Montag, 20. Januar 2014

{Low Carb} Die perfekten Pfannkuchen als Dessert

Ich habe nun schon mehrere Rezepte ausprobiert um einen guten Low Carb Pfannkuchen (Pancake) herzustellen. Das Problem bei Pfannkuchen ohne Mehl ist es eine Masse herzustellen, die in der Pfanne nicht zerfällt. Normalerweise sorgt das Mehl im Pfannkuchen für eine gute Bindung, aber das fehlt ja in diesem Fall.

Rezepte gibt es im Netz wirklich viele, aber die sind natürlich Geschmackssache. Zuerst habe ich dieses Rezept mit Mandelmehl von Jasmin ausprobiert, was mir allerdings nicht gelungen ist. Die Pfannkuchen sind schnell verbrannt, ließen sich schlecht wenden und haben eher solala geschmeckt. Als zweites habe ich das Rezept aus dem Low Carb Backbuch mit Sojamehl und gemahlenen Haferflocken ausprobiert. Die waren ganz Ok. Sie ließen sich gut braten und waren schön fluffig, aber der Geschmack von Soja ist nicht mein liebster. Außerdem sind in dem Rezept Haferflocken enthalten (eigentlich nicht Low Carb) und durch fehlende Nährwertangaben kann ich den Kohlehydratanteil nicht bestimmen. 

Die (für mich) absurdeste Variante ist mir vor ein paar Wochen über den Weg gelaufen und sie hört auf den Namen "Cream Cheese Pancake" also Pfannkuchen aus Eiern, Frischkäse, etwas Zucker und Zimt. Eier und Frischkäse mit Zucker? das soll schmecken? Das habe ich mich allerdings auch gefragt! Aber weil es so lecker aussah, habe ich es einfach mal versucht.  

Und Und Und?


Leeeeecker! Unglaublich, aber wahr. Die Pfannkuchen ließen sich super wenden (trotzdem empfielt es sich viele kleine zu backen, da die Pfannkuchen schnell reißen) und haben wirklich gut geschmeckt - wie Pfannkuchen eben. Der Liebste hat auch gekostet (natürlich mit einem Schwung Nutella) und hat sie für gut befunden und ich hab mich gefreut wie eine kleine Schneekönigin. Endlich ordentliche Pfannkuchen.

Entdeckt habe ich das Rezept HIER im Zusammenhang mit eine Art Tiramisu. Da wir gerade zum Abendessen eingeladen waren und ich zur Dessertbeauftragten ernannt wurde, wollte ich dieses Tiramisu nachmachen. Also habe ich viele kleine Pfannkuchen gebacken und sie in eine Form mit Apfel-Zimt-Kompott und Marscarponecreme geschichtet. 


Low Carb Pfannkuchen
(für 1 Portion)

55g Frischkäse
2 Eier
1El Xucker (oder Zucker)
1/2 Tl Zimt

Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Handrührgerät vermixen. Eine Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen ggf. mit etwas Butter von beiden Seiten ausbacken. Das Rezept ergibt etwa 5-6 kleine Pfannkuchen.

Tipp: Lieber viele kleine Pfannkuchen backen, denn diese lassen sich besser wenden. 

Für das Tiramisu: Die ausgekühlten Pfannkuchen abwechselnd mit Mascarponecreme (Mischung aus geschlagener Sahne, Mascarpone und etwas Xucker) und selbst gekochtem Apfel-Zimt-Kompott schichten. Die oberste Schicht mit etwas Zimt bestreuen.


Den Gastgebern hatte ich übrigens vorher nicht erzählt woraus die Pfannkuchen bestehen (aber sie wussten natürlich, dass es Low Carb Pfannkuchen sind) und sie waren genauso überrascht wie ich, dass es nur Eier und Frischkäse waren. 

Natürlich kann man dieses leckere Tiramisu auch mit normalen Pfannkuchen herstellen. 

Was sagt ihr zu dieser Pfannkuchenvariante? Habt ihr sie auch schon ausprobiert?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Maria!

    Super Rezept! Ich habe mich kürzlich erst an Buchweizenpfannkuchen gewagt, da Buchweizen ja den Insulinspiegel auch nicht in die Höhe treibt, aber sie waren grauenvoll. Vielen Dank für das Rezept, ich werde es bald ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katie,

      Ja Buchweizen hat einen Eigengeschmack den nicht jeder mag. Versuch diese Pfannkuchen, die sind einfach super!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Habe sie heute ausprobiert, damit ich sie als Mittagessen on the go mampfen konnte! :)
      Zeigte sich dass es super ging, war am Anfang etwas unsicher ob ich es auch nur mit einer Gabel verquirlen konnte. Deshalb hatte ich auch kleine Klumpen in meiner Eiermasse. Es zeigte sich, dass die kleinen Philadelphia Klumpen aber kein Problem waren :)
      in diesem Zusammenhang habe ich mir Überlegt ob es nicht auch mit Hüttenkäse gehen würde. Schlussendlich ist ja das Ei die Masse die das ganze zusammenhält.Und solange Hüttenkäse einwenig schmilzt.. würde ich sagen das könnte klappen. Mich hat es beim Essen auch nicht gestört, dass gewisse Teile vom Pfannkuchen etwas intensiver im Philadelphia Geschmack waren. :)

      Löschen
  2. Wie lustig, mein Mann ist auch nach low carb bzw. schlank im Schlaf und ich habe heute überlegt wie man wohl low carb Pfannkuchen machen könnte und siehe da, hier ist ein passendes Rezept. Jetzt muss ich nur schauen, ob er abends Frischkäse essen darf, da dieser auch KH enthält, sonst würde ich davon heute Abend eine herzhafte Variante machen mit Chicoree-Salat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo bajka,

      Das nenn ich mal Gedankenübertragung =)
      Ich hab sie auch schon herzhaft gebacken (also ohne Zucker und Zimt und mit etwas Salz) und habe sie dann gefüllt und überbacken. Lecker!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Sieht ja ganz lecker aus aber mal eine Frage .. schmeckt man den Frischkäse eigentlich raus? Ich mag zwar Frischkäse, aber wenn ich ihn bisher in Kuchen verarbeitet habe, ist dieser Eigengeschmack nciht so meins. Wie ist das bei den Pfannkuchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ivi,

      Nein man schmeckt den Frischkäse nicht. Es schmeckt wie normale Pfannkuchen und meine Freunde konnten nicht sagen, woraus ich die gemacht habe, also gibt es keinen deutlichen Käsegeschmack.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Voll klasse. Ich dachte erst die Lösung wären wieder Bananen, die ich gelinde gesagt scheuslich finde :D Aber so finde ich es super, wird defintiv ausprobiert,
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Die klingen echt richtig gut und sehen auch toll aus. Mit körnigen Frischkäse wird das aber nicht funktionieren, oder? Den hätt ich jetzt nämlich schon zuhause. ;)
    Liebe Grüße,
    Lynelle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lynelle,

      Nein, ich glaube mit körnigem Frischkäse wird das nicht funktionieren.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  6. Die muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Ich habe noch nid Pfannkuchen gemacht. Aber die tönen und sehen richtig lecker aus.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  7. Mmmh... klingt lecker! Ich glaube, damit könnte ich sogar meinen Schatz überzeugen :)
    VLG Bloody

    AntwortenLöschen
  8. Wow...das klingt lecker! Werde ich testen!

    Danke!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt wirklich gut... Muss es Frischkäse sein oder geht auch Philadelphia ?

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Catrin,

      Ist das nicht das gleiche? Ich habe Philadelphia verwendet.

      VieleGrüße,
      Maria

      Löschen
    2. Es ist nicht das Gleiche. Frischkäse wird aus Milch hergestellt und etwas Speisesalz. Philadelphia aus folgenden Inhaltsstoffen: Milcheiweißerzeugnis, Speisesalz,Verdickungsmittel

      Löschen
    3. Philadelphia IST ein Frischkäseerzeugnis. Was für ein Mummpitz. Milcheiweißerzeugnis... Na? Genau, Milch.
      Frischkäse kann natürlich auch Quark, Mascarpone, etc sein, aber eigentlich meint man doch immer Philadelphia-artige mit Frischkäse ;)

      Löschen
  10. Bujaaa! Was für eine clevere Idee, das so zu machen! Hätte ich auch als "klappt eher nich" abgestempelt, aber es is gigantoman, dass du es für uns ausprobiert hast. Und ohne Frage- das wird nachgemacht! Und obendrauf dann frische Früchte, uh ja. : )
    Einen wunderbaren Abend noch, liiiiiebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Maria, ich habe eben Pancakes aus 1 Banane und 2 Eiern gemacht und die waren auch echt überraschend lecker und sehen tatsächlich aus wie Pancakes..nur eben ein bisschen weicher, habe nicht erwartet das es klappt. Mit Frischkäse hört sich das auch sehr lecker an, das werde ich definitiv testen :) danke für das Rezept.

    Liebe Grüße, Katharina von adore2bake.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Super Rezept wird definitiv mal ausprobiert. Schade das wir das ganze Wochenende nicht daheim sind.
    Hab bisher die Pfannkuchen immer mit Ei, Eiweißpulver, Stevia und ein bisschen Milch gemacht und die waren auch bisher sehr lecker aber teilweise sehr schwer zu "dosieren" so das sie jedes mal anders werden wenn ich sie mache xD

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, Maria,
    Mein pancake Rezept ist so ähnlich.

    Habe letztens welche als Ofen pancakes gemacht:
    100g frischkäse, 3eier, 2tl Süße

    Zutaten verrühren und portionsweise in die mulden eines gefetteten muffinblechs geben.
    165° ca.20min.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Coole Idee Sabine,
      das werde ich auch mal testen!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  14. Super, Danke für das Rezept! Wir sind auch seit Anfang Januar auf dem "Low Carb Trip" und ich muss sagen mir gehen schon manchmal die Ideen aus. Die Pfannkuchen hab ich heute natürlich gleich getestet und die sind wirklich der Hammer. Mein Freund ist auch total begeistert. Wir haben ne Quarkfüllung mit gemahlener Vanille dazu gemacht. Ich bin echt froh jetzt dieses Rezept zu haben. Danke das Du uns immer an Deinen tollen Rezepten teilhaben lässt! Ich möchte auch sagen seit dem ich den Zucker und die Kohlehydrate weg lasse bin ich so voller Energie, das ist so toll. Die ist mit nämlich vor 2 Jahren nach einem schweren Autounfall leider abhanden gekommen. Jetzt bin ich schon fast wieder so motiviert wie vor dem Unfall. LG Marion

    AntwortenLöschen
  15. Das hört sich super an und passt auch hier genau zum Speiseplan :-) Darf ich noch wissen, welche Fettstufe der Frischkäse hatte und meinst Du, dass auch 1-3 % Fettanteil reichen, um das Ganze geschmeidig zu halten? Dann wäre es nämlich super-perfekt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      Ich hatte den klassischen Philadelphia mit 69% Fett. Ob das auch mit einem anderen klappt weiß ich nicht. Ich bin kein Freund von Fettreduzierten Produkten, deshalb probiere ich sowas nie aus.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  16. Ich habe gerade den ersten Test-Pfannkuchen gebacken, gleich soll es sie als herzhafte Variante mit gebratenem Gemüse bzw. mit Ricotta und Spinat geben - und was soll ich sagen... ich warte jetzt wie auf heißen Kohlen auf den Gatten, dass er endlich nach Hause kommt, damit wir essen können. Die schmecken ja wirklich IRRE gut! Tolle Sache, und so einfach! Danke Dir dafür!

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lasst es euch mal schmecken liebe Katharina.
      Ich habe sie auch schon herzhaft als Enchiladas gemacht und am Sonntag gibts die zum Frühstück. Yummi =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  17. Eine super Idee , ich hätte nie gedacht , dass das wirklich schmeckt - aber die Pfannkuchen sind super . Leider mag ich Mandelmehl nicht so gerne und dachte schon ich müsste auf meine geliebten Sonntagspfannkuchen verzichten... Danke für das Rezept !
    LG Kristin

    AntwortenLöschen
  18. suuuper lecker, ich hab noch ne Prise Johannisbrotkernmehl reingemacht, da sind sie fester, find ich :)
    ein tolles Rezept, bin gespannt, was meine Tochter dazusagt ... DANKE

    AntwortenLöschen
  19. Das Rezept klingt super. Werd ich morgen direkt mal ausprobieren. :) freu mich schon!

    AntwortenLöschen
  20. Danke für das Rezept, werde ich morgen zum Frühstück machen :)
    Könnte man statt Frischkäse auch Magerquark verwenden? Hat jemand das schon ausprobiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanna,

      Ich habe es selber noch nicht mit Quark probiert, könnte mir aber vorstellen, dass es klappt. Einfach mal ausprobieren.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  21. Gab es gerade zum Mittag und ich muss sagen sie sind köstlich! Ich hab schon mehrere Male welche Pribiert die aber nie wirklich lecker waren. Diese schmecken aber wirklich super und sind sehr leicht und nicht so "kompakt" wie es die mit Sojamehl waren.

    www.makeitlowcarb.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  22. Die sind sooo lecker. Ich habe grade meinem Mann eine Portion gemacht (24 Stück in einer Pofertjes-Pfanne) und obwohl er eher ein Skeptiker ist, haben im die Pancakes so lecker geschmeckt, daß er gleich eine zweiter Portion wollte :-)

    Danke, daß du das Rezept mit uns geteilt hast.

    Lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,
    beim ersten durchlesen, dachte ich, WIE soll das funktionieren ?! Hatte schon einige Rezepte ausprobiert aber meistens für die Biotonne :-( schade wegen der teils teuren Zutaten. Aber gestern dachte ich, was sollst die wenigen Zutaten machen mich nicht arm ;-) und siehe da...........obwohl es eine dünnflüßige Maße ist läßt es sich ausbacken und was noch besser ist, es schmeckt gut. Vielen Dank für dieses Rezept, es war Zeit, weil ich Pfannekuchen liebe und echt schon vermisst habe.
    LG Flöckchen

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Maria, das ist aber eine tolle Idee! Hab noch einige Pfannkuchen übrig und das ist die perfekte Resteverwertung dafür :) Und ein Tiramisu mit Äpfeln wollte ich auch schon lange mal machen. Zwei fliegen mit einer Klappe geschlagen :))
    Lg Jenni

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe heute das Rezept mal ausprobiert.
    Und ja es hat alles super funktioniert.
    Und da der Hunger soooo groß war habe ich das Rezept etwas abgewandelt:
    65g Aldi-Nord Frischkäse-Fass
    3x Eier
    1x Prise Salz
    40g Butter zum Braten
    Das Eigelb/Eiweiß habe ich getrennt und das geschlagene Eiweiß zum Schluss vorsichtig untergehoben.
    Ich habe zwei große Eierkuchen gebacken und diese sind super fluffig geworden und auch heil geblieben. Also alles super.
    Wichtig, nicht zu heiß braten, bei mittlerer Temperatur (E-Herd 3 bis 4). Lieber etwas länger braten.
    Durch das fehlende Mehl scheint der Ei-Geschmack etwas stärker hervorzutreten.
    Ich würde sagen ein super Grundrezept für süße und herzhafte Eierkuchen/Omeletts.
    Hier noch die Nährwertangaben:
    804kcal; Fett=77g; Eiweiß=30g; KH=4,14g
    Das Rezept hat ein günstiges Fett/Eiweißverhältnis, sehr wenig KH und durch die Butter ein ausgewogenes Verhältnis der verschiedenen Fettsäuren.
    Also für die low carb / Keto - Ernährung sehr gut geeignet.
    Danke für den Blog Maria.
    LG Fred

    AntwortenLöschen
  26. Echt gut! Hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet! Ich könnte mir auch gut vorstellen ein paar fettarme Schinkenwürfel mit in die Pfanne zu schmeißen, dann halt nur den Zimt weglassen. Bei mir war der Teig recht flüssig, hab dann Kaiserschmarn draus gemacht.

    AntwortenLöschen
  27. Habt ihr ne gute Idee was man als süße Beilage dazumachen könnte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Man kann Kompott, frische Früchte, Quark, Joghurt, Sahne oder Schokosoße dazu servieren. Eben alles, was man auch zu normalen Pfannkuchen serviert.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  28. Schmecken die auch kalt, am nächsten Tag?

    AntwortenLöschen
  29. Danke dir! Dann werd ich das ganz sicher ausprobieren!

    Meinst du, ich kann auch flüssigen Süßstoff nehmen oder wird der Zucker für die Konsistenz benötigt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es noch nicht mit flüssigem Süßstoff probiert, denke aber, dass man den Xucker/Zucker schon für die Konsistenz benötigt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  30. Schönen guten Abend! Hatte heute mal spontan Lust auf Pfannkuchen ....wie es der Zufall wollte, fand ich dieses interessante Rezept. Ich hatte natürlich nach Küchlein ohne Mehl gegoogelt! Habe sie mit Kokosöl gebraten und sie dabei noch mit Kokosraspeln bestreut! Hab meinen Schatz heute damit zum Kaffee überrascht.... Fazit: Fabelhaft! Gefällt mir besser, als die Mehlversion! Werde sie demnächst auch herzhaft zubereiten! Vielen Dank für diese zauberhafte Seite :-)

    AntwortenLöschen
  31. Auch sehr sehr lecker : Pfannkuchen aus Bananen und Ei
    Eine Banane feinmatschen und mit zwei Eiern verruehren. Dazu wahlweise rohen Kakao, Kokosraspeln, Leinsamen, Nuesse etc. geben und gut durchruehren. Dann in der Pfanne in Kokosöl backen. Vorsichtig (!) wenden. Wirklich den Versuch wert, ich esse die jetzt minimal zweimal die Woche, weil sie so lecker sind ... Die mit dem Frischkaese probiere ich diese Woche aus!

    AntwortenLöschen
  32. Seit 2 1/2 Monaten glücklicher und überzeugter LCHF Esser. = 8kg weniger und immer auf der Suche nach 'Artgenossen'. Freue mich total auf diese Pfannkuchen heute Mittag und auf Deinen Blog. :-) Bis bald! Anja

    AntwortenLöschen
  33. Nachtrag: Pfannkuchen getestet. Ohne Zucker, ich stehe auf Herzhafte Beläge und gebe grunsätzlich nie Zucker in Pfannkuchenteig. Sie sind KÖSTLICH!!! Und aufgenommen in meine Liste von neuen Lieblingsgerichten. Sie gehen super flott und braten bei ganz zarter Hitze in Windeseile fertig. (Ich habe einen Esslöffel Eiweißpulver zugegeben, könnte natürlich die Konsistenz verbessern). Bestrichen wurden sie anschließend mit Gorgonzola oder für die Süßen mit Himbeerkompott.

    Danke für das tolle Rezept, ich werde weiter bei dir stöbern! Gruß - Anja

    AntwortenLöschen
  34. Vielen dank für das rezept! Ich habe gestern pancakes mit mandelmehl gebacken, die waren mir etwas zu krümelig. Grade dann mit banane ausprobiert und es liegt mir schwer im Magen. Deine Variation klingt wahnsinnig lecker und wird morgen getestet! :)

    AntwortenLöschen
  35. Ich frage mich, ob man das ganze auch ohne Frischkäse bewerkstelligen könnte, da ich laktoseintolerant bin?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Ohne Frischkäse wäre es einfach nur ein Omelett. Ich würde einfach lactosefreien Frischkäse nehmen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  36. Was für einen Frischkäse hast du denn verwendet?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Man nimmt ganz stinknormalen Frischkäse von Exquisa, Philadelphia oder irgendeiner Eigenmarke.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  37. Hallo,
    ich habe es mit fettarmen Frischkäse ausprobiert und die Pfannkuchen sind auseinander gefallen. Kann es an dem Frischkäse liegen? Es hat außerdem zu stark nach dem Käse geschmeckt. An was kann das liegen?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Am fettarmen Frischkäse! Bei Low Fat Produkten wird Fett durch Wasser ersetzt, somit ist im Pfannkuchenteig auch mehr Wasser und das wirkt sich negativ auf die Bindung aus.

      Grundsätzlich sollte man die Pfannkuchen auch vorsichtig in der Pfanne wenden und die Pfannkuchen nicht zu groß machen!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  38. Vielen Dank für das Rezept. Hab mir die Pancakes gerade zum Frühstück gemacht und bin geschmacklich total überrascht gewesen. Man schmeckt relativ wenig von dem Ei, dafür kommt der Frischkäse gut raus. Habe dazu Obst gegessen, weil der Frischkäsegeschmack ziemlich intensiv ist.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria