag} Was Leckeres von Charlottas Küchentisch

Immer wieder Montags gibts was Leckeres aus einer fremden Küche - serviert auf einem fremden Küchentisch. Heute habe ich Charlotta zu Gast und was auf ihrem Küchentisch so serviert wird, dass zeigt sie euch heute!


Was Leckeres von Charlottas Küchentisch:
Limoncello Cupcakes


Hallo, 


ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich gefreut habe, dass ich bei Maria auf dem Blog „Ich bin dann mal kurz in der Küche“ einen Gastbeitrag schreiben darf. Ich bin schon seit einigen Jahren auf Marias Blog unterwegs und habe schon viele Dinge ausprobiert, genüsslich verspeist und verschenkt. Jetzt habe ich mich kurz vor Weihnachten getraut, meinen eigenen Blog online zu stellen und bin schon bei Maria. Wow.
 
Mein Name ist Charlotta und ich koche, backe, verreise und fotografiere sehr gerne. Was liegt da also näher, als einen Blog zu schreiben?

Ich habe natürlich lange überlegt, was ich euch heute bei Maria anbieten möchte und da ich momentan auf einer Cupcake-Welle surfe, habe ich euch einen Limoncello-Cupcake mitgebracht, der auch schon ein bisschen auf den Frühling einstimmt.


Limoncello-Cupcakes
(für 12 Stück)

Für den Teig  
200g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
3 Tl Backpulver
2 Eier
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100ml Öl
200ml Crema-de-Limoncello-Likör
100g Naturjoghurt
Spritzer Zitronensaft
abgeriebene Schale einer Zitrone (ich nehme immer eine Biozitrone)
 
Für das Frosting
2 Bio-Limetten
500g Mascarpone
100g Puderzucker
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
Pistazien
 
                                                                  
Zunächst das Mehl, Vanillepuddingpulver und Backpulver in einer Schüssel trocken miteinander verrühren. Die Eier in einer separaten Schüssel mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Öl schön schaumig schlagen. Crema-de-Limoncello-Likör vorsichtig in die Ei-Zucker-Masse einrühren und Joghurt, abgeriebene Schale einer Zitrone und den Spritzer Zitrone unterrühren. Zum Schluss die trockenen Mehlzutaten unterheben.
 
Den Backofen 10 Minuten auf 180 Grad (bei mir Ober-u. Unterhitze) vorheizen. 

In der Zwischenzeit die Muffinförmchen mit etwas Öl auspinseln, den Teig einfüllen und nun für ca. 15-20 Minuten ab in den Ofen  (mittlere Schiene). Nach dem Backen die Cupcakes abkühlen lassen und dann vorsichtig aus den Förmchen nehmen. 

Während die Cupcakes auskühlen, bereite ich das Frosting zu. Hierzu werden die Limetten geteilt und eine Limette (2 Hälften) ausgepresst. Die andere Limette könnt ihr in kleine Scheibchen schneiden, denn die benötigt ihr für die Dekoration. Die Mascarpone mit dem Limettensaft, Puderzucker und der abgeriebenen Schale der Limette verrühren. Zwei Esslöffel Pistazien klein hacken und unter die Mascarponemasse heben. 

Wenn die Cupcakes völlig ausgekühlt sind, die Creme in einen Spritzbeutel füllen und einen großen Tuff auf die Cupcakes spritzen. Mit Limettenscheibchen und ein paar Pistazien dekorieren. Fertig ist ein schön fruchtig und zitronig schmeckender Cupcake, den ihr auch gut verschenken könnt. 


Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Tag, sage dir liebe Maria „Vielen, vielen Dank“ und würde mich freuen, wenn wir uns an meinem Küchentisch mal treffen würden.  
____________________

Vielen Dank für dieses leckere Rezept liebe Charlotta!


Ich wünsche euch allen eine erfolgreichen Start in die neue Woche! Lasst es euch gut gehen!


Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:   


Mach doch mal was Leckeres ;-)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria