Sonntag, 16. März 2014

{Völlig Durchgegrillt} Ein Familienrezept

Immer wenn wir zu Hause gegrillt haben, dann hat mein Papa Steaks eingelegt. Er hat daraus eine richtige Wissenschaft gemacht: sorgfältig das Fleisch aufgeschnitten, gewürzt, liebevoll mit Senf bestrichen und in Bier eingelegt. So schmecken mir Schweinesteaks heute noch am besten. Ich habe ihn dabei immer ganz genau beobachtet und deshalb gibt es auch bei uns ab und zu leckere Schweinesteaks in Biermarinade.


Das Rezept ist sicherlich nicht neu oder unbekannt, aber ich finde es trotzdem immer wieder so lecker, dass ich es mit euch teilen möchte.

Schweinesteaks in Biermarinade

Schweinenacken
Salz/Pfeffer
Senf
Zwiebeln
Schwarzbier

Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Den Schweinenacken in Steaks aufschneiden. Die einzelnen Steaks mit einem Fleischklopfer etwas flacher klopfen. Alle Steaks von beiden Seiten salzen und pfeffern. Alle Steaks auf einer Seite dick mit Senf bestreichen und abwechselnd mit Zwiebeln in eine Schale/Frischhaltedose schichten. Zum Schluss die Steaks mit Schwarzbier übergießen, bis die Steaks bedeckt sind. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.


Die Steaks vor dem Grillen aus der Marinade nehmen und die Marinade etwas abstreichen und dann wie gewohnt von beiden Seiten grillen. Dazu passt eigentlich alles. Wir haben einen leckeren, bunten Tomatensalat mit Mozzarella und Pesto dazu gegessen.

Was kommt denn in eurer Familie immer auf den Grill? Kennt ihr auch diese Art von Steaks?

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

{Völlig Durchgegrillt}

Kommentare:

  1. Ui, der Salat sieht ja köstlich aus! :-)

    Bei uns gibt's allerlei köstliche Sachen auf dem Grill - für die Männer das typische Schweinenackensteak, aber auch gerne mal gegrilltes Filet, Rumpsteak oder Hüftsteak. Ich mag am liebsten gegrillten Halloumi, dazu Grillgemüse aus dme Päckchen. ;-)


    Hab nen schönen Sonntag!
    Evi

    AntwortenLöschen
  2. mhmm das klingt fantastisch & sieht auch ganz danach aus :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht versuche ich mich dank deines Rezepts dieses Jahr mal am selbst marinieren. Das klingt ja wirklich einfach!

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube das ist so ein "Generationsding"- genau so kenne ich Schweinenackensteaks auch von zuhause. ;-) Und sie schmecken superlecker so.
    Ich esse gerne alles mögliche an Gemüse gegrillt und Brot/Brötchen mit Öl bepinselt gegrillt, dazu Dips, Quark, Obst im Päckchen mit Honig bestrichen zum Nachtisch. An Fleisch mag ich alles gerne außer Wurst.
    Aber Danke mal für's Erinnern an die Schweinenackensteaks..ich glaub die mache ich auch bei unserem Angrillen mal.

    LG Maike

    AntwortenLöschen
  5. Da bekommt man direkt Lust den Grill anzuheißen :-). Die Marinade werde ich mal beim nächsten Grillen testen und dir berichten :-). Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Da wird sich mein Freund freuen wenn wir das diesen Sommer machen. :)
    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  7. hi maria,

    unser familienrezept isz so ähnlich, nur ohne senf und mit paprikapulver und mit pils.

    lg natessimo

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria