Mittwoch, 5. März 2014

{Völlig Durchgegrillt} Aufgespießt

Die letzten Tage haben uns mit schönem Frühlingswetter beglückt. Das Erste was wir natürlich getan haben, ist den Grill endlich wieder dauerhaft auf dem Balkon aufzustellen. Nicht das wir die Grillsaison unterbrochen hätten, aber über den Winter haben wir unseren Weber Elektrogrill in den Keller gestellt und nur bei Bedarf mit hoch auf den Balkon zum Grillen genommen. Nicht, dass das gute Stück noch kaputt geht! Nun hat er aber wieder seinen festen Platz auf unserem sonnigen Balkon und es kann wieder gegrillt werden, was das Zeug hält.


Passend zum frühlingshaften Wetter gab es schöne bunte Hähnchen-Gemüse-Grillspieße. Wichtig bei diesen Holzspießen ist es immer sie vorher in Wasser ein paar Stunden einzuweichen, damit sie auf dem Grill nicht verbrennen. Aufgespießt habe ich Hähnchenstücke, Paprikastücke und Zucchini. Die Zucchini habe ich mit einem Sparschäler in Streifen geschnitten, aufgerollt und aufgespießt. Das sieht doch viel dekorativer aus, oder?

Gewürzt habe ich die Spieße mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl.


Das restliche Gemüse kam als Beilage auch gleich mit auf den Grill. Dazu passt Tzaziki oder ein Kräuterdip.

Habt ihr denn die Grillsaison auch schon wieder eröffnet oder habt ihr sie (wie wir) gar nicht erst unterbrochen?

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

{Völlig Durchgegrillt}

Kommentare:

  1. Das wird meine Familie ärgern, die rühmen sich immer dmit, die ersten am Grill zu sein ;) Sieht wirklich gut aus und ne tolle Idee mit den Zucchinistreifen! Neid auch für den Grill und die Möglichkeit, ihn auf dem Balkon zu nutzen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Zucchini so auf dem Grill muss ich unbedingt ausprobieren, lecker!

    Da wir auch einen Elektrogrill haben, könnte ich sofort grillen.
    Vermute mal, dass wir bei den zukünftigen 15 Grad plus den Grill sehr bald anschmeissen.

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maria.

    Du hast einen superschönen Blog, den ich schon seit einer ganzen Weile mitlese. Ich bin begeistert von deinen Ideen. Deshalb möchte ich dir gern den "Best Blog Award" verleihen und hoffe, dass du dich an dem Event beteiligst.

    Genauere Infos findest du auf meinem Blog: http://www.zimtundtinte.de/?p=857

    Lieben Gruß, Netti


    P.S.: Einen frühlingshaften Gruß nach Halle. Ich habe bis vor Kurzem auch dort studiert und gelebt. Nun vermisse ich die Stadt schon ein wenig :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Maria,
    wir überlegen uns auch gerade den Q140 zu kaufen. Wie sind deine Erfahrungen bezüglich dem Reinigen des Grills und der Haltbarkeit der Seitenablagen (im Internet liest man, dass diese sich bei Sonneneinstrahlung und Belastung mit 300g Steaks nach unten verbiegen). Habt ihr den Grill auf dem Balkon auf einem Kunststofftisch stehen (bei uns käme im Garten ein Kunststofftisch zum Aufstellen in Frage, daher würde es mich interessieren, ob der Grill von außen sehr heiß wird oder ob man lieber den Standtisch von Weber gleich mitkaufen sollte)?

    Viele Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      Reinigen tun wir den Grill wie einen normlen Grill mit einer Grillbürste, einmal nach dem Grillen um groben Schmutz zu entfernen und einmal beim Vorheizen. Wir haben die Erfahung gemacht, dass wenn man den Rost jedes Mal in Wasser mit Spülmittel reinigt, dass sich dann keine schöne Patina auf dem Rost bildet und das Grillgut dann am Rost klebt. Also lieber nur einfach mit der Grillbürste reinigen (gibts auch von Weber ;-)).

      Bei uns steht der Grill im Sommer auf dem Balkon. Wir haben einen Südbalkon, also 100% Sonneneinstrahlung den ganzen Tag. Die Seitenablagen sind dabei eingeklappt (also im Grill verstauf, kann man einfach einklappen) und dadurch geschützt. Wir haben bis jetzt nach einem Jahr noch nicht bemerkt, dass sich die Tische verbiegen. Wir legen beim Grillen da aber auch nur mal einen Teller oder das Grillbesteck drauf, weil gleich neben dem Grill noch ein größerer Tisch steht.

      Der Grill wird schon richtig heiß und zwischen dem unteren "Metallbauch" und dem Tisch wäre dann nicht viel Platz, sodass ich nicht empfehlen würde ihn auf einen Kunststofftisch zu stellen. Besser wäre ein Holztisch oder Metall! Wir haben ihn auf dem passenden Standtisch von Weber stehen und sind damit mehr als zufrieden.

      Falls du noch Fragen hast, dann sag bescheid =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria