Sonntag, 6. April 2014

{Buchvorstellung} Zwei Bücher auf einen Streich

Heute möchte ich euch gleich mal zwei Bücher vorstellen, da sie thematisch sehr ähnlich sind und es sich um das gleiche Buchformat handelt. Ich spreche von den zwei kleinen, neuen GU Küchenratgebern "Wok: Knackig und blitzschnell gerührt" und "Thailand: Rezepte gegen das Fernweh". Beide Bücher habe ich schon ausgiebig getestet, Rezepte nachgekocht und die Ergebnisse genossen.

Wok: Knackig und blitzschnell gerührt
Cornelia Schinharl

http://www.amazon.de/gp/product/3833837748/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3833837748&linkCode=as2&tag=httpmalkurzin-21

Gräfe und Unzer Verlag
7,99€
Broschiert, 64 Seiten

"Er hat unsere Küchen im Sturm erobert: der Wok, die Wunderpfanne aus Asien. Warum das so ist? Keine Frage, er ist perfekt für die schnelle Alltagsküche! Denn sind die Zutaten erst einmal klein geschnitten, dauert es nur noch wenige Minuten und das Essen steht auf dem Tisch. Pfannenrühren im Wok ist der Klassiker, aber auch fürs Frittieren und Dämpfen ist der Allrounder bestens geeignet. Wie gut, das zeigen die Rezepte in diesem Buch, die jedes Talent der Wirbelpfanne ausreizen." 

Mehr Infos zum Buch HIER.

Inhalt

Gemüse

Nudeln&Co.

Fleisch&Geflügel

Fisch&Meeresfrüchte


Ich bin ein riesiger Fan von Gerichten die schnell gehen und die man vorallem in einer Pfanne/Wok zubereiten kann (dann hat man nämlich hinterher weniger Abwasch). Das Erscheinen der neuen, kleinen Küchenratgeber von GU habe ich daher sehnlichst erwartet. Enttäuscht wurde ich nicht.

  
Das Buch startet mit den wichtigsten Basics und Informationen zum Thema Wok, Wokzubehör und Zutaten. Wer also noch keinen Wok besitzt, findet hier hilfreiche Infos zur Anschaffung. Außerdem werden die Zutaten ausführlich vorgestellt und Alternativen genannt (falls man keinen Reisessig hat) und man findet auch ein paar Tipps zur Handhabung des Woks.


Nach diesem Basicteil gehts natürlich "ans eingemachte" - nämlich die Rezepte. Wer jetzt aber ausschließlich asiatische Rezepte erwartet, liegt falsch. Cornelia Schinharl zeigt ihn ihrem Buch nicht nur asiatische Küche, sondern alles, was man im Wok so zubereiten kann. So gibt es neben Frühlingsrollen, Rindfleisch mit Austernsoße und Gemüsecurry mit Kokosmilch auch andere Rezepte aus dem Wok, wie z.B. Blitzgulasch, Wok-Ratatouille oder Krautwok mit Wurst. Ich finde diese Mischung sehr spannend und auch abwechslungsreicher als bei "klassischen" Wok-Büchern.

Jedes Rezept wird von einem schönen Bild begleitet. Die Bilder sind modern, klar und sehr appetitanregend. Auch die Seitengestaltung ist sehr modern, trotzdem sind die Schriften gut lesbar und die Seiten übersichtlich gestaltet. 


Die Zutaten sind für die asiatischen Rezepte natürlich etwas exotischer, aber mittlerweile sind unsere Supermärkte so gut sortiert und in vielen Städten gibt es Asia-Märkte, sodass es kein Problem ist Reisessig, Currypaste und Co. zu bekommen.

Testrezepte

Ich habe bisher zwei Rezepte aus diesem Buch nachgekocht.





Das erste Rezept war das äußerst leckere rote Entencurry von Seite 48. Besonders spannend fand ich hier die Kombination mit Ananas und Cherrytomaten. 

Von der Zubereitungsweise der Ente bin ich abgewichen, denn ich habe die Entenbrust lieber mit der Niedrigtemperaturgarmethode zubereitet, damit die Brust schön saftig und rosa bleibt.

Das Rezept stelle ich euch nächste Woche vor.



Als zweites Rezept habe ich die Pilze mit Knoblauchbröseln von Seite 16 nachgekocht. 
Die Pilze waren wirklich suuuper lecker. Die Kombination mit den Knoblauchbröseln und dem Rucola ist einfach klasse. Das Rezept stelle ich euch in den nächsten Tagen in einem seperaten Beitrag vor.













 

Fazit


Ich bin begeistert. Das kleine Buch lohnt sich! Die Rezeptauswahl ist toll, die Bilder sind ansprechend und machen Lust aufs Kochen und das Beste: auch die Rezepte sind sehr lecker.

Das nächste Buch ist nicht nur am gleichen Tag erschienen, sondern auch vom Format und der Aufmachung her dem "Wok-Buch" sehr ähnlich.


Thailand: Rezepte gegen das Fernweh
Bettina Matthaei 

http://www.amazon.de/gp/product/3833837721/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3833837721&linkCode=as2&tag=httpmalkurzin-21

Gräfe und Unzer Verlag
7,99€
Broschiert, 64 Seiten

"Herrlich frisch, angenehm leicht und schön scharf? die Küche Thailands verzaubert mit exotischen Farben, köstlichen Düften und verführerischen Aromen. Und das nicht nur im Urlaub: Oft reicht ein Ausflug in die Asia-Abteilung des Supermarkts und schon ist alles griffbereit für den kulinarischen Kurztrip mit knusprigen Saté-Spießchen, chilischarfer Tom Kha Gai (Hühnchen-Kokos-Suppe) und ingwerwürzigem Mangosalat!"
Mehr Infos zum Buch HIER.

Inhalt

Suppen&Salate

Fleisch&Geflügel

Fisch&Meeresfrüchte

Gemüse&Tofu

Auch der Thai-Küche bin ich ja verfallen. Ich war zwar noch nie in Thailand, weiß aber schon sehr gut wie es dort schmeckt, weil ich beim Asiaten gerne zu Thai-Gerichten greife. Doch thailändische Küche besteht nicht nur aus Currys und Tom Kha Gai, sondern auch aus vielen anderen Suppen, Salaten und Wok-Gerichten. Aus diesem Grund musste dieses Buch einfach in mein Bücherregal, damit ich die Länderküche noch besser erkunden kann.


Der Aufbau und die Gestaltung ähnelt wie schon gesagt dem anderen Buch, nur die Rezepte unterscheiden sich. Die Zutaten sind hier noch etwas exotischer bei der Thaiküche, aber wieder war es kein Problem im Asia-Markt an Sate-Soße oder Tamarinde zu kommen. Ich finde sowas sogar sehr spannend, wenn man sich für einige Gerichte mal auf die Suche nach neuen Zutaten machen muss. Vielleicht erlebt man dabei ja eine Überraschung!


Ich konnte mich bei den vielen leckeren Rezepten gar nicht entscheiden, was ich zuerst koche. Garnelen-Zitronengras-Suppe, Massaman Curry mit Schweinefleisch oder doch den Mangosalat süßsauer? Die Rezepte sind vielseitig und alle sehr ansprechend. 

Testrezepte

Natürlich konnte ich mich letztendlich entscheiden und auch hier habe ich wieder zwei Rezepte ausprobiert und die haben mich einfach umgehauen!



Zuerst gab es die Saté-Spieße mit Erdnusssoße von Seite 28. Köstlich! Köstlich! Köstlich!

Die Fleischmarinade aus Knoblauch, Tamarinde, Zitronengras und Co. war einfach göttlich. Zusammen mit der Erdnusssoße ein Traum. Im Buch wird die Erdnusssoße mit Hilfe ein Saté-Soße aus dem Asia-Markt zubereitet. Man findet aber auch unter Tipps auch ein Rezept für eine selbstgemachte Saté-Soße. Ich finde es schön, dass man hier beide Varianten hat.
Das wunderbare Rezept gibt es in den nächsten Tagen.






Das zweite Rezept war der Fisch mit gelben Thai-Curry von Seite 46. Bisher habe ich noch nie ein Fischcurry zubereitet. 

Ich fand das Curry sehr lecker, allerdings geht der Fisch in der würzigen Currysoße etwas unter. Den Zubereitungshinweisen konnte ich gut folgen. Lecker!













Fazit

Auch dieses Buch finde ich toll. Ein Muss für jeden Thailand-Fan. Ich finde die Rezeptauswahl wirklich toll. Es lohnt sich für mich einfach nicht ein umfangreicheres Buch über die Thai-Küche anzuschaffen, daher ist dieses kleine Heft optimal.

Ich liebe diese neuen kleinen Küchenratgeber vom Gräfe und Unzer Verlag. Seit die Bücher mit neuen Bildern und Rezepten überarbeitet wurden, sind so einige in mein Bücherregal eingezogen. Nicht nur diese beiden asiatischen Bücher stehen nun in meinem Regal, sondern auch "Mini-Törtchen: Verzaubern nicht nur Naschkatzen", "1 Salat - 50 Dressings: Würzig, cremig, herrlich frisch" und für den Grillmeister natürlich "Grillen: Raffiniertes vom Rost"
Ausgiebig getestet habe ich diese Büchlein noch nicht, aber vielleicht stelle ich sie euch vor, wenn ich es gemacht habe.

Jaja...nur gut das ich gerade Geburtstag hatte und einen Buchgutschein geschenkt bekommen habe ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

1 Kommentar:

  1. Das (fast) Beste an diesem Kochbuch ist, es gibt es als ebook, seitdem ich ein Tablet habe, kaufe ich keine Kochbücher mehr, ist doch viel komfortabler und platzsparend außerdem. Die Wokgerichte klingen sehr lecker und schnell, da wird in nächster Zeit einiges davon probiert.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria