Donnerstag, 12. Juni 2014

{Themenwoche} Buchvorstellung von Selbst gemacht&mitgebracht

Wo bekomme ich eigentlich immer die Ideen für die Geschenke aus der Küche her? Nun ich finde viel Inspiration im Internet und auf anderen Blogs und auch in Geschäften gibt es die ein oder andere Idee zu entdecken. Am liebsten stöbere ich aber in Koch- und Backbüchern nach neuen Ideen. 

Heute möchte ich euch deswegen das neuste Buch von Regine Stroner "Selbst gemacht & mitgebracht" vorstellen. Das Buch ist zwar erst dieses Jahr erschienen, passt aber trotzdem in die Themenwoche, weil es ja um Geschenke aus der Küche geht, die ich persönlich hauptsächlich zu Weihnachten zubereite. 

Ich habe schon mehrere Bücher von Regine Stroner zu Hause (Buchvorstellungen HIER, HIER und HIER), die ich sehr gerne in der Vorweihnachtszeit durchblättere um mir Ideen für meine Weihnachtsgeschenke zu holen. Auf dieses war ich dementsprechend sehr gespannt. 

"Selbst gemacht & mitgebracht: Geschenke aus der Küche"
Regine Stroner

http://www.amazon.de/gp/product/3440140458/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3440140458&linkCode=as2&tag=httpmalkurzin-21

Kosmos Verlag
14,99€
Gebundene Ausgabe, 144 Seiten

"Mit einem selbst gemachten kulinarischen Geschenk kann man bei jeder Gelegenheit punkten. Raffinierte Marmeladen, würzige Chutneys, knusprige Kekse, feine Pralinen und herzhaftes Gebäck aus der eigenen Küche schmecken nicht nur unvergleichlich gut. Liebevoll verpackt sind die hausgemachten Köstlichkeiten vor allem sehr persönliche Geschenke. Extra: Zu jedem Rezept die schönsten Verpackungsideen für liebevolle Präsente."

Mehr Infos zum Buch HIER*.
Inhalt

Know-how

Fruchtgenuss
Konfitüren, Marmeladen und Gelees

Kochzutaten
Würzmischungen, Saucen, Öle, Pasten & Essenzen
Zum Naschen
Kuchen, Plätzchen & Konfekt
Pikantes
Baguette, Käsestangen & würzige Knabbereien

Das Buch ist - wie jedes andere Kochbuch aus dem Kosmos Verlag - im klassischen, gut strukturierten Stil des Kosmos Verlags aufgebaut. Das Buch startet mit vielen Ratschlägen und nützlichen Tipps zum Thema Einmachen und Verpacken und bietet so einen guten Einstieg in die Materie auch für Koch- und Backneulinge.


Nach dieser kurzen Einführung beginnt der Rezeptteil des Buches. Von Marmeladen über Kekse bis hin zu Würzölen findet man hier viele Rezepte im Buch, die sich als kleines Geschenk aus der Küche eignen. Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet, detaillierte Zutatenlisten sind vorhanden und es gibt auch zu wirklich jedem Rezept ein passendes Bild, welches auch Ideen zur Verpackung liefert. Meistens findet man zu den Rezepte noch ein paar Tipps oder eine andere Variante des Rezepts. 


Schon nach den ersten paar Seiten beschlich mich das Gefühl "Irgendwo hast du das doch schonmal gesehen, oder?". Nudelblätter mit Kräutern? Rhabarber-Konfitüre mit Ingwer? Rosenplätzchen? Die Rezepte hatte ich definitiv schonmal gesehen und nach einem Blick in die alten Bücher von Regine Stroner wurde mir auch klar wo ich die Rezepte schonmal gesehen habe, denn diese Rezepte (und einige mehr) sind sowohl in der "Geschenke aus der Sommerküche"* von Regine Stroner enthalten, als auch ihn ihrem alten Buch "Selbst gemacht & mitgebracht"*. Ich erkundigte mich beim Verlag, ob es sich bei dem Buch wirklich um eine Neuerscheinung handelt oder um einen Relaunch. Ich habe die Antwort bekommen, dass es sich bei dem Buch um eine Neuerscheinung handelt. Mich beschleicht bei diesem Buch das Gefühl, dass hier einfach bestehende Rezepte nochmal zu einem neuen Buch zusammengefasst wurden. Im Grunde ist das ja erstmal nichts schlechtes, aber ich finde das muss gekennzeichnet werden!
 

Ich muss ganz erhlich sagen mich haut dieses Buch überhaupt nicht vom Hocker. Die Hälfte der Rezepte kannte ich schon und die andere Hälfte bietet auch keine neuen Ideen. Kräutermuffins? Baguette? Glückskekse? Es ist alles irgendwie schonmal da gewesen. 


Fazit

Ich bin wirklich ein Fan der Bücher von Regine Stroner und war bisher immer sehr zufrieden mit ihren tollen Ideen, aber dieses Buch hat mich wirklich enttäuscht! Falls man noch kein Buch der Autorin hat, dann kann man sicher mal einen Blick in das Buch werfen. Wer schon viele Bücher zum Thema "Geschenke aus der Küche" hat, dem kann ich das Buch nicht empfehlen, da es keine neuen Rezepte oder Ideen bietet. 

Schade! Für das kommende Weihnachtsfest muss ich mir wo anders ein paar Ideen holen. 

Was sagt ihr denn zu dem Buch? Und wie würdet ihr den Umstand bewerten, dass bereits bekannte Rezepte in einem neuen Buch zu finden sind?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)



Hinweis: Das Buch wurde mir für meine Rezension freundlicherweise vom Kosmos Verlag unentgeltlich zur Verfügung gestellt, was natürlich keinen Einfluss auf meinen Beitrag und meine Meinung hat. 

*Amazon Partner Link

1 Kommentar:

  1. Liebe Maria,
    Eine wunderbare Buchvorstellung, liest sich gut :-)
    Ich kenne die Bücher gar nicht,
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria