Montag, 1. Dezember 2014

{Gastbeitrag} Was Leckeres von Sia's Soulfood

Ich kann euch jetzt schonmal sagen, dass sich diese Woche zur "Geschenke aus der Küche"- Themenwoche entwickelt hat. Den Anfang macht die liebe Sia mit einem Rezept, dass man super verschenken kann. Mitte der Woche werde ich euch meine diesjährigen Weihnachtsgeschenkkörbe vorstellen und am Sonntag folgt dann noch unsere Food Challenge zum Thema (na wer erräts?) "Geschenke aus der Küche". Ihr bekommt diese Woche also ganz viele Anregungen für Weihnachten.

Jetzt habe ich aber genug ausgeplaudert. Ich übergebe das Wort an meine heutige Gastbloggerin. 

Was Leckeres von Sia's Soulfood:
Mandarinenkonfitüre mit Vanille


Hallo liebe Maria,
hallo liebe "Ich bin dann mal kurz in der Küche"-Leser,

ich freue mich heute hier bei Maria Gast zu sein. Dankeschön dafür liebe Maria.

Damit Ihr auch wisst wer ich bin, stelle ich mich erst einmal kurz vor.

Ich bin Sia von Sia´s Soulfood und lebe mit meinem Mann in Waiblingen bei Stuttgart. Meinen Blog gibt es erst seit März dieses Jahres. Ich liebe es zu bloggen und möchte es nie wieder missen. Wie der Name schon erahnen lässt dreht sich bei mir alles rund um das Thema Soulfood.

Ich liebe es in der Küche zu stehen um zu kochen und zu backen. Das ist mein Hobby, mein Ausgleich und darin gehe ich auf. Ich verwöhne gerne meinen Mann, meine Familie, meine Freunde und mich mit leckerem Essen und Gebäck. Es bereitet mir große Freude anderen und mir mit Gerichten, welche  Körper, Geist und Seele gut tun, ein Lächeln auf´s Gesicht zu zaubern. Und ich denke, dass ein zufriedenes Lächeln mehr als Worte sagt und zwar genau: "Oh ja, genau das habe ich jetzt gebraucht. Super Lecker!!!" Das ist eben SOULFOOD.

Kommen wir nun zu meinem Gastgeschenk, welches ich für Maria mitgebracht habe. Da Maria Frühstück liebt, habe ich eine leckere winterliche Konfitüre mitgebracht. Eine Mandarinenkonfitüre mit Vanille und weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt und Nelken. Die Konfitüre schmeckt sehr lecker und ist eine tolle Abwechslung zu den sonst sehr klassischen Frühstückskonfitüren. Sie ist auch ein tolles „Geschenk aus der Küche“.


 Mandarinenkonfitüre mit Vanille 
(für ca. 3-4 Gläser á 250 ml)

1200g Mandarinen
1 Vanilleschote
1 Zimtstange
2 Nelken
300g Gelierzucker 3:1 

Die Mandarinen schälen und die weißen Fäden gründlich entfernen, sonst wird die Konfitüre etwas bitter. Eventuelle vorhandene Kerne entfernen. Man benötigt 900 g Mandarinen ohne Schale. Die Mandarinen in der Küchenmaschine pürieren. Dann in einen großen Topf geben und zähe Häutchen entfernen.

Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Vanilleschote, Zimtstange, Nelken und Gelierzucker mit in den Topf geben und alles gut miteinander verrühren. Bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen. Dann 4 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen.

Die Vanilleschote, die Zimtstange und die Nelken herausfischen. Die Konfitüre in ausgekochte Gläser randvoll füllen und die Gläser mit dem Deckel fest verschließen. Die Gläser auf den Kopf stellen. Nach dem Auskühlen umdrehen und kühl und dunkel lagern. 


So Ihr Lieben. Das war es nun von mir.

Ich hoffe, dass Euch und Dir liebe Maria mein Rezept gefallen hat. Ich würde mich freuen wenn wir uns in meinen eigen vier Wänden wieder sehen.

Habt eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und genießt sie mit Euren Liebsten ♥
Eure Sia
____________

Vielen Dank liebe Sia für diesen wunderbaren Einstieg in meine zufällig entstandene "Geschenke aus der Küche" - Themenwoche. Diese Konfitüre würde sich wirklich wunderbar auf meinem geliebten Frühstückstisch machen!

Ich wünsche euch allen eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:   

Mach doch mal was Leckeres ;-)

 

Kommentare:

  1. ..................ein gutes Bauernbrot mit Butter bestrichen, dann die köstliche, weihnachtliche Manderinen-Marmelade darauf, kööööööööööööööööööösssssssssssssstlich
    Jetzt darf das Christkind kommen

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  2. Obwohl ich normalerweise ein großer Fan von roter Früchtemarmelade bin, würde ich hier sehr gerne eine Ausnahme machen.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maria & Liebe Sia,
    Ein klasse Marmeladen Rezept :-)
    So passend für die Jahreszeit...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sia,

    die Konfitüre sieht total lecker aus. Ich brauche für´s Frühstück auch immer was Süßes und die Standardmarmeladen sind zu eintönig. Habe jetzt Kürbis-Orangen-Konfitüre gemacht.

    Kommt man wegen der Häutchen nicht besser, wenn man die Mandarinen filetiert?
    Oder braucht man die noch für den Geschmack?

    Vorweihnachtliche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anonym,
      es freut mich sehr, dass dir die Konfitüre gefällt:-)
      Man kann sie sicherlich filetieren aber bei dieser großen Menge dauert das eine Weile, deshalb der Multizerkleinerer. Die Häutchen kann man dann beim umschichten in den Topf toll am Stück entfernen.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Wooow die sieht ja toll aus! Und mir ist grad erst dein Header aufgefallen, der ist ja super schick :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria