Freitag, 25. Juli 2014

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Heidelbeer-Käsekuchen-Törtchen mit Streuseln

"Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen eingepackt" Kennt ihr diese Werbung noch? Mit diesem Lied wurde ein Kuchen im Glas beworben und als Kind habe ich dieses Lied nur zu gern mit meiner Oma gesungen, wenn jemand spontan zu Besuch kam. 
Fertigen Kuchen gab es bei meiner Oma aber nie, sondern immer nur Selbstgebackenen. Wenn jemand spontan zu Besuch kam, dann kam dieser aber durchaus auch mal aus dem Tiefkühlschrank und wurde im Ofen schnell aufgebacken.


Meine heutigen Heidelbeer-Käsekuchen-Törtchen kommen zwar nicht aus dem Glas, machen aber trotzdem jedem viel Freude dem man sie schenkt.

Die köstlichen, kleinen Heidelbeeren bekommt man gerade überall. Also nutzt diese süßen Früchte der Saison und versüßt euch das Wochenende!

Heidelbeer-Käsekuchen-Törtchen
 (für 6 kleine Törtchen oder eine 26er Tarteform)

100g Puderzucker
200g weiche Butter
300g Mehl
2 Eier
etwas Salz

2 Eier
200g Quark
100g Schmand
50g Zucker
Mark einer Vanilleschote
1 Pck. Puddingpulver Vanille
 250g Heidelbeeren
Mandelblättchen zum bestreuen


Aus dem Puderzucker, Butter, Mehl, Eiern und Salz durch kneten einen Mürbteig herstellen und diesen etwa 1h kalt stellen. 

Die 2 Eier, Quark, Schmand und Zucker verrühren. Eine Vanilleschote auskratzen und das Mark hinzufügen. Das Puddingpulver unterheben.

Den Mürbteig nochmals durchkneten und mit 2/3 des Teiges den Boden kleiner Aluförmchen oder den Boden einer Tarteform auslegen. Die Quarkmasse darauf geben und mit den Beeren bestreuen. Den restlichen Teig zu Streuseln zupfen und auf den Beeren verteilen. Wer mag kann nun noch Mandelblättchen über die Törtchen geben. Bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten (für Törtchen) bzw. 30 Minuten (für eine große Tarte) backen.


Die kleinen herzförmigen Aluförmchen (und auch das restliche Verpackungsmaterial) habe ich von Casa di Falcone. Man kann dieses Rezept entweder in den kleinen Förmchen (oder anderen stabilen Förmchen) backen oder in einer Tarteform mit einem Durchmesser von 26cm.

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:
 
Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    hab sofort Hunger nach deinen Törtchen bekommen, die Verpackung ist herzallerliebst.

    Alles Liebe
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Yummiii sieht das lecker aus. Ist Schmand eher Voll- oder Halbrahm? Schweizer Sprachbarriere;-)...♥Grüsse Simi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simi,

      Meinst du vom Fettgehalt her? Schmand hat 24% Fett.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Oh sehr lecker und besonders schönin diesen Herzformen...=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  4. Sehr lecker, werd ich bald mal nach backen! Wo gibts denn die schönen Herzformen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      Lies doch mal unter den letzten Bildern,da habe ich geschrieben und verlinkt woher die Förmchen waren. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es die dort noch gibt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  5. Achjah, jetzt gibt es ja wieder Heidelbeeren in jedem Supermarkt. Sehr schön! Ich liebe die kleinen Beerchen, besonders im Kuchen :) Dein Rezept dafür klingt richtig gut, denn...wer kann zu einer KäsekuchenKombi schon "Nein" sagen? ;D

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maria,
    Schöne Herzförmchen sind das :-)
    Sehr leckeres Rezept!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja richtig süß aus. Und klingt auch sehr lecker. Schöne Fotos!
    Das Rezept werde ich mir mal abspeichern :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria