Mittwoch, 26. November 2014

{Buchvorstellung} Bistro Küche

Ich war bisher leider nur einmal in Frankreich, aber trotzdem fesselt mich dieses Land und vorallem die französische Küche sehr. Ich träume schon lange von einer Rundreise durch Frankreich bei der ich überall frisches Baguette, Käse und süße Leckereien aus kleinen Bäckereien essen kann. 

Die französische Küche trifft absolut meinen Geschmack und so ist es nicht verwunderlich, dass ich mich total in das Buch "Meine fabelhafte Bistro-Küche"* von Anne-Katrin Weber verliebt habe, welches vor einer Weile in einem meiner Lieblingsverlage - Gräfe und Unzer - erschienen ist.

Meine fabelhafte Bistro-Küche
Anne-Katrin Weber

http://www.amazon.de/gp/product/B00M3ORLOE/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B00M3ORLOE&linkCode=as2&tag=httpmalkurzin-21&linkId=RJO5JH5OUIZ42FIE

Gräfe und Unzer Verlag
19,99€
Gebundene Ausgabe, 192 Seiten

"Fehlt Sie Ihnen auch hin und wieder, die entscheidende Prise O la la im Alltag? Hätten Sie nicht große Lust, den Tag ganz einfach in einem gemütlichen Bistro zu verbummeln? Aber wer kann schon spontan nach Frankreich reisen? Für alle, die jetzt C'est la vie seufzen, kommt hier die gute Nachricht: Mit Meine fabelhafte Bistro-Küche können Sie französisches savoir vivre jeden Tag zu Hause genießen! Dafür sorgen nicht nur die rund 75 Rezepte, die mit viel französischer Leichtigkeit gewürzt."

Mehr Infos zum Buch HIER*. 

Inhalt

Le Matin

Les Entrees

Les Plats Principaux

Les Desserts

Das Buch startet mit ein paar persönlichen Worten der Autorin. Man erfährt sofort wie verbunden sich Anne-Katrin Weber mit Frankreich fühlt und wie persönlich dieses Buch für die Autorin ist.

Dieser persönliche Touch zieht sich durch das ganze Buch. So findet man zu jedem Rezept einen kleinen, charmanten Begleittext in dem man erfährt, wie Anne-Katrin Weber zu diesem Rezept gekommen ist.


Das Buch enthält alle französischen "Klassiker". Man findet zahlreiche Rezepte von "le matin" (Frühstück) bis in den späten "soir" (Abend) vereint: frisches Brioche und raffinierte Konfitüren zum Frühstück, eine Vielzahl verschiedener "entrées" wie zum Beispiel Paprikaverrine oder Käsewindbeutel und bei den "plats principeaux" kann man geschmorte Entenkeulen mit Scharlotten oder Maispourlade mit Pfirsichen und Oliven entdecken.


Die Rezepte werden ausführlich beschrieben und von wunderschönen, stimmungsvollen Fotos begleitet. Man hat das Gefühl die Gerichte wurden gerade in einem kleinen, französischen Dorf gekocht. Man bekommt sofort Lust auf den Markt zu gehen, einzukaufen und zu kochen.

Insgesamt findet man im Buch eine sehr gelungene Mischung aus einfachen und aufwendigeren Rezepte.


Das Buch ist durchzogen mit Doppelseiten voller interessanter Storys. So erfährt man, warum Wein und Essen in Frankreich einfach zusammen gehört oder wieviel Käsesorten es in Frankreich gibt und warum das für die Autorin ein wahres Paradies ist.

Diese "Geschichten" machen das Buch noch persönlicher und nebenbei erfährt man unheimlich viel über die französische Küche und die dort herrschende Lebensart.


Das Buch endet mit meiner Lieblingskategorie: Süße Tartes und Kuchen. Frankreich hat in Sachen süße Leckereien wirklich einiges zu bieten und so bietet einem dieses Buch auch so einiges. Schoko-Karamell-Tarte, Warme Schokoküchlein oder Rhabarber-Brioche-Gratin lassen mein süßes Herz höher schlagen.
Testrezepte

Natürlich habe ich es mir wieder nicht nehmen lassen ein paar Rezepte auszuprobieren.

Zuerst habe ich die Eclairs mit Kaffeecreme ausprobiert. Gemeinsam mit ein paar Profiteroles habe ich sie für einen Geburtstag gebacken. Dem Rezept für den Brandteig und der Kaffeefüllung konnte ich gut folgen. Bei der Füllung handelte es sich um eine Art Pudding mit Kaffeegeschmack. Die Eclairs waren wirklich lecker, aber meiner Meinung nach hätte die Füllung noch geschmacksintensiver sein können.

Als nächstes habe ich die Feigenkonfitüre mit Walnüssen nachgekocht. Das ist natürlich schon eine Weile her, denn mittlerweile gibt es keine frischen Feigen mehr. 
Die Konfitüre schmeckt wunderbar zu frischen Croissants und bekommt durch die Walnüsse einen tollen Geschmack.











Fazit

Mit diesem tollen Kochbuch kann man sich die leckere, französische Küche und Lebensart nach Hause holen! Ich finde das Buch sehr gelungen und kann es jedem empfehlen. Eine Flasche Wein und einn gutes Baguette dazu und schon hat man auch ein wunderbares Weihnachtsgeschenk!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)


*Amazon Partner Link 
 
Hinweis: Das Buch wurde mir für meine Rezension freundlicherweise vom Gräfe und Unzer Verlag unentgeltlich zur Verfügung gestellt, was natürlich keinen Einfluss auf meinen Beitrag und meine Meinung hat. 

Kommentare:

  1. Liebe Maria,
    Ein tolles Buch, ich bin großer Fan vom französischen Essen...
    Danke für die Vorstellung,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. danke für den tipp und liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria