Mittwoch, 14. Mai 2014

{Motivtorte} Die Hochzeitssaison hat begonnen

Ich begrüße heute nicht nur die lieben Leser die mir schon länger folgen, sondern auch alle die heute über die aktuelle Ausgabe der LISA zu mir gefunden haben. Herzlich Willkommen in meiner Hochzeitsbackstube. 


Nicht nur ich bin total im Hochzeitsfieber, sondern auch viele andere Paare, denn die Hochzeitssaison hat begonnen. Vor ein paar Wochen erhielt ich mal wieder einen Tortenhilferuf. Eine Bekannte brauchte dringend eine kleine Hochzeitstorte für ein befreundetes Pärchen. Mit dem Pärchen bin ich übrigens in eine Grundschulklasse gegangen. Nach vielen Jahren haben sie sich wieder getroffen und nun geheiratet. Ist das nicht mal eine Love Story?

Viel Zeit hatte ich für die Torte nicht, da ich erst eine Woche vor der Hochzeit davon erfahren habe. Wir haben uns also für eine schlichte weiße Herzdeko entschieden, die ich persönlich sehr schön finde. 


Es handelt sich hier um eine kleine, zweistöckige Schokoladentorte aus meinem Lieblingsschokoladenkuchen, den ich mit Schokoladenbuttercreme gefüllt und eingestrichen habe. 

Die untere Etage hat einen Durchmesser von 20cm, die obere Etage hat einen Durchmesser von 15cm.

Zweistöckige Schokoladentorte

Für den Schokoladenkuchen
  330g weiche Butter 
500g Zucker 
Vanillemark oder Extrakt 
6 Eier 
520g Mehl 
10g Backpulver 
2 Teelöffel Natron 
140g Kakaopulver
500ml Buttermilch

Für die Schokoladenbuttercreme
200g Zartbitterkuvertüre
200ml Sahne
250g weiche Butter
50g Puderzucker

Für die Dekoration
weißer Fondant
weiße Modelliermasse
Lebensmittelfarbe in Pink und Schwarz
Herzausstecher
Buchstabenausstecher

Für den Schokoladenkuchen Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach dazu geben. Vanille unterrühren. Nun Mehl, Backpulver, Natron und Kakao mischen und zum Teig sieben und die Buttermilch dazu geben. Alles gut verrühren. 
Mit der Hälfte des Teiges eine Springform mit 15cm Durchmesser und eine Springform mit 20cm füllen und bei 180°C etwa 30 bzw. 45 Minuten backen. Der kleinere Kuchen ist schneller durchgebacken, also eine Stäbchenprobe machen! Anschließend die Kuchen stürzen und den restlichen Teig ebenfalls auf die beiden Springformen verteilen und backen. Alle Kuchen auskühlen lassen.
Am Ende hat man also 4 Kuchen!

Für die Schokoladenbuttercreme die Schokolade grob hacken. Die Sahne erhitzen und über die gehackte Schokolade gießen. So lange verrühren, bis eine gleichmäßige cremige Schokomasse entstanden ist.
Die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen und unter die Schokomasse heben. 

Zusammenbau der Torte
Man nehme den ersten Schokoladenkuchen (Durchmesser 20cm) und bestreiche ihn mit etwas Schokoladenbuttercreme, nun den zweiten Schokoladenkuchen auflegen (Durchmesser 20cm). Diesen Kuchen von außen komplett mit Schokoladenbuttercreme einstreichen. Weißen Fondant ausrollen und die Torte mit dem Fondant eindecken. Mit den beiden kleinen Schokoladenkuchen (Durchmesser 15cm) genauso vorgehen: Zunächst den Kuchen mit Buttercreme füllen, anschließend einstreichen und mit Fondant eindecken. Die kleine Torte nun mittig auf die große Torte stellen. Nun mit ausgestochenen Fondantherzen (eines davon farbig eingefärbt) und Fondantbuchstaben dekorieren.
 

Eingedeckt habe ich die Torte wie immer mit dem guten Callebaut Fondant, den gibt es zum Beispiel HIER. Ich benutze immer den Fondant von Callebaut und würde auch nie wieder auf anderen umsteigen. 

Die Herzen habe ich aus Satin Ice Gumpaste ausgestochen und (ich muss es zugeben) der Liebste hat sie dann Fondantkleber an der Torte befestigt. Teamwork! Ein Herz habe ich dann mit Lebensmittelpastenfarbe in Pink eingefärbt. Die Buchstaben habe ich mit Hilfe dieses Buchstabenausstechers ausgestochen und ebenfalls angeklebt. 

Die Deko ist sehr einfach gehalten und kann auch super auf weitere Stockwerke ausgedehnt werden. Vielleicht ist das auch etwas für eure Hochzeit?

Seit bekannt ist, dass ich den Liebsten heirate, werde ich eines besonders oft gefragt: "Machst du eigentlich deine Torte selber?". Das interessiert alle brennend und ich möchte das Geheimnis auch für euch lüften: Klaro mache ich die Torte selber. Es war schon immer mein Wunsch meine Hochzeitstorte mal selber zu machen. Ich könnte diese Torte nicht ruhigen Gewissens in den Hände von jemand anderem geben. Außerdem gibt es hier in Halle(Saale) und Umgebung wahrscheinlich keinen Konditor der es mir Recht mache könnte ;-)

Der Plan für die Torte steht schon lange fest. Vor ein paar Wochen habe ich dann die gesamte 3-stöckige-Torte einmal zur Probe gebacken genauso wie ich es auch vor der Hochzeit tun werde. Ich wollte testen, ob mein Plan auch funktioniert, wie lange die Herstellung dauert, ob die inneren Stützen halten, ob die Tortendeko hübsch aussieht und natürlich ob es schmeckt. Zum Probetortenessen haben sich dann viele Freunde bei uns eingefunden und die Torte für gut befunden. Beim Backen hat auch alles wunderbar geklappt, sodass ich mir um die Torte keine Sorgen mache. 

Viele schütteln bei meinem Plan den Kopf und fragen mich, wie ich das denn vor der Hochzeit noch schaffen will? Tja, mein Plan ist einfach gut ;-) (den verrate ich euch natürlich erst nach der Hochzeit). Einen Tag vor der Hochzeit habe ich sowieso keine festen Termine, sodass ich die Torte entspannt fertig machen kann. Ich bin zuversichtlich. Außerdem ist der Liebste ja auch noch da, den ich über Jahre angelernt habe und der es mittlerweile wohl auch schaffen würde eine Torte einzudecken. Ich glaube aber kurz vor der Hochzeit wird er sich wohl eher um meine Nerven kümmern müssen.

Haltet mir für verrückt. Ich freu mich drauf!

Und nun wünsche ich euch noch eine tolle Woche.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Hochzeitsbackstube ;-)


Kommentare:

  1. Hach die ist ja super geworden!

    Sonnige Grüße
    Katrin von
    liebste-schwester.blogspot.de

    Besuch uns doch mal, wenn du Zeit und Lust hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Katrin.

      Ich komme dich gleich mal besuchen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Wow, was für eine tolle Vorstellung, seine eigene Hochzeitstorte zu backen! Ich bin ja froh, wenn ich Muffins hinkriege haha :D
    Aber deine Torte hier sieht wirklich aus wie direkt aus dem Schaufenster einer Konditorei - bin ja schon auf Fotos vom Wunderwerk zu deiner eigenen Hochzeit gespannt hihi :)
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,

      Natürlich werde ich euch dann mein Wunderwerk zeigen und meinen Masterplan verraten =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Hallo Maria
    Ich bin gelernte Konditorin und habe MEINE Hochzeitstorte NATÜRLICH auch selbst gemacht. Aus den gleichen Gründen wie du. Mein Mann (gelernter Koch) und ich haben alles selbst gemacht, ohne Stress. Gut geplant ist halb geschafft ;)
    Auch die Hochzeitstorte für meine Schwester habe ich selbst gemacht. Da haben mich alle für verrückt erklärt.
    Samstag Abend: Schokoböden gebacken
    Sonntag: Krankenhaus, Kind entbunden
    Mittwoch: mit dem Baby nach Hause
    Donnerstag: Torte fertig gemacht
    Freitag: Hochzeit
    Hat alles super geklappt und Spass gemacht.
    Und DU schaffst das auch. Viel Erfolg, gutes Gelingen.
    Auf das Ergebnis bin ich sehr gespannt

    Liebe Grüße von der Küste
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacqueline,

      Da sagst du was. Ein guter Plan ist die halbe Miete und auch wenn einen alle für Verrückt erklären, warum soll man denn nicht das machen was man liebt?
      Zwischendurch ein Kind zu entbinden ist dann natürlich schon Wahnsinn. Schön, dass bei dir alles geklappt hat.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Hallo, ich heirate Ende des Monats und wollte meine Torte selbst machen. Nachdem mich 5 Konditoren in den Wahnsinn getrieben haben. Mein liebster war aber strickt dagegen. Er glaubt ich mach dann alle verrückt vor stress ;)
    Zum Glück hab ich doch noch eine Konditorin gefunden. Find ich aber toll, dass du es selbst wagst. Man weiß selbst einfach am besten was man mag.
    Viel Glück und eine tolle Hochzeit und viele viele glückliche Jahre wünsch ich Euch.
    Michelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michelle,

      Ja es ist wirklich schwierig in manchen Regionen einen Konditor zu finden der einen glücklich macht. Gut, dass du noch einen gefunden hast!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  5. Hallo Maria,

    wow ich find die Torte echt super :)
    Und ich finde es gar nicht komisch, dass du deine Hochzeitstorte selber machen möchtest.. schließlich kannst du es einfach fantastisch ;)
    Unsere Hochzeitstorte hat damals meine Schwiegermutter gemacht und unser Essen hat mein Mann gekocht (er ist gelernter Koch) und hätte er es nicht selbst gemacht hätten wir wahrscheinlich kein Essen gehabt.. denn er ist in dieser Hinsicht wirklich eigenartig was ja aber auch gut ist denn schließlich soll es ja für "DEN EINEN TAG" besonders sein :)
    Ich freu mich schon so auf den Post von deiner Hochzeitstorte und verfolge dich einfach solange weiter ;)
    Liebe Grüße
    Kerstin :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maria,

    ja, endlich klappt es wieder mit den Kommentaren. Ich habe auch im April mal eben kurz eine kleine Hochzeitstorte gemacht. Es waren auch Herzchen gewünscht, genau so wie du die gemacht hast, wollte ich sie auch erst machen, habe mich dann aber umentschieden und aus ganz vielen kleinen Herzen ein großes gemacht. War auch schön.

    Das du deine Torte selber machen möchtest, kann ich sehr gut verstehen, als ich geheiratete habe, war ich noch nicht dem Motivtortenwahn verfallen, aber ich hätte sie dann bestimmt auch selbst gemacht. Aber dafür werde ich mir zu meinem runden Geburtstag im Sommer eine schöne Torte selber machen, ganz nach meinem Geschmack.

    Hach, Hochzeiten sind soooo schön, ich wünsche dir noch ganz viel Freude bei der Vorbereitung deiner Hochzeit, genieße jeden Augenblick, das sind wunderschöne Erinnerungen.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita,

      Ganz viele kleine Herzchen sind auch eine schöne Variante. Es gibt eigentlich viele, sehr einfache Dekorationen die gut aussehen, wenn es mal schnell gehen muss.

      Schick mir auf jedenfall ein Foto von deiner Geburtstagstorte. Ich bin gespannt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  7. wie romaaaantisch! sowohl die torte als auch die love story dahinter ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen!!!
    Ui!!! Die Torte schaut wunderschön aus!!! Meiner Meinung nach sind eher schlichtere Muster meisten eh schöner und deine hat es wirklich getroffen. Sie schaut einfach unglaublich toll aus.
    Ein Lob an deinen Liebsten, er hat wirklich schön geklebt!!! :)
    Herzlichen Glückwünsch!!!!! Ich bin total gespannt was für eine Torte du für deine Hochzeit zauberst und wie du das alles hinbekommst :) Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und den (hoffentlich) schönsten Tag deines Lebens!!!! <3 <3
    Ganz ganz liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
  9. SO schön!
    Wir heiraten auch im August und ich wünschte, ich würde in deiner Nähe wohnen und dich engagieren können :)
    Liebe Grüße und noch eine aufregende Zeit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Maria,
    Eine wunderschöne Torte...
    Ich finde das Klasse das Du Deine Hochzeitstorte selbst machst, das ist schon was ganz besonderes.
    Du hast ja auch das Talent und das Können dazu :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Die Torte ist richtig schön geworden. Gefällt mir sehr gut :)
    Und auch die Geschichte, dass du mit dem Pärchen in die gleiche Klasse gegangen bist und sie sich dann später wieder getroffen haben und jetzt geheiratet haben, sehr romantisch und schön ♥
    Ich wünsche dir für deine Hochzeitstorte viel Glück und bin schon gespannt :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  12. Hallo
    Wow, da hast du grad super Timing mit deinem Beitrag. Und toll wenn du eure Torte selber machst, bin gespannt aufs Ergebnis und auch auf den Terminplan.
    Bin grad am Hochzeitstorte vorbereiten. Leider kann ich bei mir nicht davon sprechen dass ich geübt bin. Werde das erste Mal eine gestapelte Torte machen und das ohne Probetorte. Wurde sehr kurzfristig angefragt und ich habe zugesagt. Am Sonntag findet das Fest statt...
    Was ich dich noch kurz fragen wollte, ist diese Buttercreme gut verträglich mit Fondant?
    Wollte meine Torten mit Ganache einstrichen, die Buttercreme wäre vermutlich luftiger.
    (Benutze Massa Ticino). Für eine helle Buttercreme würdest du einfach mehr weisse Schokolade nehmen, z.b. 400g?

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judith,

      Ja die Buttercreme ist sehr gut verträglich mit Fondant. Ich benutze das Rezept selber öfter. Sie ist noch ein bisschen cremiger und weniger süß und fest als Ganache. Weiße Schokolade kann ich weder für Ganache noch für Buttercreme empfehlen, da sie immer so furchtbar süß ist. Deshalb streiche ich immer mit dunkler Creme ein (egal ob es zur Füllung passt oder nicht).

      Viele Grüße in die Schweiz,
      Maria

      Löschen
    2. Hallo Maria
      Wollte mich noch bedanken für deine nette und rasche Antwort, hat mir sehr geholfen. Habe für die verschiedenen Torten der etwas unkonventionellen Hochzeitstorte (violett/schwarz/weiss/wenig gold) verschieden gefüllt/eingestrichen.
      Unter anderem habe ich dein Schokoladekuchen Rezept verwendet, einfach super lecker, das Rezept steht nun ganz oben in meiner Schokolade-Kuchen-Rezepte-Liste. Merci!! Gefüllt mit Johannisbeerkonfitüre und rundum eingestrichen mit deinem Buttercreme Rezept.
      Hatte noch Karotten-Kuchen, den gefüllt und eingestrichen mit weisser Ganache, kam auch super an (stimmt, weisse Schokolade ist viel süsser, vermute da der Karottenkuchen nicht so süss ist, passt es zusammen, habe dies schon öfter so kombiniert).
      Die weiteren Kuchen habe ich unterschiedlich gefüllt, eingestrichen aber alle entweder mit dunkler Ganache oder mit dunkler Buttercreme.
      Vor Ort dann fertig zusammengesetzt :-)
      Nochmals vielen herzlichen Dank!
      Liebe Grüsse
      Judith

      Löschen
    3. Hallo Judith,

      Schön, dass alles geklappt und vorallem geschmeckt hat!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  13. Ich möchte meine Torte auch auf jeden Fall selbst machen!! :) Habe gerade am Wochenende für den Bruder von meinem Freund die "Hochzeitstorte" gebacken. Sie wollten eine aus CakePops. 180 sinds geworden - jetzt kann ich erstmal keine mehr sehen :D :D Aber ichsehe es da wie du: es könnte mir sonst eh keiner recht machen ^^

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Maria,
    wow - die Torte sieht toll aus. Ich bin schon sehr gespannt wie deine eigene aussehen wird. Ich halte dich nicht für verrückt. Ich bewundere dich eher. Ich finde es so schön, wenn Menschen in ihrem Hobby so aufgehen wie du und da kann man einfach nur Experte werden.
    Ich erinnere mich auch sehr gerne an meine Hochzeitsvorbereitungszeit zurück, ich bin damals in der eigenen Gestaltung unserer Deko voll aufgegangen. Ach ja ... *seufz*

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Liebste Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Maria,

    das finde ich super, dass du die Torte selber machen wirst! Ich bin gespannt, ob alles funktioniert und freue mich darauf Live-Erfahrungen dazu später hier zu lesen!

    Viele Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Maria,
    Ich würde gerne dein TortenRezept ausprobieren, mich wundert aber die Kakaomenge. 140g: ist das das klassische ungesüsste Pulver zum Backen (wirds dann nicht bitter? ), oder so ein "benko" zum Trinkkakao machen?
    Danke für deine Antwort
    Grüße aus Österreich
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,

      Ich meine den ungesüssten Backkakao. Schau dir mal die Menge an Zucker an, da wird überhaupt nichts bitter!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Danke für die Antwort!

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria