Donnerstag, 22. Mai 2014

{Völlig Durchgegrillt} Ein Grillabend

Ich freue mich immer, wenn wir Gäste zu Besuch haben. Noch mehr freue ich mich, wenn wir Gäste im Sommer haben, denn dann können wir Grillen und ich kann ganz viele Grillideen umsetzen. Ich bin dann immer für die Vorbereitungen und die Beilagen zuständig. Der Grillmeister kümmert sich dann höchstpersönlich um das Fleisch und um das Grillen. Während ich dann die Gäste bespaße, ruft er mich ab und zu, damit ich ein Foto machen kann ;-)

Vor einer Weile hatten wir wieder das Vergnügen liebe Gäste begrüßen zu dürfen. Als kleine Erfrischung habe ich eine bunte Bowle zubereitet. 


Für diese Sommerbowle habe ich einfach Orangen-, Grapefruit- und Melonenstücke in etwas Cointreu ziehen lassen. Kurz vor dem servieren, habe ich die Früchte mit Eiswürfeln (in denen Granatapfelkerne eingefroren waren) und Rosewein (Grenache Rosé von Gallo) aufgegossen.


Während die Bowle verkostet wurde, brutzelten auf dem Grill mit Feta gefüllte Hackbällchen, Chicken Drumsticks, Bratwürstchen und Saltimbocca Kartöffelchen. Das war mal wieder ein wirkliches Festessen. 

Bei den gefüllten Hackbällchen handelt es sich einfach um gewürztes Hackfleisch, welches ich zu kleinen Bällchen geformt und mit je einem Stück Feta gefüllt habe. Der Käse ist nach dem Grillen schön weich und hat ein tolles Aroma. 

Für die Saltimbocca Kartöffelchen vom Grill braucht man kleine junge, vorgekoche Kartoffeln. Diese einfach mit einem Blatt Salbei belegen und mit Schinken umwickeln und auf dem Grill von allen Seiten goldbraun angrillen. Die Rezeptidee habe ich aus dem Buch "Grillgenuss - Für jede Jahreszeit", welches ich euch HIER schonmal vorgestellt habe.


Das Rezept für die Chicken Drumsticks habe ich aus dem neuen Buch "Ordentlich grillen!" von Christiane Weismüller. Das Buch ist der Nachfolger von "Ordentlich kochen!", welches ich euch HIER schonmal vorgestellt habe. Dieses Mal findet man in dem Buch aber köstliche und vorallem witzig dargestellte Grillrezepte.


Das Rezept habe ich für euch mal entwirrt:

BBQ Chicken Drumsticks
 (für 12 Stück)

15g Ingwer
1,5Tl Kardamomkapseln
1/2 Knoblauchknolle
2 Lorbeerblätter
70ml Pflanzenöl
200g rote Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
250g Zucker
200ml Rotweinessig
300ml Orangensaft
150ml Worcestersauce
150ml Kaffee
120g Honig
500g Ketchup
250g stückige Tomaten
Salz
Cayennepfeffer

12 Hähnchen-Unterkeulen
 
Ingwer schälen und zusammen mit Kardamom-Kapseln, Knoblauch und Lorbeerblättern im Mörser zerstoßen. Pflanzenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten.Die zuvor hergestellte Würzpaste und den Zucker zufügen. Mit Rotweinessig, Orangensaft, Worcestersauce und dem Kaffee ablöschen. Einmal aufkochen, Honig, Ketchup und Tomaten zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde unter ständigem Rühren einkochen, bis die Sauce andickt. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Die fertige Sauce durch ein feines Sieb passieren.

Die Hähnchenkeulen ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur mit einem Teil der BBQ-Sauce marinieren. Anschließend etwas abtropfen lassen und auf dem Grill (am besten bei geschlossenem Deckel) 8-10 Minuten grillen. Erneut mit etwas BBQ Sauce einpinseln und für weitere 5-8 Minuten grillen. Garpunkt prüfen und mit der restlichen Sauce servieren. 


Als Beilagen gab es neben frischem Brot übrigens einen bunten Salat (aus Tomate, Paprika, Mozzarella und Zucchini), selbstgemachte Kräuterbutter und selbstgemachten Tzatziki.

Wir grillen übrigens wie letztes Jahr auch schon auf unserem Weber Elektrogrill Q140, der uns sicher in dieser Grillsaison auch wieder gute Dienste leisten wird. Wir sind immernoch super zufrieden mit dieser Anschaffung.

Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

{Völlig Durchgegrillt}

Kommentare:

  1. Oh, ich könnte jedes Foto pinnen. Das sieht alles sooooo lecker aus. Und Granatapfelkerne in den Eiswürfeln, da könnte ich ja auch mal drauf kommen, tolle Idee, danke dafür.
    Viele Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,

      Ich kenne das mit den Granatapfelkernen auch noch nicht so lange, finde das aber super hübsch und die Gäste sind immer begeistert.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Lecccckkkkeeer! Wie lange werden die Kartoffeln vorgekocht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Das kommt ein bisschen auf die Größe von den Kartoffeln an. Ich mache immer eine Pieksprobe mit einem scharfen Messer und wenn das Messer leicht hineingleitet, dann sind sie fertig. Je nach Größe dauert das etwa 15-30 Minuten im kochenden Wasser.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Oh man wenn man dasso sieht , dann möchte man auch sofort alles haben und essen . sieht klasse aus und deine Gäste sind bestimmt wie immer begeistert . Bei dir kann man auch nicht anders . Bei den tollen Sachen .

    Liebe Grüße Melly
    von Melly´s Backstube

    AntwortenLöschen
  4. Aaaaaaah ich will grillen - jetzt sofort - und alle deine Rezepte ausprobieren! Vor allem die leckeren Kartoffeln und die selbstgemachten Bifteki-Teilchen da und Zaziki dazu.... oh wie lecker, ich kann's direkt riechen, wenn ich nur daran denke :D
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Maria,
    Sieht das alles lecker aus, könnte mich auch gerade an den Tisch setzten :-)
    Schöne Ideen zum Grillen...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh Wow,
    Das sieht alles großartig aus...genau nach meinem Geschmack!
    so lassen wir uns den Sommer schmecken...ich bin Fan von den Kartoffeln:-)
    sonnige Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Maria,

    das ist auch sooooo klasse :) Ich muss eindeutig öfters vorbei kommen ;).

    Liebste Grüße und ein hoffentlich besseres Wetter :D

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Maria,
    schöner Artikel. Die Zusammensetzung der Bowle möchte ich gerne mal ausprobieren und Deinen Artikel auf meiner Seite posten.
    Herzlichen Gruß
    Alena

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria