Dienstag, 24. Juni 2014

{Völlig Durchgegrillt} Mein neues Grillgadget

Ihr alle habt euch sicher schonmal mit diesen blöden Schaschlikspießen aus Holz rumgeärgert, oder? Entweder sie brechen schon kaputt, wenn man sein Grillgut aufspießen möchte oder sie verbrennen auf dem Grill. Haben sie es allerdings bis auf den Teller geschafft, dann steht man immernoch vor der Hürde das Fleisch oder Gemüse wieder vom Spieß zu lösen. Mit viel Glück hat man kein Holzsplitter im Essen, dafür hüpft das Grillgut aber häufig über den ganzen Tisch, wenn man verzweifelt versucht das Fleisch vom Holzspieß zu drücken.

Das sind mehr oder weniger meine Erfahrnungen mi Holzspießen und wenn ich mich nicht völlig ungeschickt anstelle, dann kennt ihr das sicher auch. Doch warum habe ich mir das nur so lange angetan? Das habe ich mich letztens ernsthaft gefragt und habe beschlossen, dass es längst überfällig ist sich ein paar richtige Metallspieße zuzulegen. 


Bestellt habe ich mir diese Metallspieße von Menz*, die ich vor ein paar Tagen beim Grillen gleich ausprobiert habt. 
Erstmal ist Vorsicht geboten, denn die stabilen Spieße sind wirklich richtig spitz und scharf und Fleisch, Gemüse und Co. springen dadurch fast freiwillig auf den Spieß.

Es gab Hähnchen-Ananas-Spieße mit einem Curry-Ananas-Dip und ein paar Garnelenspieße mit Knoblauchöl.


Für die Hähnchen-Ananas-Spieße einfach abwechselnd Hähnchenbrustfilet (in Würfel geschnitten) frische Ananas (in Würfel geschnitten) und Frühlingszwiebel (in 4cm lange Stücke geschnitten) aufspießen und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Die Spieße auf dem Grill zubereiten.

Für den passenden Curry-Ananas-Dip 2El Mayonaise, 3El Creme Fraiche und 1Tl Zitronensaft vermischen. Etwas Frühlingszwiebel und frische Ananas fein hacken und unterrühren. Mi Currypulver und Salz/Pfeffer abschmecken.


Ich habe für den Curry-Dip das Hafencurry von Ankerkraut benutzt. Ankerkraut ist ein ganz toller Gewürzshop der traumhafte BBQ-Rubs fürs Grillen führt. Demnächst werde ich euch den Shop mal genauer vorstellen.

Hähnchenspieße, Ananas und Curry harmonieren einfach wunderbar. Bei uns gab es noch einen bunten Salat dazu. Und die Spieße? Die sind einfach perfekt. Das Gillgut ist fast von alleine vom Spieß gerutscht und ich muss mich endlich nicht mehr über die Holzspieße ärgern!


Die Garnelenspieße mit Knoblauchöl sind auch ganz schnell gemacht. Einfach große Black Tiger Garnelen (ggf. von der Schale und Darm befreien) abwechselnd mit Zitronenspalten aufspießen und großzügig mit Knoblauchöl (Rezept HIER) bestreichen. Die Garnelen mit Salz/Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen und auf dem Grill von beiden Seiten scharf angrillen.

Ich liebe meine neuen Spieße und habe noch viele Ideen, wie ich sie diesen Sommer nutzen kann.

Euch wünsche ich noch eine tolle Woche und vorallem passendes Grillwetter!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Völlig Durchgegrillt ;-)

*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. Holzspieße sind echt immer doof, sie werden so unschön schwarz...
    Ich hab mir deshalb auch irgendwann mal Metallteile zugelegt und auch so ein Rahmengitter, damit sie besser umdrehen gehen und am besten von allen Seiten so knusprig braun werden ;)
    Beides hatte ich damals glaub ich von Weber...

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, sieht sehr lecker aus.

    Mit Holzspießen hab ich mich selbst nie rumgeärgert, weil meine Mutter schon immer diese Metallspieße hatte und ich zum Auszug einen Satz geschenkt gekriegt habe, aber ich kenn's natürlich vom Grillen bei anderen oder wenn man Spieße im Restaurant kriegt. Ich weiß noch, daß mir einmal beim Chinesen ein Stück Huhn vom Spieß direkt in den Goldfischteich geflogen ist *lach*. Ob's die Fische gefreut hat? *hüstel*

    Bambus ist auch noch brauchbar, aber Holz ist echt ein Graus, darum eine super Anschaffung :o) Mein Originalbestand hat sich inzwischen sogar verdoppelt, wenn mal in größerer Runde gegrillt wird.

    LG,
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Eine gute Anschaffung...
    Ich benutze schon lange Metall und fahre sehr gut damit.
    Lecker bestückt Deine Spieße :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und von den Rezepten begeistert!
    Find die Holzspieße auch total nervig,deswegen habe ich mir letzten Monat auch diese Metallspieße geholt (aber leider leider noch nicht ausprobiert)
    Ich selbst bin ganz neu im Bloguniversum und würde mich freuen, wenn du vielleicht mal bei mir vorbeischaust:
    http://brinaswaytogetfit.blogspot.de/
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria