Donnerstag, 18. Dezember 2014

Endlich die ersten Plätzchen

Am Wochenende habe ich einen ganzen Vormittag in der Küche verbracht und Plätzchen, Stolle und gebrannte Mandeln gemacht. Das Ergebnis meines Backmarathons waren unter anderem ein paar leckere Spitzbuben.

Das Rezept habe ich aus dem tollen Buch "Ordentlich backen!"* von Christiane Weismüller und Oliver Brachat, welches vor einiger Zeit im Hölker Verlag erschienen ist. Das Buch ist mittlerweile schon das dritte seiner Art, denn es gibt schon "Ordentlich kochen" (Buchvorstellung HIER) und "Ordentlich grillen!" (Buchvorstellung HIER). Das besondere an diesen Büchern ist die Gestaltung und die Bilder.


Woher die Spitzbuben eigentlich ihren Namen haben, weiß ich gar nicht. "Spitzbube" ist ja eigentlich die Bezeichnung für einen Kleinkriminellen oder umgangssprachlich für einen bösen Jungen. Was hat das nur mit diesen leckeren Keksen zu tun? Wer die Antwort kennt, möge mich bitte aufklären. Ich revangiere mich schonmal mit dem Rezept:


Spitzbuben 
(für 25-30 Stück)

300g Dinkelmehl
150g Zucker
1 Ei
120g kalte Butter
1 Prise Salz
Mark einer Vanille

1El Zitronensaft
50g Zucker
100g Erdbeermarmelade

150g Zucker, Salz, Vanillemark und Mehl mischen. Die Butter zufügen und mit der Mehlmischung krümelig reiben. Das Ei zugeben und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 1h kalt stellen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2mm dünn ausrollen und ausstechen. Die Hälfte der Plätzchen brauchen ein Loch in der Mitte. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und etwa 10 Minuten backen.

Alle Plätzchen mit Loch mit Puderzucker bestäuben. Erdbeermarmelade mit 50g Zucker und Zitronensaft mischen und in einem kleinen Topf erhitzen. Die Plätzchen ohne Loch mit der heißen Marmelade bestreichen und den Deckel obenauf setzen.


Lasst euch diese klassischen Plätzchen so richtig schmecken! Ich mag solche Kekse mit Marmelade ja immer am liebsten, weil sie schön saftig und fruchtig sind.

Habt noch einen schönen Nachmittag!


Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)
* Amazon Partner Programm

Kommentare:

  1. Mmmmhhh Spitzbuben - meine Lieblinge! :-) Legst Du mir ein paar zur Seite?
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne Spitzbuben eigentlich nur unter dem Namen Hildabrötchen :) Erst als ich letztens welche gebacken habe, habe ich gesehen, dass viele sie auch Spitzbuben nennen :D
    Sind meine absoluten Lieblingsplätzchen. Bei mir hat der Plätzchenmarathon gestern angefangen und wird bis Sonntag dauern, bin vorher einfach nicht dazu gekommen :D
    Deine Plätzchen sehen richtig toll aus.

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maria,
    Da warst Du richtig fleißig :-)
    Sehr lecker sehen die Spitzbuben aus...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe auch immer die Plätzchen mit Marmelade drin! Wir hatten dieses Jahr zum einen welche mit Apfelmarmelade und einmal mit Orangenmarmelade! Die waren beide so fantaaaastisch! *-*

    Viele liebe Grüße und schon mal ein schönes Wochenende!
    Bloody

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria