Montag, 17. November 2014

{Gastbeitrag} Was Leckeres von Viktoria's [Kitchen] Secrets

Es ist mal wieder Montag und somit ist es wieder höchste Zeit für einen neuen Gastbeitrag. Ich habe heute die liebe Viktoria vom Blog Viktoria's [Kitchen] Secrets zu Gast bei mir. 
Lasst euch von ihr eines ihrer geheimen Rezepte zeigen ;-)

Was Leckeres von Viktoria's [Kitchen] Secrets:
Schichtdessert mit einer Maroni- Mascarponecreme, Apfelkompott und Mandelbisquit
 
Apfel- Maroni Schichtdessert, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Hallo, ihr Lieben!


Ich bin Viktoria und schreibe normalerweise auf Viktoria's [Kitchen] Secrets. und ich freue mich sehr heute bei Maria zu Gast sein zu dürfen! Als bekennendes Schleckermaul dreht sich bei mir alles um Süßes und ich versuche möglichst saisonale Zutaten zu verwenden. Meistens gelingt mir das auch, denn ich finde, dass jede Jahreszeit ihre Besonderheiten hat und uns die Natur, auch wenn es bereits kalt ist, den einen oder anderen Schatz schenkt.


Wenn ich mich im Herbst nicht gerade hauptsächlich von Kürbis ernähre, dann nasche ich auch zwischendurch gerne mal Maroni. Ich liebe es mir beim Maronistand eine kleine Tüte zu kaufen, diese in meine Jackentasche zu stecken und meine kalten Finger daran zu wärmen. Da kann mir selbst der kälteste Herbsttag die Laune nicht mehr verderben.

Nun kann man mit Maroni natürlich noch viel mehr machen, als sie nur beim Maronistand zu kaufen und zu schälen. Sie eigenen sich nämlich auch ganz wunderbar für Desserts, die kombiniert mit Äpfeln und Zimt ein herrlich herbstliches Aroma abgeben.

Apfel- Maroni Schichtdessert, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Mitgebracht habe ich euch heute ein Schichtdessert mit einer Maroni- Mascarponecreme, Apfelkompott und Mandelbisquit. Der große Vorteil - neben dem Geschmack natürlich - liegt vor allem darin, dass es sich gut vorbereiten lässt, denn den Bisquit kann man ruhig am Vortag backen und aufbewahrt im Kühlschrank kann es dann genossen werden, wenn es gerade passt. So ist das Dessert bereits fertig, wenn die Gäste schon längst da sind, oder man von einem langen Herbstspaziergang nach Hause kommt, oder oder oder...

Das folgende Rezept ergibt etwa 4 Gläser.

Für den Mandelbisquit
- 2 Eier
- 70 g Mehl
- 30 g gemahlene Mandeln
- 10 g Stärke
- 70 g brauner Zucker
- 1/2 TL Zimt
- 30 g Butter
- 1/2 TL Backpulver

Für die Maroni- Mascarponecreme:
- 125 ml Sahne
- 150 g Mascarpone
- 3 bis 4 EL Zucker
- 4 EL Maronicreme
- Zimt nach Belieben 

Für das Apfelkompott: 
-2 kleine säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)
- Zimt nach Belieben
- 4 EL brauner Zucker
- etwa 100 ml Apfelsaft oder Cider
- 3 EL Calvados (nach Belieben)
- 20 g Butter

Zunächst das Apfelkompott zubereiten. Dafür die Äpfel waschen, nach Belieben schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Zucker und Butter in einem kleinen Topf karamellisieren und mit dem Apfelsaft ablöschen. Caldavos, Zimt und die Apfelstücke dazu geben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten weich dünsten. Danach vollständig auskühlen lassen.

Für den Mandelbisquit eine rechteckige Backform (20 x 30 cm) fetten und bemehlen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Mehl, Stärke, Mandeln, Zimt und Backpulver abwiegen und mischen. Butter zerlassen.

Die Eier und Zucker sehr hellschaumig schlagen. Das Mehlgemisch unterheben, am Schluss die zerlassene Butter unterziehen.
Bisqiutmasse in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und auf mittlerer Schiene etwa 15 Minuten backen.

Nach der Backzeit den Bisquit aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Für die Mascarponecreme Sahne mit Zucker steif schlagen. Mascarpone mit Maronicreme und Zimt (nach Belieben) glatt rühren. Aber nur so lange, bis alles homogen ist!
Sahne unter die Mascarponecreme heben.

Jetzt geht es auch schon ans Schichten: Entweder mit einem Glas, das ihr verwenden wollt Kreise ausstechen in der entsprechenden Größe oder den Bisquit in Stücke schneiden. Geschichtet wird so: Bisquit - Mascarponecreme - Apfelkompott.
Zunächst also den Boden von einem Glas mit Bisquit bedecken, je 2 EL Mascarponecreme und Apfelkompott darüber verteilen, wieder Bisquit, Mascarponecreme und am Schluss Apfelkompott.

Bis zum Servieren kühl stellen.

Wer will streut vor dem Servieren noch Zimt drüber... ich fand es aber so auch ganz hübsch.

Apfel- Maroni Schichtdessert, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Das ist wirklich ein super Herbstrezept. Am besten sollte man so ein Gläschen nach einem schönen Herbstspaziergang im Wald genießen.
Danke liebe Viktoria für dieses leckere Rezept!

Ich wünsche dir Viktoria und euch Lesern noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Mach doch mal was Leckeres ;-)

Kommentare:

  1. Gibt es Maronicreme fertig zu kaufen? Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      Ja gibt es. Schau mal im Supermarkt bei Nutella, Marmelade und Co. Da gibt es z.B. von Zuegg oder von Bonne Mamme Maronicreme zu kaufen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Oh, klingt das herrlich nach Herbst! :-)
    Vielen Dank für diese leckere Rezeptidee!
    Herzliche Grüße
    Mia von Kleiner Freitag

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria