Sonntag, 25. Mai 2014

{Motivtorte} Ein Spieleklassiker wird zur Torte

Schon lange hat sich ein Freund von mir eine Donkey Kong Torte zum Geburtstag gewünscht, weil er das PC Spiel so sehr mag. Wer sich eine Donkey Kong Torte wünscht, der bekommt auch eine von mir. Bei so einem tollen Thema macht die Tortenherstellung gleich richtig Spaß. 


Der Affe sitzt auf einem Holzfass. Der Vorteil an dieser Darstellung ist, dass ich keine Beine und keinen Körper herstellen musste. Das Holzfass ist dabei der eigentliche Kuchen mit einem Durchmesser von 16cm. Es handelt sich um meinen Lieblingsschokokuchen, den ich mit Schokoladenbuttercreme und Bananen (passend zum Äffchen) gefüllt habe. Beide Rezepte findet ihr HIER.

Bei der Herstellung der Torte habe ich ein paar Fotos gemacht um euch zu zeigen, wie die Torte gemacht wird. Außerdem wollte ich euch mal zeigen, welchen Trick man verwenden kann um große Figuren herzustellen.


Das Problem bei großen Fondantfiguren ist, dann man unglaublich viel Fondant braucht bzw. verschwendet (da die Figuren in der Regel nicht gegessen werden) und dadurch die Figur auch sehr schwer wird und damit auf die Torte und ihre Füllung drückt. Um das zu vermeiden, stelle ich bei großen Figuren einen Dummie (Grundkörper) aus Alufolie her, den ich anschließend mit Fondant einkleide. Der Vorteil ist, dass die Figur durch die Alufolie leichter wird und man nicht so viel Fondant braucht.

Für Donkey Kong braucht man zwei Alufoliedummies: einen kleineren, runden (die Schultern) und einen größeren, ovalen (der Kopf) Dummie. Einfach etwas Alufolie nehmen und zurecht formen. Bei der Größe der Dummies habe ich mich schon an der Backform orientiert, die ich für die Torte verwenden wollte. Anschließend habe ich braunen Fondant ausgerollt und die Kugeln damit eingekleidet. Schulter und Kopf habe ich dann mit Hilfe einen Holzspießes verbunden.


Als nächstes habe ich aus braunen Fondant zwei Arme und Donkey Kongs Locke geformt und am Körper bzw. Kopf angebracht.
Aus beigen Fondant habe ich einen Halbkreis ausgeschnitten und ihn am Bauch angeklebt. Außerdem habe aus dem beigen Fondant den Mundbereich hergestellt. Mit Hilfe eines Stiftes entstehen zwei Nasenlöcher. Die Zähne habe ich per Hand aus weißem Fondant ausgeschnitten und aufgeklebt.


Nun bekam der Affe aus zwei weißen Fondantkugeln Augen. Die Pupillen habe ich mit einem schwarzen Lebensmittelfarbestift aufgemalt. Aus dem beigen Fondant habe ich außerdem noch die Augenumrandung, Ohren und Hände geformt.


Nun habe ich noch die Lippen aus Fondant ergänzt und dem Affen eine Krawatte modelliert. Fertig ist das gute Stück. Die Figur habe ich wie immer schon ein paar Tage vor der Tortenherstellung gebastelt und ihn gut abgedeckt. 


Einen Tag vor der Geburtstagsfeier habe ich dann den Schokoladenkuchen gebacken. Nach dem Auskühlen habe ich ihn in mehrere Böden aufgeschnitten, jeweils mit Schokoladenbuttercreme bestrichen und mit Bananenscheiben belegt und gestapelt. 


Die komplette Torte habe ich dann von Außen nochmal mit Schokoladenbuttercreme versiegelt und im Kühlschrank etwa 1h anziehen lassen.


Jetzt braunen Fondant ausrollen und auf eine solche Holzstrukturfolie drücken, damit ein Holzmuster auf dem Fondant entsteht. Nun Rechtecke (in der Höhe der Torte) ausschneiden und am Rand der Torte anbringen. Durch die Schokoladenbuttercreme klebt der Fondant an der Torte. Mit Hilfe einer Sugarcraftgun habe ich aus schwarzen Fondant zwei breite Stränge hergestellt, die ich um das Fass geklebt habe. Mit einem schwarzen Lebensmittelfarbestift habe ich noch ein paar Nägel aufgemalt. Nun muss man nur noch den Donkey Kong auf das Fass setzen und fertig ist die Torte. 


Für die gesamte Torte habe ich wie immer Callebaut Fondant verwendet. Wer weitere Fragen zum Thema Motivtorten hat, der liest am besten erstmal mein Motivtorten FAQ. Dort habe ich auch die wichtigsten Beiträge zum Thema Motivtorten verlinkt.

Ich hoffe euch hat der kleine Ausflug in die Welt der Motivtorten gefallen.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Mir fehlen die Worte - ganz grosses Kino!

    Liebe Grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ansolut genial !!!! Eine tolle Torte .-)

    LG und einen schönen Sonntag
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn!! So viel Liebe zum Detail, so viel Fertigkeit. Und ich war in dieser Woche stolz auf einen gelungenen Gugl..... Als wäre Donkey aus dem Bildschirm in die Realität gesprungen. Ich verneige mich!
    LG, Holger

    AntwortenLöschen
  4. Total schöne Motivtorte :) Sieht total schön aus!

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Respekt! Die Torte sieht "Affen"stark aus :-) Toll gemacht!
    Liebe Grüße, Simone Rieth

    AntwortenLöschen
  6. Richtig krass! Ich bin sprachlos!

    You rock! :)

    AntwortenLöschen
  7. Danke ihr Lieben =)
    Ich kann mich immer zweimal über meine Torten freuen. Einmal wenn ich das Gesicht des Geburtstagskindes sehe und das zweite Mal, wenn ich euch die Torte zeige =)

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. Boah Maria, du bist echt eine wahre Künstlerin!
    Ich bin unglaublich beeindruckt - die Torte ist wirklich genial, total detailreich und perfekt ausgeführt. Beide Daumen hoch für soviel Fingerfertigkeit!

    Liebe Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen
  9. Knaller!! Maria, ich mochte diesen Klapperaffen als Kind auch sehr gern, gleich nach Brummkreisel :)
    Sieht grandios aus ! Respekt!!
    Liebe Grüße
    karin

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin sprachlos. Die Torte ist der absolute Hingucker und viel zu schade zum Aufessen. Tolles Stück.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht richtig klasse aus. Ich bin total beeindruckt! Und vielen Dank für die super Erklärung! Vor allem der Tipp mit der Alufolie ist richtig klasse.
    Da wird sich das Geburtstagskind aber gefreut haben, das einfach richtig super geworden. Und auch die ganzen Details!

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  12. Wow, wie krass ist das denn!? :D :D
    Sieht mega, mega, mega gut aus und nach mega, mega, mega viel Arbeit! Chapeau, echt viel zu schade zum Essen eigentlich ;)
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  13. Supercool sieht die aus!
    Mein kleiner Bruder mit seinen 11 Jahren war absolut hin und weg und hat sich sowas jetzt auch zum Geburtstag gewünscht... Puuuuh, da hab ich ja ne Aufgabe ;)

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janna,

      Dafür ist ja die Anleitung da, damit man es nachbauen kann ;-)

      Liebe Grüße,
      Maria

      Löschen
  14. Hallo Maria,

    die ist ja wirklich toll!

    Ich glaube die bekommt mein Mann dieses Jahr zum Geburtstag auch :)

    Danke für den schönen Post!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Ich weiß nicht, ob mein Handy jetzt den Kommentar abgeschickt hat :D
    Also erstmal, traumhafte Torte. Und dann wollte ich fragen, ob du den Fondant direkt auf die Alufolie gelegt hast, das sieht nämlich so glatt aus.

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luisa,

      Ja ich habe den Fondant direkt auf die Alufolie gelegt. Danach muss man den Fondant lange mit den Händen bearbeiten und flach drücken, damit er so schön glatt wird.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria