Sonntag, 22. Juni 2014

{Koch Kontest} Neue Geschmackskombinationen

Könnt ihr euch noch an den letzten Koch Kontest von deals.com erinnern? Ich bekam damals drei Zutaten aus denen ich ein Rezept kreiieren sollte. Den Beitrag dazu findet ihr HIER. Die Herausforderung mit Kürbis, Thunfisch und Parmesan war das letzte mal groß, trotzdem hat mir der Kontest unglaublich viel Spaß gemacht. Der Redaktion von deals.com hat es auch super gefallen, sodass es zu einer zweiten Runde des Koch Kontest kam. 

Ich bin gerne wieder dabei und stelle mich gemeinsam mit:

http://zuckersuesseaepfel.blogspot.de/
http://gaumenthrill.blogspot.de/
http://kochwelt-blog.de
http://tomateninsel.de/

der Herausforderung aus drei unbekannten Zutaten Gericht zu zaubern.

Vor ein paar Tagen erhielt ich dann die Benachrichtigung mit meinen drei Zutaten: Basilikum, Himbeere und Couscous. Da lässt sich doch was draus zaubern, oder? Mir haben die Zutaten sofort zugesagt, weil sie so schön sommerlich sind. 

Nach kurzem überlegen kam ich zu folgender Rezeptidee: Couscous-Salat mit Zucchini und Himbeeren dazu ein würziger Hähnchenspieß. Als Dessert habe ich mir ein Vanilleeis mit Basilikumzucker und Himbeeren überlegt. 

Und so sieht das ganze dann aus:


Ich würde mal sagen: So schmeckt der Sommer. Der Salat passt ganz wunderbar zu den Hähnchenspießen, die ich auf dem Grill zubereitet habe. 

Natürlich kann man hier auch andere Leckereien vom Grill dazu servieren. 

Couscous-Salat mit Zucchini und Himbeeren
(für 4 Portionen) 

350 g Couscous 
600 ml Gemühsebrühe 
250 g Himbeeren
1 kleine Zucchini 
1 rote Paprika
200 g Feta 
4 kleine Frühlingszwiebeln 
Geriebene Zitronenschale 
Basilikum 
1 EL Himbeeressig
1 EL Balsamico Bianco 
4 EL Olivenöl 
Saft 1 Zitrone 
Salz/Pfeffer

Den Couscous in eine Schüssel geben und mit kochender Gemüsebrühe übergießen. Den Couscous gut mit der Brühe verrühren und so lange ziehen lassen, bis er aufgequollen ist und keine Flüssigkeit mehr übrig ist.

Die Zucchini in dünne Scheiben hobeln, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Paprika würfeln und etwas Basilikum grob zerupfen.  Den aufgequollenen Couscous auflockern und mit den Zucchinischeiben, den Himbeeren, Paprika, zerkrümelten Feta, Frühlingszwiebeln, Basilikum und Zitronenabrieb vermengen.
Aus Himbeeressig, Balsamico, Olivenöl, Zitronensaft und Salz/Pfeffer ein Dressing anmischen und unter den Couscous-Salat mischen.

Hähnchenspieße vom Grill 
(für 4 Spieße)

2 Knoblauchzehe
4El Honig
4Tl Senf
2Tl Sojasoße
4El Olivenöl
Salz/Pfeffer
2 Scharloten
1 rote Paprika
2 Hähnchenbrüste

Die Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden. Die Scharlotten halbieren und die einzelnen Zwiebelsegmente auseinander nehmen. Die Paprika putzen und in grobe Würfel schneiden. Den Knoblauch fein hacken und mit Honig, Senf, Sojasoße, Olivenöl, Salz/Pfeffer mischen. Die Hähnchenstücke abwechselnd mit den Zwiebelstücken und der Paprika auf einen Spieß stecken. Die zwei Hähnchenspieße in eine Frischhaltetüte (oder Frischhaltedose) geben und mit der Marinade übergießen. Im Kühlschrank mindestens 2h marinieren lassen.

Die Hähnchenspieße anschließend von allen Seiten scharf auf dem Grill (alternativ in einer Grillpfanne) anbraten und zum Couscous-Salat servieren.


Und weiter geht es mit dem unglaublich köstlichen Dessert. Die Kombination aus Basilikumzucker, Vanilleeis und Himbeeren müsst ihr unbedingt mal ausprobieren!
 
Himbeer-Vanille-Eis mit Basilikumzucker

200ml Milch
400ml Sahne
1 Vanilleschote
5 Eier
100g Zucker
200g Himbeeren 

50g Zucker
3-4 Stängel Basilikum

Für das Himbeer-Vanille-Eis die Milch und die Sahne in einem Topf erhitzen. Die Vanilleschote halbieren, auskratzen und zur Milch geben (Mark + Schote). Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig aufschlagen, dann langsam und unter Rühren die erhitzte Sahne-Milch (ohne Schote) zugießen. Alles zügig verrühren! Die ganze Maße zurück in den Topf geben und bei mittlerer Temperatur erhitzen, dabei immer weiter umrühren, bis die Masse leicht andickt. Nicht kochen lassen!
Ist die Eismasse angedickt muss sie noch kalt geschlagen werden. Dazu am besten das Waschbecken mit Eiswasser füllen und den Topf hineinstellen. Unter rühren die Eismasse abkühlen lassen. Die Eismasse nun 1h in den Kühlschrank stellen.

Die Himbeeren pürieren und beiseite stellen.

Die gekühlte Eismasse in einer Eismaschine gefrieren lassen. Das Vanilleeis anschließend abwechselnd mit dem Himbeerpüree in eine Frischhaltedose geben und im Gefrierschrank aufbewahren.

Für den Basilikumzucker den Zucker und Basilikum in einen Blitzhacker geben und pürieren (alternativ in einem Mörser zubereiten). 

Das gestrudelte Himbeer-Vanille-Eis mit dem Basilikumzucker und frischen Himbeeren servieren. 


  
Was hättet ihr denn aus den 3 Zutaten gezaubert? Ich bin schon ganz gespannt welche Zutaten die anderen Teilnehmer bekommen haben und was sie daraus machen!

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

1 Kommentar:

  1. Liebe Maria,
    Super Kreationen :-)
    Besonders angetan hat es mir Dein Basilikum Zucker, der sieht richtig klasse aus!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria