Freitag, 14. März 2014

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Schwedisches Apfeldessert

Schwarzwälder Kirschtorte, New York Cheesecake oder eine Schwedische Apfeltorte sind ja echte Kuchenklassiker, die auf jeder Kaffeetafel gerne gesehen sind. Doch muss es immer eine Torte sein? Ich sage: Nein und habe dieses Mal einfach die Schwedische Apfeltorte in ein Dessert verwandelt. So kann man die köstliche Kombination aus Apfel, Sahne und Schokolade auch nach einem guten Essen genießen.


Für das Dessert habe ich einfach die Apfelmasse aus der Schwedischen Apfeltorte abwechselnd mit einer Sahnecreme in ein Glas geschichtet. Getoppt wird das ganze von etwas Kakao.

Wer allerdings doch lieber ein Stück Schwedische Apfeltorte möchte, der schaut einfach mal HIER. Dort habe ich schonmal ein Rezept für eine Schnelle Schwedische Apfeltorte veröffentlicht, die ganz einfach mit Apfelmus gemacht wird.

Schwedisches Apfeldessert
(für etwa 4 Portionen)

3 große Äpfel
1 Packung Puddingpulver "Vanille"
2El Zucker
125ml Apfelsaft
1Tl Zitronensaft

200ml Sahne
200g griechischer Sahnejoghurt
1El Zucker

Kakaopulver oder Schokoladenraspel

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und fein würfeln oder grob raspeln. Die Apfelstücke mit Zitronensaft und Zucker vermischen. Das Puddingpulver in 50ml Apfelsaft auflösen. Die Apfelstücke gemeinsam mit dem restlichen Apfelsaft in einem Topf zum Kochen bringen. Den angerührten Pudding zur Apfelmasse geben und unter ständigem rühren weiterkochen, bis die Masse angedickt ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Apfelmasse auskühlen lassen.

Nun die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Anschließend den griechischen Joghurt unterheben.

In 4 kleine Gläser oder Schälchen abwechselnd Apfelmasse und Sahnecreme schichten. Auf die Desserts Kakaopulver oder Schokoladenraspel verteilen.


Das ist wirklich ein sehr leckeres, frisches Dessert. Am besten schmeckt es gut gekühlt. So kann man es auch wunderbar während dieser schönen Frühlingstage genießen.

Ich wünsche euch ein süßes Wochenende!
 
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

 Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

Kommentare:

  1. Yummy!
    Vielen Dank für's Rezept!
    Viele Grüße + ein schönes WE wünscht
    Britti

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine schöne Idee und schmeckt bestimmt ganz gut :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  3. Das hätt ich jetzt auch gerne als Nachspeise. Tolles Rezept!!
    Lg Jenni

    AntwortenLöschen
  4. Musste gleich an meine Kollegen denken, die sich gerne verwöhnen lassen.
    Schnell und einfach gemacht, werd ich mal mit auf Arbeit nehmen. Muss nicht immer Kuchen sein
    Viele Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. War super lecker, vielen Dank!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria