Sonntag, 14. Dezember 2014

Mal wieder Ofenpfannkuchen

Ich hatte am ersten Adventssonntag liebe Freunde zum Frühstück zu Gast. Meine Freunde haben bei einem unserer Hochzeitsspiele mitgemacht und die Aufgabe erhalten uns den Weihnachtsbaum zu schmücken. Also haben wir sie zum Sonntagsfrühstück eingeladen, damit sie sich vor dem anstrengenden Weihnachtsbaumaufbau stärken konnten.


Frühstück mache ich am liebsten, deshalb habe ich mich wieder richtig ausgetobt. Neben den obligatorischen Brötchen gab es frisches Obst, Joghurt, Käse, Tomate-Mozzarella, Orangensaft, verschiedene Marmeladen, Räucherlachs, gekochte Eier und heißen Kaffee.


Zum Servieren habe ich wie immer meine geliebte Telleretagere von IB Laursen verwendet. Diese Etagere ist wirklich eine der besten Anschaffungen die ich je gemacht habe. Ich werde oft gefragt, wo es diese Etagere gibt. Leider gibt es dieses Modell kaum noch zu kaufen. Ihr müsst also auf andere Modelle z.B. dieses von ASA* oder so eine Telleretagere* zurückgreifen.


Das Highlight auf unserem Frühstückstisch war aber mal wieder ein leckerer Ofenpfannkuchen. Ich habe euch ja nun schon HIER, HIER und HIER vom Ofenpfannkuchen vorgeschwärmt. 

Ich bin immernoch begeistert von diesen Pfannkuchen, da er so einfach zubereitet ist und er im Ofen von ganz alleine bäckt. Mein Standardrezept für Ofenpfannkuchen stammt von der tollen Donna Hay und man findet es in ihrem Buch "Simple Dinners"* (ausführliche Buchvorstellung HIER). Ich bereite meinen Ofenpfannkuchen immer in dieser gusseisernen Pfanne* zu, die ich mir extra für diesen Zweck angeschafft habe.

Zum Ofenpfannkuchen gab es ein paar Vanilleäpfel (die ich vor einer Weile eingekocht habe, das Rezept findet ihr HIER) und Nutellasahne - ach was erzähle ich: Nutellamousse! 


Ich habe schon länger einen Sahnesiphon von isi mit dem ich nur allzu gern in der Küche "spiele". Ein Sahnesiphon oder Sahnebereiter, ist eine Art Flasche in die man z.B. Sahne und eine N2O Kapsel geben kann. Das Gas sorgt dafür, dass die Sahne nach ein paar mal schütteln mit dem Gas verbindet und ein toller Schaum entsteht bzw. eine Mousse entsteht. Das geht nicht nur schnell, sondern schmeckt auch unglaublich gut! Allein pure Sahne ist aus so einem isi Sahnebereiter ein Träumchen. Ich habe mittlerweile schon 2 dieser Geräte. Muss ich mehr sagen? 

Für das Nutellamousse habe ich einfach nur 3 El Nutella und 200ml Sahne kurz erwärmt, bis sich die Nutella gleichmäßig aufgelöst hatte. Die Nutellasahne habe ich abkühlen lassen, in den isi Gourmet Whip gefüllt, eine N2O Kapsel draufgeschraubt und kurz geschüttelt. Fertig ist die Nutellamousse, die wunderbar mit dem Pfannkuchen und den Äpfeln harmoniert.

Auf der Seite von isi findet man übrigens zahlreiche, leckere Rezepte. Das ist eine Hersteller-Internetseite, die sich wirklich lohnt.

Lasst euch dieses Sonntagsfrühstück schmecken!

Ich wünsche euch einen traumhaften 3. Advent!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


* Amazon Partner Programm

Kommentare:

  1. Wow, das sieht aber lecker aus. Dafür hätte ich euch auch gerne den Baum geschmückt ;-)

    Hast du den Ofenpfannkuchen schon mal Low Carb ohne Mehl probiert? Ob es auch mit Mandelmehl funktioniert?

    Lg, Lilli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilli,

      Ohne Mehl habe ich es noch nicht versucht, ob es mit Mandelmehl funktioniert weiß ich leider nicht.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Oh man, das sieht soo lecker aus, da bekommt man doch direkt Hunger! Die Nutellasahne darf ich aber meinen Freund nicht sehen lassen, sonst muss ich jeden Tag Pfannkuchen machen :D Und die Variante aus dem Ofen muss ich unbedingt mal versuchen, klingt klasse :-)
    Viele Grüße aus Neustift Stubaital!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maria,

    wo hast du den die tolle Telleretagere gekauft ?

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      Lies doch bitte mal den Beitrag, dann bist du schlauer!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Hallo Maria,

    wer lesen kann ist klar im Vorteil :). In deinem Text steht ja alles über die Etagere :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria