Mittwoch, 19. November 2014

{Buchvorstellung} Ein Ausflug in den Orient

Seit einer Weile versuche ich in viele verschiedene Länderküchen reinzuschnuppern. Die italienische -, chinesische -, thailändische- oder die französische Küche kenne ich schon länger, darum muss mal was anderes her. Besonders die orientalischen Küchen interessieren mich und so ist das Buch "Die neue persische Küche" von Louisa Shafia* bei mir zu Hause eingezogen. Ich möchte euch das Buch heute mal näher vorstellen.

"Die neue persische Küche"
Louisa Shafia

http://www.amazon.de/gp/product/3038007951/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3038007951&linkCode=as2&tag=httpmalkurzin-21&linkId=UQBGX4UP2TPFTOJC

AT Verlag
24,90€
Gebundene Ausgabe, 208 Seiten

"Geprägt durch ihren multikulturellen Hintergrund, begibt sich die Autorin, Tochter eines im Iran geborenen Vaters und einer aus der aschkenasisch-jüdischen Tradition stammenden amerikanischen Mutter, auf eine Spurensuche zu ihren persischen Wurzeln. Sie präsentiert 80 klassische persische Rezepte – von Vorspeisen über Eintöpfe und Schmorgerichte bis hin zu Desserts –, die sie auf zeitgemässe Art, mit modernen Küchentechniken und cleveren Zubereitungsmethoden neu interpretiert."

Mehr Infos zum Buch HIER*. 

Inhalt

Vorspeisen und Snacks

Suppen

Salate

Gemüse- und Eiergerichte

Hauptgerichte mit Fleisch und Fisch

Eintöpfe und Schmorgerichte

Reis und Körner

Süßes

Getränke

Pickles, Chutneys und Eingemachtes

Was ist eigentlich persisches Essen? Die Autorin antwortet auf diese Frage ganz einfach: "Stellen Sie sich vor [...] sie stehen in einem üppigen grünen, blühenden Garten und mit jedem Atemzug steigen süße Rosendüfte in Ihre Nase. Rund herum reichen sich Pistaziensträucher, Mandel-, Walnuss- und Pfirsichbäume, Äpfel, Birnen, Sauerkirschen und Granatäpfel. In den Beeten gedeihen in Reih und Glied Kürbisse, Gurken, Karotten, Auberginen, Knoblauch und Rhabarber. Der Duft von Limette, Kurkuma, Kardamom und Minze schwängert die Lüfte." So schmeckt die persische Küche. Wie ein üppiger Garten inmitten der Wüste. Das klingt doch schonmal vielversprechend, oder?


Die persische Küche wurde durch viele verschiedene Länder und Aromen geprägt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man in diesem modern interpretierten, persischen Kochbuch z.B. einen türkischen Schmortomaten-Paprika-Dip, eine persische Matzeknödelsuppe mit Kichererbsen und Hühnchen oder ein pikantes Amarant-Puten-Porridge findet. 

Die Rezepte sind aus meiner deutschen Perspektive sehr exotisch ähh persisch. Die Zusammenstellungen sind für mich als Orient-Neuling wirklich sehr ungewohnt, aber spannend.

Ganz wichtig finde ich bei solchen eher unbekannten Länderküchen, dass Kochbücher eine ausführliche Beschreibung zu den Zutaten und Rezepten enthalten. Genau das bietet "Die neue persische Küche" auch. Das Buch startet mit einer Einführung zu den verschiedenen Zutaten und Zubereitungsarten. Jedes Rezept wird zudem ausführlich beschrieben, sodass man auch als Neuling gut beraten ist. Man findet im Buch sogar eine bebilderte Anleitung zum Granatapfel-Zerlegen.
Im Buch gibt es sogar interessante Texte zur persischen Kultur. Insgesamt ist es also ein sehr umfassendes Buch über die persische Küche.


Sehr schade finde ich, dass das Buch trotz ausführlicher Beschreibungen eher wenige Bilder enthält. Nur etwa jedes dritte Rezept wird von einem Bild begleitet. Ich finde gerade bei einer eher unbekannten Küche sind Bilder ganz wichtig um Appetit zu bekommen.

Fazit

Ich bin kein Experte der persischen Küche. Für mich als Einsteiger bietet dieses Buch allerdings umfassende Infos und Rezepte zur persischen Küche. Da ich sehr viel Wert auf Bilder in einem Kochbuch lege, komme ich hier leider nicht ganz auf meine Kosten.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)


*Amazon Partner Link 

Hinweis: Das Buch wurde mir für meine Rezension freundlicherweise vom AT Verlag unentgeltlich zur Verfügung gestellt, was natürlich keinen Einfluss auf meinen Beitrag und meine Meinung hat. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria