Sonntag, 27. April 2014

{Food Challenge} Rhabarber vier mal anders

Wir stecken mittendrin in der Rhabarber-Saison. Rhabarber spaltet immer wieder die Nation - man mag ihn oder man mag ihn nicht. Wir haben ihn diesem Monat zum Thema unserer Food Challenge gemacht und ich bin mir sicher, das die Mädels mal wieder etwas total Leckeres gezaubert haben. Bei uns wird jeder zum Rhabarber-Liebhaber.


Die Küchenderrn Jasmin (links oben) hat eine Baiser Pizza mit Rhabarber Sauce gemacht. Karin von Lisbeth's Cupcakes & Cookies (links unten) hat Rhabarber Cupcakes mit Ingwer-Sahne gebacken. Und die liebe Maike von The Culinary Trail (rechts unten) hat Rhabarber Pudding Streuselchen gezaubert. 

Ich als Rhabarber-Liebhaberin könnte mich gar nicht entscheiden, wo ich zuerst nasche. Am besten überall mal probieren. Also schaut bei den Mädels vorbei und lasst euch verwöhnen!

Ihr wollt auch bei mir mal probieren? 


Ich habe eine kleine, süße Frischkäsetorte mit einem Rhabarber-Himbeer-Topping gezaubert. Dieses Törtchen wird vom Kühlschrank gebacken und ist perfekt für warme Frühlingstage. Der säuerliche Geschmack des Rhabarbers passt perfekt zu den fruchtigen Himbeeren und der cremigen Torte. Das Rezept ist schnell gemacht und man braucht nichtmal einen Backofen.

Frischkäsetorte mit Rhabarber-Himbeer-Topping
(für eine 20er Torte)

Für die Torte
75g Butterkekse 
60g weiche Butter
300g Frischkäse
50g Zucker (oder Xucker als Alternative)
200ml Sahne
3 Blatt Gelatine

Für das Topping
2 Stangen Rhabarber
150g TK Himbeeren
2El Zucker (oder Xucker als Alternative)
Mark einer halben Vanilleschote

Für die Torte die Butterkekse zerbröseln und mit der weichen Butter verkneten. Die Masse auf den Boden einer Springforn (Durchmesser 20cm) verteilen und fest drücken.
Den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit dem Zucker glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben. Die Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken und in etwa 75ml kochendem Wasser in einem Topf auflösen. Die Gelatine etwas auskühlen lassen, dann zunächst 1El der Frischkäsemasse in die flüssige Gelatine rühren, anschließend diese Masse zügig unter die rechtliche Frischkäsemasse heben. Die Frischkäsecreme auf dem Keksboden verteilen und die Torte für mindestens 3h in den Kühlschrank geben.

Für das Topping den Rhabarber schälen und 2cm große Stück schneiden. Die Himbeeren auftauen. Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb passieren, damit die kleinen Kernchen verschwinden. Nun den Rhabarber und das Himbeerpüree mit dem Zucker und Vanillemark in einen Topf geben, verrühren und aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und das Kompott ziehen bzw. auskühlen lassen. Mit der Torte servieren.


Ich hatte ja wirklich unglaublich viele Ideen zum Thema Rhabarber, weil ich ihn so gerne mag. Ich hoffe die Torte gefällt euch. Früher habe ich den Rhabarber immer frisch aus dem Garten gegessen, einfach in Zucker getunkt. Lecker! Zuviel sollte man davon aber sicher nicht essen. 

Ich hoffe auch diesmal hat euch unsere Food Challenge wieder gefallen. 
 
Wir sehen uns, wenn es mit den drei wunderbarsten Bloggermädels wieder heißt:

{Food Challenge}

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich denke mal, hier kann man das liebe Sprichwörtchen "Aller guten Dinge sind drei" ohne schlechtes Gewissen in "Aller guten Dinge sind vier" umwandeln!!! Alle vier Leckereien schauen sooooo lecker aus!!!
    Ich liebe diese Foodchallende von euch, da bekommt man immer so lecker und abwechslungsreiche und doch gleiche Rezepte vor die Nase gestellt, dass man gleich drauf losbacken will!!!!
    Ganz viele liebe Grüße!!!
    Luisa
    http://toertchenkruemel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt alles sehr lecker.Bei uns lieben alle den Klassiker Rührkuchen mit Rhabarber und Baiser
    schöne Sonntagsgrüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maria,
    Da habt Ihr feine Sachen produziert bei Eurer Food Challence, sieht alles sehr ansprechend aus.
    Deine Frischkäse Torte gefällt mir gut, besonders das feine Topping, hmmm.
    Schönen Sonntag noch,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Rharbarber-Pudding-Streuselchen sehen wahnsinnig lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  5. OMG sieht das alles lecker aus... Ich denke hier werde ich bestimmt das ein oder andere mal nachbacken, wo ich doch so auf Rhabarber stehe.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria