Sonntag, 1. Juni 2014

{Food Challenge} Mit uns beginnt die Erdbeersaison

Es ist wieder soweit! Heute gibt es eine neue Runde unserer Food Challenge mit den bezaubernden Blogmädels Jasmin, Maike und Karin. Ihr kennt die Food Challenge noch nicht? Kurze Erklärung: Ein Thema, vier Foodies und heraus kommt dabei jeden Monat 4 verschiedene Rezepte zum Thema.

Dieses Mal haben wir uns für das Thema Erdbeeren entschieden. Welches Thema wäre auch besser geeignet, wo es doch endlich die leckeren, roten Früchte zu kaufen gibt? Die passenden Rezepte für diese Erdbeersaison bekommt ihr heute von uns:


Die Küchenderrn Jasmin (links oben) hat ein Erdbeer-Bretzel Schichtdessert gemacht. Karin von Lisbeth's Cupcakes & Cookies (links unten) hat Erdbeer Sahne Eis gezaubert. Und die liebe Maike von The Culinary Trail (rechts unten) verwöhnt und mit einem Erdbeer-Holunderblüten Tiramisu.
Ich bin mal wieder rundum begeistert! 
Wir wählen immer am Anfang jeden Monats unser Thema und wissen selber nie, was die anderen drei zaubern, bis wir Ende des Monats Bilder austauschen und es ist jedes Mal eine Überraschung.


Lange musste ich warten, bis endlich die (ich nenne sie "Wasserbeeren") aus den Supermärkten verschwunden sind und es endlich die heimischen Erdbeeren zu kaufen gab. Die erste Schale habe ich gleich pur vernascht. Aus der Zweiten habe ich dann eine köstliche Erdbeer-Vanille-Galette gebacken. Am besten schmeckt die mit einer Kugel Vanilleis...oder zwei...oder drei ;-)

Erdbeer-Vanille-Galette 
(für einen Kuchen etwa 30cm Durchmesser)
 
Für den Teig: 
300g Mehl
60g zarte Haferflocken
2El Zucker
Prise Salz
230g Butter
100ml eiskaltes Wasser

Für die Füllung:
etwa 250g frische Erdbeeren
3Tl Speisestärke
2El Vanillezucker 

Außerdem:
1 Eigelb
2El Hagelzucker

Für den Mürbteig Mehl, Haferflocken, Zucker und Salz vermischen. Die Butter klein schneiden und hinzufügen. Dann das kalte Wasser zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Ich habe das mit der Küchenmaschine gemacht. Anschließend den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und 1h kalt stellen.
Die Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden. Den gekühlten Teig auf einem Blech ausrollen. Den Teig mit der Speisestärke bestreuen und diese gleichmäßig in der Mitte verteilen. Die Speisestärke wird beim backen die Flüssigkeit der Erdbeeren binden. Die Erdbeeren in der Mitte verteilen (etwa einen Rand von 6cm lassen) und den Vanillezucker darüber streuen. Nun den Teigrand an den Seiten überschlagen. Den Rand mit dem Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Die Galette im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 30-35 Minuten goldgelb backen. 


Schade, dass es noch kein Geruchs-Internet gibt, denn dieser Kuchen hat so traumhaft nach Erdbeeren gerochen. Unglaublich!
In den nächsten Wochen werde ich dann mal die heimischen Erdbeerplantagen plündern und Erdbeermarmelade und Erdbeermark machen. Ich freu mich schon!
Was zaubert ihr denn so während der Erdbeerzeit?
Ich hoffe auch diesmal hat euch unsere Food Challenge wieder gefallen. 
 
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

{Food Challenge}

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    wie jedes Mal, bin ich total überrascht was für einzigartige und tolle Leckereien ihr aus total gebräuchlichen Zutaten zaubert. Ein Erdbeer-Brezel-Schichtdessert oder dein Erdbeer-Vanille-Galette, das schaut alles total spannend und lecker aus!!!
    Ich bin auch schon total im Erdbeerfieber und hab einen Erdbeer-Kuchen mit Vanillecreme gezaubert, der einfach nur, wie alles andere mit Erdbeeren himmlisch ist. Wenn du willst, das Rezept findest du auf meinem Blog :)
    Viele liebe Grüße und ich freue mich schon total auf die ganzen anderen Foodchallenges!!!
    Luisa

    http://toertchenkruemel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luisa,

      Da kannst du dich auf die nächsten Challenges auch freuen, denn wir haben uns schon viele neue, sommerliche Themen für die nächsten Monate überlegt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. oh ja das sieht alles recht köstlich aus....

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maria,
    Da habt Ihr traumhafte Köstlichkeiten gezaubert.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hey schönes Rezept - sieht lecker aus :)
    Kannst du wieder den Sweet Dreams Rezeptwettbewerb machen ? :)
    Ist immer voll cool anzusehen:)LG deine treue Blogleserin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Also ein Sweet Dreams Rezeptwettbewerb habe ich noch nie gemacht! Meinst du die Lecker Bakery?

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. OH stimmt :D man man ich verwechsele die beiden Zeitschriften immer;) aber trotzdem fände ich das auch gut :P :D
      Viele Grüße

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria