Dienstag, 25. Februar 2014

Rezepte mit Herz

Letztens erhielt ich eine Mail vom Lifestyle-Blog This Is What We Love eine Nachticht, ob ich Lust hätte an der Aktion "Rezepte mit Herz" teilzunehmen. Auf dem Trendblog wird tagtäglich über topaktuelle Themen und alles, was den Redakteure lieben, berichtet. Die Jungs und Mägels von This Is What We Love lieben auch gutes Essen. Und da komme ich und einige andere Blogger ins Spiel. 


Jeder der Blogger erhielt die 3 Lieblingszutaten von einem Redakteur und sollte daraus ein leckeres Gericht zaubern. Ob Vorspeise, Hauptspeise, Dessert, süß oder herzhaft konnte ich mir selber aussuchen. 

Ich habe die Zutaten von Julia bekommen: Parmesan, Kürbis und Thunfisch. Puhhhh, Julia was hast du dir denn da ausgesucht? Für mich passten die Zutaten erstmal so gar nicht zusammen! Aber wenn Julia diese Zutaten liebt, dann mach ich da auch was Leckeres draus.

Ich brauchte ein paar Tage bis mir eine gute Idee zu diesen Zutaten kam. Ich dachte an den Kürbisketchup den ich schonmal gemacht hatte - passt der zu Thunfisch und Parmesan? Ich dachte an etwas überbackenes, wegen dem Parmesan, aber passt Kürbis und Thunfisch in einen Auflauf? Kürbissuppe? Aber wie soll ich da den Parmesan und den Thunfisch unterbringen? Ihr seht schon mein Kopf dampfte.
Schließlich dachte ich an Pasta. Ich habe schonmal Spaghetti alla puttanesca mit Thunfisch (anstatt der klassischen Sardellen) zubereitet und das war sehr lecker. Parmesan passt perfekt zu Pasta. Und den Kürbis? Den mache ich in die Tomatensoße. Ich habe schonmal Kürbisketchup zubereitet aus Tomaten und Kürbis - das harmoniert sehr gut.

Der Plan stand fest, dann ging es nur noch ans Kochen und Testessen. Das ist dabei heraus gekommen:



 Spaghetti mit Kürbis-Thunfisch-Tomatensoße und Parmesan
(für 2 Portionen)

300g Spaghetti

200 g Hokkaido-Kürbis
  400 g vollreife Strauchtomaten
  1 Zwiebel
  1 Knoblauchzehe

  1 EL Zucker
Salz
1 Msp. Cayennepfeffer 
Pfeffer aus der Mühle
200g Thunfisch aus der Dose
geriebener Parmesan

Für die Soße das Kürbisfleisch würfeln. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und halbieren, Stielansätze und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Mit dem Kürbis in einen Topf geben.

Zwiebeln, und  Knoblauch schälen, alles klein würfeln und zu Kürbis und Tomaten geben. Zucker, 1 gehäuften TL Salz und Gewürze unterrühren und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 30 - 40 Min. köchen.

Alles mit dem Mixstab pürieren. Anschließend den Thunfisch unterheben und ggf. noch mit Salz/Pfeffer, Zucker abschmecken. 
Die Spaghetti al dente kochen und mit der Soße in einem Topf mischen. Die Pasta mit geriebenem Parmesan servieren und schmecken lassen. 

 
Auch andere tolle Bloggerkollegen waren an diesem schönen Projekt beteiligt. Schaut doch einfach mal bei ihnen vorbei, welche Zutaten sie bekommen haben:





Was hättet ihr denn aus Thunfisch, Kürbis und Parmesan gekocht? Ich bin sehr gespannt auf eure Ideen!

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. So auf den ersten Blick eine wirklich schwierige Kombi, aber dein Rezept hört sich sehr lecker an, das werde ich mal ausprobieren.

    Mein erster Gedanke war Kürbispesto, aus gegartem Kürbis, Kürbiskernen, ein bißchen Kürbisöl und natürlich Parmesan, Knoblauch und einem geschmacksneutralem Öl. Dazu dann allerdings frischen Thunfisch, kurz von jeder Seite angebraten. Mit der Dosenvariante hätte ich das jetzt auch nicht zusammenbringen können, schmeckt ja doch sehr anders *lach*.

    LG,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      Das klingt auch sehr lecker. Hätte ich dich mal um Rat gefragt ;-)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Das schaut nach einer interessanten Kombination aus. Vor allem die Präsentation finde ich sehr schick, erinnert mich an das Essen in einem Garni Hotel in Salzburg in dem ich mal war.
    Wenn die Speise eine Göttlichkeit des Ausdrucks ist macht das Essen gleich nochmal mehr Spaß. Man kann einfach so schöne Gerichte zaubern :)
    Lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Mein erster Gedanke war Kürbisrisotto mit Tunasteak
    Sabrina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria