Freitag, 26. September 2014

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Lebkuchenherzen

Es ist schon im vollen Gange: das Oktoberfest. Für viele Besucher ist es ein Highlight und für manchen Münchner wohl die anstrengenste Zeit des Jahres. Ich war selber noch nie auf dem Oktoberfest, stand im Januar diesen Jahres aber schonmal auf der Theresienwiese und wunderte mich, was das doch für ein langweiliger, großer Betonplatz ist ;-)

Nach der Eröffnung des Oktoberfestes ist dieser Betonplatz aber ganz und gar nicht mehr langweilig, sondern gefüllt mit vielen Festzelten, bunten Lichtern und Süßigkeitenständen.


Mich persönlich reizt der Besuch auf dem Oktoberfest nicht, aber die typische bayrische Küche und die süßen Oktoberfestleckereien dafür umso mehr. Aus diesem Grund habe ich vor einer Weile eine Okoberfest-Party ausgerichtet und als Platzkärtchen gab es kleine Lebkuchenherzen.

Das einfache Lebkuchenrezept teile ich heute mit euch:

Lebkuchenherzen
(je nach Größe für 6-12 Stück)

 Für den Teig
125 g Butter
250 g Honig
100 g Zucker
500 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
15 g Lebkuchengewürz
1 EL Kakaopulver
1 Ei

Für die Dekoration
1 Eiweiß
200 g Puderzucker
bunte Lebensmittelfarbe
Streudekor (z.B. Konfetti, Herzen, etc.)

Für den Teig Butter, Honig und Zucker zusammen in einem Topf aufkochen. Dann in eine Schüssel geben und vollständig abkühlen lassen. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakao mischen und zusammen mit dem Ei und der Butter-Honig-Masse mit einem Handrührgerät mit Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur ca. 2 Std. ruhen lassen.

Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1,5 cm dick ausrollen. Herzen ausstechen oder  mit einem Messer ausschneiden. Auf die vorbereiteten Bleche legen. Die Herzen auf der mittleren Schiene nacheinander ca. 20 -25 Min. backen. Direkt vom Backblech lösen und auskühlen lassen.

Für die Dekoration Eiweiß und Puderzucker steif schlagen. Ganz nach Wunsch mit unterschiedlichen Lebensmittelfarben einfärben. Die Masse in eine Spritztüte füllen und die Lebkuchenherzen damit verzieren. Nach Belieben zusätzlich mit Streudekor dekorieren.


Mit diesen Lebkuchenrezepten könnt ihr nicht nur eure Gäste auf ihre Plätze weisen, sondern auch süße Liebesgrüße versenden. Probiert es einfach mal aus!

Ich wünsche euch ein süßes Wochenende.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

Kommentare:

  1. Das sieht ja wahnsinnig lecker aus und die Idee einer Oktoberfest-Party find ich auch total klasse! :-)
    Herzliche Grüße
    Mia

    http://kleinerfreitag.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für die Anregung. Mein Oktoberfest ist erst ende Oktober. Vorher hat keiner Zeit. Die Idee finde ich super die hat mir noch gefehlt. Dachte es wäre schwieriger die Herzen zu machen. Werde begeistert deinen Blogs weiter folgen und die Gastbeiträge finde ich auch Super! Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria